SSV 1487 Eberbach e.V.

Aktuelles

10. Großkaliber-Ranglistenturnier in Pleutersbach

 

Am Samstag, den 19.10.2019 fand wieder das Großkaliber-Ranglistenturnier in Pleutersbach statt.

Vom SSV Eberbach gingen 4 Schützen an den Start.

Thomas Bäuerle:                1. Platz 264 Ringe       Disziplin 2.53 Pistole 9 mm Luger

                                             2. Platz 273 Ringe       Disziplin 2.55 Revolver .357 Magnum

                                             2. Platz 254 Ringe       Disziplin Revolver 44 Mag.

                                             2. Platz 253 Ringe       Disziplin Pistole .45 ACP

Roland Johe:                      7. Platz 247 Ringe       Disziplin 2.53 Pistole 9 mm Luger

                                             3. Platz 261 Ringe       Disziplin 2.55 Revolver .357 Magnum

Philipp Springer                10. Platz 244 Ringe      Disziplin 2.53 Pistole 9 mm Luger

Lothar Münch                    23. Platz 175 Ringe      Disziplin 2.550Revolver .357 Magnum

Mannschaftswertung:

                                           1. Platz  705 Ringe       Disziplin 2.55 Revolver .357 Magnum

                                           2. Platz 755 Ringe        Disziplin 2.53 Pistole 9mm Luger

Wir gratulieren allen Schützen für ihre guten Ergebnisse und Tabellenplätze.

Die komplette Liste unter Unser Sport.

 

19.10.19/MW


LG Auflage 2. Wettkampf KOL

 

Eberbach 1 verteidigt Tabellenführung

 

Der 2. Ligawettkampf in der Kreisoberliga fand in Brombach auf Scheibenzuganlagen statt, die für Eberbach immer wieder mit Problemen verbunden sind. In ihrer Begegnung gegen Moosbrunn 1 hatte der Gegner an Position 1 und 2 jeweils starke Schützen bzw. Schützinnen, so dass der Ausgang der Begegnung eher offen war. In diesem Sinne fand sogleich bei der Paarung 3 der erste Nervenkitzel statt, weil Lothar Braun unerwartete Schwierigkeiten hatte, seinen Gegner mit für ihn ungewohnten 293:289 Ringen zu bezwingen.

 

An Position 2 fand auf wesentlich höherem Niveau der nächste Nervenkitzel statt. Gabriele Hammer-Zeitler lag nach 20 Schüssen gegen ihre Gegnerin mit 199:200 Ringen zurück, konnte aber in der letzten Serie mit nervenstarken 100:98 Ringe noch die Begegnung zu ihren Gunsten (299:298) entscheiden und damit nicht nur den entscheidenden zweiten Siegpunkt erringen, sondern setzte sich damit auch in der Eberbacher Setzliste auf Rang 1.

 

Auch an Position 1 ging es zwischen Wulfrin Schatz und seinem Gegner äußerst spannend zu. Auch hier lag der Eberbach Schütze nach undiskutablen 3 Schüssen in die 9 nach 20 Schuss mit 197:198 Ringen zurück. Nach der letzten Serie mit 100:99 Ringen musste wegen Gleichstand von 297:297 Ringen ein Stechen entscheiden. Dies ging zwar leider 9:10 verloren; dennoch war am 2:1 Sieg der 1. Eberbacher Mannschaft nicht zu rütteln. Damit konnte zunächst die Tabellenführung in der KOL gehalten werden.

 

WS 14.10.2019


Auftakt der Ligawettkämpfe LG Auflage

Alle 3 Eberbacher MA siegreich

Am 30.09.2019 fand in Spechbach der Auftakt der Ligawettkämpfe  Luftgewehr 2019/2020 statt. Eberbach war wie im Vorjahr mit 3 Mannschaften am Start. In der mit 7 Mannschaften umfassenden Kreisoberliga startet Eberbach 1 als Titelverteidiger, während Eberbach 2 nach ihrem Abstieg aus der KOL und Eberbach 3 nach ihrem Aufstieg aus der B-Klasse beide in der A-Klasse vertreten sind.

