SSV 1487 Eberbach e.V.

Aktuelles 2023

Zum Abschluss der LP Landesliga Ost kam es heute zum Duell

SSV 1487 Eberbach I – KKS Stebbach I  .

Der vorletzte gegen den letzten versprach ein heißes Duell da Stebbach mit 4:1 hätte gewinnen müssen um noch an uns  vorbei zu kommen. Aber es kam anders….

Bei Dirk auf Position 1 hatte sein Gegner nach der 2. Serie schon 10 Ringe Vorsprung den Er trotz einer guten 89:83 Serie nicht mehr einholen konnte und mit 343:348 Ringen den 1. Punkt für Stebbach abgab.

Bei Michael auf Position 2 war trotz eines 5 Ringe  Vorsprungs  nach der 3. Serie plötzlich ein 4 Ringe Rückstand, da halfen auch die guten 91 zu 90 Ringe in der letzten Serie nicht mehr, 343:346 der 2. Punkt für Stebbach.

Auf Position 3 hatte Steffen nach der 2. Serie 12 Ringe Vorsprung, seine  Gegnerin kam aber noch einmal auf 5 Ringe ran, konnte aber in der letzten Serie nicht mehr mithalten 329:311 Ringe hieß es am Ende, 1. Punkt für Eberbach.

Auf Position 4 war nach der 3. Serie bei Roland der Vorsprung auf 14 Ringe angewachsen. Er gewann letztendlich mit 334:321 der 2. Punkt für Eberbach.

Wolfgang auf Position 5 hatte nach der 2. Serie 18 Ringe Vorsprung den Er trotz eines Aufbäumens seines Gegners in der 3. Serie bis zum Schluss nicht mehr her gab und mit 341:310 den 3. Punkt für Eberbach holte.

War es doch ein versöhnlicher Abschluss und mit einem 3:2 Sieg Platz 5 gehalten.

 

(Bild privat, von li.) Dirk Zimmermann, Michael Brockmann, Pia Sauer, Roland Johe,

Steffen Kreß und Wolfgang Stadler

 

29.01.2023/ W.S.

Luftgewehr Oberliga 

Knapp verloren, aber teuer verkauft

Beim letzten Oberliga – Kampf in dieser Saison musste die 1. Mannschaft unseres Vereins in Kronau antreten. Diese Mannschaft hat bisher alle Begegnungen für sich entscheiden können, und steht damit zurecht auf Platz 1 der Liga. Die Vorzeichen waren somit klar. Der SSV Kronau war auch in dieser Begegnung klarer Favorit. Aber unsere 1. Mannschaft ist trotzdem mit großem Ehrgeiz an diese schier unlösbare Aufgabe herangegangen, und hat trotz Niederlage 2 Einzelpunkte ergattert, die nicht unbedingt zu erwarten waren.

Auf Position1 hatte es Stephan mit Alexander Widelski zu tun. Dieser wie auch die meisten anderen wurden auch schon in der Bundesliga – Mannschaft von Kronau eingesetzt. Er hatte trotz guten 385 Ringen gegen die 391 seines Gegners keine Chance. Xenia auf Position 2 ereilte das gleiche Schicksal wie Stephan. Ihren 380 Ringen standen am Ende die 389 von Melanie Nietschke gegenüber.

Steffen auf Position 3 schoss an diesem Tag seinen besten Wettkampf dieser Runde! Mit 386 R. zu 385 R. konnte er Andreas Pinter diesen Punkt abringen. Ein klasse Duell! Erwähnenswert ist die erste Serie von Steffen. Er brachte das Kunststück fertig, mit einer 7 noch 97 Ringe zu schießen!

Position 4 wurde von Marvin besetzt. Er hatte mit Rückenwind zu kämpfen, und setzte einige Schüsse knapp rechts neben das Zentrum der Scheibe. Trotzdem erreichte er noch 369 Ringe. Die reichten jedoch bei weitem nicht aus, seinem Gegner Christian Butz gefährlich zu werden. Er schoss 383 Ringe zum lockeren Punktgewinn.

Kommen wir nun aus Eberbacher Sicht zum Highlight des Tages. Unsere Wundertüte Max erwischte einen Sahne–Tag!
Er erreichte mit 98 / 97 / 95 / 97 ein Traumergebnis von 387! Sein persönlicher Wettkampf – Rekord! Sein Kontrahent Benjamin Butz konnte nur in der 1. Serie mithalten, und verlor am Ende dieses Duell. Seine 381 reichten an diesem Tag nicht.

Trotz der 3:2 Niederlage konnten wir immerhin 2 super herausgeschossene Einzelpunkte mit nach Hause nehmen. In der Abschlusstabelle steht unser SSV Eberbach nun auf dem 5. Platz punktgleich hinter Marbach.

Eine klasse Saison, die uns wohl auch in der nächsten Runde spannende Oberliga – Kämpfe bescheren wird.

(Bild privat, von li.) Steffen Kreß, Marvin Wäsch, Xenia Scherer,
Max Kreß, Stephan Mißler und Patrick Joho

 

24.01.23/TM

Dreikönigs Schiessen beim SSV Eberbach

 

Am heutigen Dreikönigs Schiessen im Schützenhaus trafen sich 14 Schützen, um mit dem besten Schuss, die Dreikönigs Scheibe zu gewinnen.

Bester Schütze wurde  in diesem Jahr wieder der Gewinner vom letzten Jahr, Lothar Braun

Herzlichen Glückwunsch zum Sieg.

06023/ MW