In der Kreisoberliga musste Eberbach 1 gegen Spechbach 2 an den Start. An Position 1 brachte Wulfrin Schatz einen guten Wettkampf zustande und siegte gegen seinen Gegner in einer hochklassigen Begegnung mit 300:299 Ringen. Gabriele Hammer-Zeitler an Position 3 hatte mit ihrem Gegner weniger Probleme und holte mit 300:292 Ringen den zweiten Punkt und damit schon den Sieg. Lothar Braun an Position 2 hatte noch mit den Nachwirkungen einer Mageninfektion zu kämpfen und erkämpfte gegen seinen Gegner ein 297:297 Ringe-Unent-schieden, so dass wieder mal ein Stechen über den 3. Mannschaftspunkt entscheiden musste. Lothar als vereinsinterner „Stechmeister“ ging gewohnt selbstsicher in das Stechen, musste sich aber im zweiten Schuss mit 9:10 geschlagen geben. Trotzdem war der Sieg der 1. MA dadurch mit 2:1 sichergestellt.

In der 4 Mannschaften umfassenden Kreisoberliga A kam die 2. Mannschaft in der Besetzung Klaus Bickel (296 Ringe), Friedrich Oeß (296 Ringe) und Reinhard Zahn gegen Brombach 2 zu einem ungefährdeten 3:0 Sieg. Überragender Schütze war hier Reinhard Zahn mit 299 Ringen.

In der 3. Mannschaft erzielte Annette Schatz mit 298 Ringen ihr seit Jahren bestes Ligaergebnis und sicherte in gewohnt schneller Schießzeit gegen ihren Gegner (291) den ersten Punkt. An Position 3 schoss Franz Zeitler seine erste Serie (93:98) zu schnell und konnte daher letztendlich nach guten 97 und 98 Ringen mit 288 Ringen das gegnerisch Ergebnis von 290 Ringen nicht mehr ganz erreichen und musste den Ausgleich zum 1:1 hinnehmen. Anneliese Gliese an Position 2 gelang es, nach der ersten Serie ihre Nervosität ablegen und sicherte mit 293:289 Ringen den nicht unbedingt erwarteten Mannschaftssieg gegen Moosbrunn 2.

Als Ranglistenschützen erreichten mit der Luftpistole Thomas Bäuerle und Christiane Weidner  278 und 274 Ringe.

 

WS 30.09.2019


Siegerehrung des 46. Vereinspokalschiessen im Schützenhaus

 

Am vergangenen Freitag 27.09. fand in unserem Schützenhaus die Siegerehrung unseres 46. Vereinspokalschiessen statt. Die Sieger in der Jugendwertung sowie der beiden Mannschaftswertungen standen zu diesem Zeitpunkt schon fest.

Wie im vergangenen Jahr wurden die Sieger der Einzelwertung in der Damen und Herrenklasse in  einem Finalschiessen ermittelt. Der Finalmodus entspricht dem von internationalen Schiesssportereignissen wie Olympischen Spielen oder Weltmeisterschaften. Geschossen wurde auf die elektronische Trefferanzeige mit leicht modifizierten Scheiben. Das Finale wurde für die ca. 50 Zuschauer von OSM Joho moderiert.

 

 

 

 

 

 

Zunächst gingen die Damen in das Finale, welches Marina Ostertag Smith, gefolgt von Heidi Vesper und Ute Fink, für sich entscheiden konnte. Die Damen lieferten sich bis zum Ende einen spannendes Finale bei dem die Führung stetig wechselte. Am Ende hatte die Siegerin Marina Ostertag-Smith die stärksten Nerven.

1.Platz Marina Ostertag-Smith (Akkordeon Orchester) Mitte

2.Platz Heidi Vesper (Kerwe Club Rockenau) Links

3.Platz Ute Fink (Die Unglaublichen) Rechts

 

Bei den Herren sicherte sich Fabian Zimmermann (MGV Liederkranz) den Sieg, auch er bewies Nervenstärke bis zum Schluss. Platz zwei  ging an Nicolai Kaufmann, den 3. Platz belegte Armin Kaufmann, beide vom ISV Kailbach.

 

1.Platz Fabian Zimmermann (MGV Liederkranz) Mitte

2.Platz Nicolai Kaufmann (ISV Kailbach) Links

3.Platz Armin Kaufmann (ISV Kailbach) Rechts

Der 1. Platz Jugend ging an Konrad Bode gefolgt von Max Bode, beide vom Pfadfinderstamm der Silberreiher. Die erfolgreichen Jugendlichen erhalten Medaillen sowie einen Gutschein.

 

Die Siegreichen Damen durften sich über Medaillen und Blumensträusse freuen. Die Siegreichen Herren erhielten ebenfalls Medaillen sowie Bierpräsente.

 

In der Mannschaftswertung Damen ergaben sich folgende Platzierungen:

1.Platz KC 80 Eberbach

2.Platz Kerweclub Rockena

3.Platz Deutschritter Traudel’s

Bei den Mixedmannschaften ergab sich folgendes Bild

1.Platz Liederkranz Eberbach

2.Platz ISV Kailbach

3.Platz Akkodeonorchester

Die Sieger der Mannschaftswertung erhielten einen Wanderpokal, darüber hinaus gab es für jede platzierte Mannschaft Bier oder Weinpräsente sowie ein Glaspokal.

Der SSV Eberbach bedankt sich auf diesem Wege bei den über 180 Teilnehmern die in 35 Mannschaften an der Veranstaltung teilgenommen haben.

Ein ganz dickes Dankeschön an die vielen Helfer, ohne die man so ein Event nicht durchführen könnte. Jeden Abend in der Woche in Küche, an Theke, PC, Auswertung, Schreiber und Aufsichten in der Halle. Man braucht sehr viele Leute und es ist toll, dass der Verein mit seinen Mitgliedern immer wieder solch eine Veranstaltung durchführen kann.

 

29.09.2019/PJ


ASS Auflage BSV: 1 x Gold, 1 x Silber und

4 x Bronze für Eberbach

 

Beim Alters- und Seniorenschießen des BSV in Mannheim waren die Eberbacher Auflageschützen mit 2 Mannschaften vertreten, die altersmäßig klassenübergreifend gebildet werden konnten. Allerdings wird in Mannheim beim ASS auf Papierscheiben geschossen, das die Eberbacher mittlerweile weniger gewöhnt sind. Erschwerend kommt hinzu, dass die Zeitvorgabe gegenüber der SpO um 10 Minuten verkürzt ist, was bei den extrem langsamen Scheibenzuganlagen grenzlastig ist und die Scheibenhalterung sehr unterschiedlich und so weit vor den Schützen anhält, dass z. B. Sitzendschützen kaum oder gar nicht an die Scheiben zum Wechseln kommen, es sei denn, sie stehen nach jedem Schuss auf, was natürlich ein völliges Unding ist. Gleichzeitig wird ein Scheibenwechseln für Sitzendschützen nicht gestattet. Die Sportleitung des BSV, auf diese Diskrepanzen angesprochen, hat hierfür keine wirklich sinnvolle Begründung, sondern nur eine an das Beamtenzeitalter des 19. Jahrhundert erinnernde Antwort „Das steht in der Ausschreibung, war schon immer so und die Sitzendschützen sollen halt aufstehen“!

Aber zurück zu den Erfolgen der Eberbacher Auflageschützen. Die 1. Mannschaft in der Besetzung Gabriele Hammer-Zeitler, Klaus Bickel und Wulfrin Schatz kam durch eine geschlossene Mannschaftsleistung auf 894 Ringe und den dritten Platz. Gabriele musste schon in der Vorbereitung wegen Lichtdefekt am Stand diesen wechseln, brachte aber dennoch 298 Ringe auf die Scheiben, was den 2. Platz in der Klasse S2w bedeutete. Klaus, aufgrund der verkürzten Zeitvorgabe schon stark verärgert, gelang trotzdem mit ebenfalls 298 Ringen eine gute Leistung und den verdienten 3. Platz bei den Senioren 3. Wulfrin als notgedrungenes „Stehaufmännchen“ erzielte ebenfalls 298 Ringe und kam auf den 4.Platz  bei den Senioren 3.

Die 2. Mannschaft wurden von den Schützen Annette Schatz (295 Ringe, Platz 3 bei den Seniorinnen 2w), Reinhard Zahn (296 Ringe, Platz 8 S4) und Fritz Oeß (291 Ringe, Platz 12, S5) gebildet. Das Gesamtergebnis von 882 Ringen bedeutete Platz 12.

Ebenfalls am Start waren unsere zwei Luftpistolenschützen Thomas Bäuerle und Christiane Weidner. Beide lieferten einen guten Wettkampf ab. Thomas Bäuerle kam bei den Senioren 2 auf 285 Ringe und Platz 3, während es Christiane Weidner mit 281 Ringen vorenthalten blieb, in der Klasse S4w die einzige besonders umjubelte Goldmedaille für Eberbach zu erringen.

15.09.2019 WS


Freundschaftskampf gegen Appenhofen

 

Zur Vorbereitung auf die bevorstehende Ligarunde fand am Wochenende ein Freundschaftkampf gegen Appenhofen statt. Geschossen wurden zwei Wettkämpfe. Die Ergebnisse waren durchweg alle auf einem sehr guten Niveau.

09.09.2019 kß


Deutsche Meisterschaften in München

In der Zeit vom 22. – 31.08.2019 fanden die Deutschen Meisterschaften in München statt.

Der SSV Eberbach durfte in 9 Disziplinen antreten.

Steffen Kreß ging am Freitag, den ersten Wettkampftag an den Stand. In der Disziplin Luftgewehr schoss er ein tolles Ergebnis, 609,3 Ringe.

(Foto privat) Steffen Kreß

Kerstin Liebsch startete mit ihrer Mannschaft aus Ispringen am Dienstagmorgen in der Disziplin Luftgewehr. Sie erreichte 392,4 Ringe.

 

(Foto privat) Kerstin Liebsch

Am selben Tag um 10 Uhr durfte Thomas Müller in der Disziplin Zimmerstutzen antreten. Er erreichte 263 Ringe.

 

(Foto privat) Thomas Müller

Am Mittwoch gingen Karin Kreß (271 Ringe) und Karina Schneider (272) in der  Disziplin Zimmerstutzen an den Start.

 

                                                     (Foto Privat) Karin Kreß

Ab Freitag, den 30.09. kamen die Jugendlichen zum Einsatz.

In der Disiplin KK 3×20 startete Benjamin Dannefelser. Er erreichte 521 Ringe.

In der Diszipiln Luftgewehr 3 Stellung gingen Coco de With (564), Joa Xander (569) umd Xenia Scherer (587) als Mannschaft an den Start.

Xenia erreichte im Einzel einen tollen 14 Platz von 100 Startern.

 

(Foto privat) Xenia Scherer

Als Einzelschütze startete Lukas Schertlen (573).

Am letzten Tag, Samstag der 01.09. durfte Xenia Scherer noch in der Disziplin Luftgewehr (403) antreten.

Es waren wieder schöne Tage in München. Wir gratulieren allen Teilnehmern zu ihren tollen Ergebnissen und wünschen weiterhin Gut Schuss.

 

Alle Ergebnisse unter Unser Sport/ Meisterschaften/ Deutsche Meisterschaften

 

02.09.2019/ MW


Finale RWK KK-Auflage

Eberbach 1 RWK-Sieger A-Klasse, Eberbach 2 mit Abstieg

Der zentrale Finalwettkampf der KK-Auflageschützen in Spechbach hatte für die Schützen des SSV Eberbach 1 ein positives Endergebnis, während die Schützen von Eberbach 2 mit einer „Träne im Knopfloch“ die Heimreise antraten.

Die 1. Mannschaft war als Tabellenführer der A-Klasse mit einem Vorsprung von 26 Ringen auf Spechbach 1 angetreten, so dass die Titelverteidigung fast schon klar war. Vielleicht deswegen konnte die Mannschaft befreit aufschießen und erzielte ein Rekordergebnis von 886 Ringen. Hierzu trug Lothar Braun bei, der bereits zum vierten Mal in dieser Runde 296 Ringe erzielte. Bei Gabi Hammer-Zeitler ist der Knoten auch mal geplatzt; auch sie steuerte 296 Ringe bei. Dritter im Bunde war Wulfrin Schatz mit 294 Ringen.

Da Spechbach 1 auf 881 Ringe kam, konnte der Vorsprung der Eberbacher auf 31 Ringe ausgebaut werden. Mit einem Durchschnitt von 876,67 Ringen (Steigerung gegenüber Vorjahr 22 Ringe) stand der Rundenwettkampfsieg fest und der Vorjahressieg konnte wiederholt werden.

(Foto privat v.li.) Reinhard Zahn, Wulfrin Schatz, Lothar Braun, Gabi Hammer-Zeitler und Jürgen Herbold

Eberbach 2 in der A-Klasse hatte als Tabellenletzter vor dem Abschlusswettkampf einen knappen Vorsprung von 4 Ringen vor dem Tabellenführer der B-Klasse (Spechbach 2). Klaus Bickel konnte mit 291 Ringen wieder überzeugen, während es bei Friedrich Oeß und Annette Schatz mit je 282 Ringen nicht ganz optimal lief. Das Mannschaftsergebnis von 855 Ringen war zwar nicht schlecht, war jedoch gegen die Saisonbestleistung von Spechbach 2 mit 864 Ringen zu wenig, so dass wegen 5 Ringen, die zugebenermaßen in den ersten 4 Wettkämpfen liegen gelassen wurden, der Abstieg in die B-Klasse erfolgt.

Eberbach 3 in der B-Klasse kam aufgrund von diversen Problemen in dieser Saison nicht an ihre Vorjahresleistung heran und belegte den abschließenden 4. Platz. Trotzdem gelang ihr zum Abschluss mit 853 Ringen eine Saisonbestleistung, zu der Anneliese Gliese mit 287 Ringen (Saisonbestleistung), Reinhard Zahn mit 284 Ringen und Thomas Bäuerle mit 282 Ringen (Saisonbestleistung) beitrugen.

In der Einzelwertung aller teilnehmenden 26 Schützen und Schützinnen mit insgesamt 6 Wettkämpfen belegte Lothar Braun mit dem bisherigen Rekordergebnis von 1767 Ringen (Durchschnitt 294,50) und einem Vorsprung von 15 Ringen den ersten Platz. Wulfrin Schatz kam mit einem Schnitt von 292 Ringen auf Platz 2, während Gabriele Hammer-Zeitler durch ihren letzten überragenden Wettkampf mit 291,33 Ringen noch auf Platz 3 vorstieß.

(Foto privat v.li.) Wulfrin Schatz, Lothar Braun und Gabi Hammer-Zeitler

 

Zum Abschluss der Rundenwettkämpfe gilt ein besonderer Dank an den „guten Geist“ Werner Gose, der obwohl kein KK-Schütze bei allen Wettkämpfen den Schützen hilfreich zur Seite stand und insbesondere bei Heimwettkämpfen durch sein Engagement zum positiven Gelingen der Rundenwettkämpfe beitrug. Dank gilt ferner allen Scheibenwechslern, ohne die die Sitzendschützen nicht zum Erfolg kämen. Ferner gilt Dank auch den Schützen und Schützinnen, die durch die Sicherstellung der Verpflegung bei Heimwettkämpfen nicht nur die Schützen, sondern auch den SSV Eberbach unterstützt haben.

 

22.07.2019 WS


Abschluss der Landesmeisterschaften in Ittersbach

 

Am vergangenen Wochenende fand mit dem Luftgewehr die letzte Landesmeisterschaft Disziplin im Jugendbereich in Ittersbach statt.

Unsere Jugendmannschaft mit den Schützen: Leonie Böhm, Benjamin Dannefelser und Max Kreß kam mit 1.095 Ringen auf den 6. Platz.

Leonie schoss sehr konzentriert um kam mit guten 369 Ringen auf den 11. Platz in der Jugendklasse weiblich. Benjamin schoss sogar noch einen Ring mehr, seine 370 Ringe brachten ihn auf Platz vier. Max war mit seinem Schießen nicht zufrieden und landete letztlich mit 356 Ringen auf dem 13. Platz.

Xenia Scherer die in dieser Disziplin für Plankstadt antrat kam mit ihrer Mannschaft auf den 1. Platz.

In der Einzelwertung konnte sie mit sehr guten 382 Ringen die Silber Medaille gewinnen.

Wir wünschen allen Schützen, die die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft erreicht haben „Gut Schuß“.

 

16.07.19 kß


5. RWK B-Kasse KK-Auflage

 

Beim fünften RWK KK-Auflage in der B-Klasse kam die dritte Mannschaft in Wilhelmsfeld leider nur auf 819 Ringe und konnte damit ihren 4. Platz in der B-Klasse nicht verlassen.

 

Mannschaftsbester war Reinhard mit 276 Ringen vor Franz Zeitler, der mit 273 Ringen seine persönliche Bestleistung  wiederholen konnte. Anneliese Gliese erzielte 270 Ringe.

 

Für Eberbach 2 (A-Klasse) war dieser 5. RWK in der B-Klasse von größerer Bedeutung, denn danach hat sich ihr Rückstand gegenüber dem Tabellenführer der B-Klasse, der für den Auf- oder Abstieg entscheidend ist, auf einen Vorsprung von 4 Ringen verändert. Insoweit wird der abschließende 6. RWK in der nächsten Woche in Spechbach die Entscheidung über Auf- oder Abstieg bringen.

 

15.07.2019 WS


5. RWK KK-Auflage der A-Klasse

 

Eberbach 1 baut Tabellenführung aus

 

Beim fünften Rundenwettkampf KK-Auflage in der A-Klasse konnten beide Eberbacher Mannschaften erneut gute Mannschaftsergebnisse erzielen.

In der 1. Mannschaft waren alle drei Schützen zwar diesmal unzufrieden, ohne allerdings wirklich die Ursachen zu kennen. Die Lichtverhältnisse in Eberbach waren nämlich nach der Baumentastungsaktion deutlich verbessert, trotzdem erzielte Lothar Braun „nur“ 291 Ringe; baute seinen Vorsprung in der Einzelwertung dennoch auf 13 Ringe aus. Wulfrin Schatz mit 290 Ringe und Gabi Hammer-Zeitler mit 288 Ringen vervollständigten das Mannschaftsergebnis auf diesmal „nur“ 869 Ringe und betrauerten die „schlechteste“ Saisonleistung. Gegenüber Spechbach 1, die diesmal 861 Ringe auf die Scheiben brachten, konnte die Tabellenführung trotzdem auf einen Vorsprung von 26 Ringen ausgebaut werden. Vor dem abschließenden letzten Wettkampf dürfte damit die Titelverteidigung gesichert sein.

Die 2. Mannschaft steigerte ihre Saisonbestleistung auf 861 Ringe, bleibt aber mit deutlichem Rückstand auf dem 4. und letzten Platz in der A-Klasse. Der Rückstand gegenüber dem Tabellenführer der B-Klasse, der für den Auf- oder Anstieg entscheidend ist, ist jedoch noch aufholbar. Insoweit wird der 5. RWK in der B-Klasse in der nächsten Woche in Wilhelmsfeld sehr interessant. Die Einzelschützen der 2. Mannschaft waren Klaus Bickel mit sehr guten 290 Ringen, Fritz Oeß mit guten 287 Ringen und Annette Schatz komplettierte mit 284 Ringen für den verhinderten Reinhard Zahn das gute Mannschaftsergebnis.  Innerhalb der Rangliste Einzelwertung schossen Anneliese Gliese 278 Ringe und Franz Zeitler 273 Ringe.

 

08.07.2019 WS


Landesmeisterschaften

 

Am vergangenen Wochenende wurden für dieses Jahr, die letzten Medaillen in Pforzheim vergeben.

Einmal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze konnten erreicht werden.

Am Samstag starteten unsere Männer in der Klasse H3 mit ihrem 3×20 Programm. Die Mannschaft mit Andreas Reinig, Wolf-Dieter Schmitt und Martin Kreß belegte am Ende den 9. Platz.

Im Einzel wurde Andreas Reinig 10., Wolf-Dieter Schmitt 19. Und Martin Kreß 21.

Wolfgang Stadler hatte in der Disziplin Spopi leider zwei Waffenstörungen, dadurch konnte er nur ein Ergebnis von 514 erreichen und kam auf den 19 Platz.

Unsere Damenmannschaft mit den Schützinnen Karina Schneider, Nina Johe und Karin Kreß war wie im letzten Jahr sehr zielsicher mit dem Zimmerstutzen und konnte Platz zwei mit 797 Ringen erreichen.

Karin Schneider gewann mit starken 277 Ringen Silber und Karin Kreß reichte es mit 268 Ringen zur Bronzemedaille. Nina Johe erreichte mit 252 Ringen den 8. Platz.

Am Sonntag stand das 60 Schuß liegend Programm der Herren 3 an. Hier erreichte unsere Mannschaft mit den Schützen Wolf-Dieter Schmitt, Holger Kuhn und Andreas Reinig mit 1.665 Ringen den 5. Platz.

Im Einzel schaffte Andreas Reinig mit 559 Ringen den 19. Platz, Wolf-Dieter Schmitt mit 554 Ringen den 21. Platz und Holger Kuhn wurde mit 552 Ringen 23.

Karin Kreß trat in der Disziplin 3×20 an und gewann mit einem Ergebnis von 525 Ringen in der Klasse Damen 2 die Goldmedaille.

In der Disziplin Luftgewehr Herren 1 trat unsere Mannschaft mit den Schützen Steffen Kreß, Stephan Schölch und Sascha Küller an. Sie konnten mit einem Ergebnis von 1.141 den 9 Platz erreichen.

Steffen Kreß, der in diesem Jahr zum ersten Mal in der Herrenklasse antreten durfte, behielt seine Nerven im Griff. Er schoss hoch konzentriert und erreichte mit 391 Ringen seine persönliche Bestleistung in einem Wettbewerb. Dies bedeutete am Ende Platz 5 ringgleich mit Platz 3.

Stephan Schölch schoss ebenfalls sehr stark und kam mit 386 Ringen auf den 14. Rang. Sascha Küller wurde mit 364 Ringen 12. (H2) und Timo Schäfer mit 363 Ringen 59.

Auch in Ittersbach fanden am Sonntag wieder Wettkämpfe unserer Jugend statt.
Benjamin Dannefelser und Max Kreß schossen 3×20. Benjamin holte sich hier mit 517 Ringen die Bronze Medaille. Max Kreß wurde 5.

10.07.19 kß

 


Eberbach 3 stabilisiert 4. Platz in der B-Kasse KK-Auflage

 

Beim vierten RWK KK-Auflage in der B-Klasse schoss die dritte Mannschaft 842 Ringe und stabilisierte damit ihren 4. Platz in der B-Klasse.

In der 1. Mannschaft waren alle drei Schützen zwar diesmal unzufrieden, ohne allerdings wirklich die Ursachen zu kennen. Die Lichtverhältnisse in Eberbach waren nämlich nach der Baumentastungsaktion deutlich verbessert, trotzdem erzielte Lothar Braun „nur“ 291 Ringe; baute seinen Vorsprung in der Einzelwertung dennoch auf 13 Ringe aus. Wulfrin Schatz mit 290 Ringe und Gabi Hammer-Zeitler mit 288 Ringen vervollständigten das Mannschaftsergebnis auf diesmal „nur“ 869 Ringe und betrauerten die „schlechteste“ Saisonleistung. Gegenüber Spechbach 1, die diesmal 861 Ringe auf die Scheiben brachten, konnte die Tabellenführung trotzdem auf einen Vorsprung von 26 Ringen ausgebaut werden. Vor dem abschließenden letzten Wettkampf dürfte damit die Titelverteidigung gesichert sein.

Die 2. Mannschaft steigerte ihre Saisonbestleistung auf 861 Ringe, bleibt aber mit deutlichem Rückstand auf dem 4. und letzten Platz in der A-Klasse. Der Rückstand gegenüber dem Tabellenführer der B-Klasse, der für den Auf- oder Anstieg entscheidend ist, ist jedoch noch aufholbar. Insoweit wird der 5. RWK in der B-Klasse in der nächsten Woche in Wilhelmsfeld sehr interessant. Die Einzelschützen der 2. Mannschaft waren Klaus Bickel mit sehr guten 290 Ringen, Fritz Oeß mit guten 287 Ringen und Annette Schatz komplettierte mit 284 Ringen für den verhinderten Reinhard Zahn das gute Mannschaftsergebnis.  Innerhalb der Rangliste Einzelwertung schossen Anneliese Gliese 278 Ringe und Franz Zeitler 273 Ringe.

 

01.07.2019 WS


Hitzeschlacht in Pforzheim und Ittersbach

 

2 x Gold, 2 x Silber und 2 x Bronze, war die Ausbeute des zweiten Landesmeisterschafts – Wochenende.

Am Samstagvormittag standen 60 Schuss Liegend auf dem Programm. Steffen Kreß (HI) blieb unter seinen Möglichkeiten und haderte mit seinem Ergebnis von 573 Ringen die Platz 9 bedeuteten.

Karin Kreß (DII) erreichte mit 558 Ringen den 2. Platz.

Thomas Bäuerle (SI) trat in der Disziplin 25 m Pistole Auflage an und konnte mit 280 Ringen den 5. Platz erreichen.

Am Nachmittag ging es mit KK 50 m 30 Schuss weiter. Hier konnten in der Klasse HI folgende Platzierungen erreicht werden.

9. Steffen Kreß mit 268 Ringen, 14. Karin Kreß mit 259 Ringen, 16. Andreas Reinig mit 256 Ringen und 22. Thomas Müller mit 248 Ringen.

In der Jugendklasse 1 wurde Xenia Scherer mit 252 Ringen vierte.

 

Unsere Jugend war zur selben Zeit in Ittersbach fleißig. Dort stand LG 3-Stellung auf dem Programm. Unsere Mannschaft mit den Schützen Xenia Scherer, Coco de With und Joa Xander konnte hier den ersten Platz mit 1.713 Ringen erreichen.

In der Einzelwertung Jugend männlich gewann Lukas Schertlen Gold mit 575 Ringen, Joa Xander belegte mit 563 Ringen den Bronze Platz. Max Kreß mit 553 Ringen wurde Vierter.

Xenia Scherer in der Jugendklasse weiblich zeigte es ihren männlichen Kollegen und schoss bärenstarke 580 Ringe die für sie die Gold – Medaille bedeuteten. Coco de With wurde mit 570 Ringen Vierte.

 

Der Sonntag stand ganz im Zeichen der Hitze, die den Schützen schon ganz schön zu schaffen machte.

Die Jugend begann morgens in Ittersbach mit 60 Schuss Liegend. Hier gewann Benjamin Dannefelser mit 551 Ringen die Bronze Medaille. Max Kreß wurde mit 531 Ringen Fünfter.

Xenia Scherer die in dieser Disziplin für Kronau antrat hatte Probleme mit ihrer Waffe und wurde mit 542 Ringen Fünfte.

In der Klasse Jugend II Luftgewehr gewann unsere Mannschaft mit den Schützen Leon Joho, Elias Rudewig und Tim Stahl die Silber-Medaille mit 1.083 Ringen.

In der Einzelwertung wurde Elias Rudewig mit 369 Ringen vierter, Leon Joho erreichte mit 363 Ringen den sechsten Platz und Tim Stahl wurde mit 351 Ringen Zwölfter.

Unsere Herren Stephan Schölch und Steffen Kreß mussten in Pforzheim um 14.00 Uhr bei ca. 40 C ihre KK 3 x 20 Serie schießen. Am Ende wurde Stephan mit starken 563 Ringen Sechster. 14. wurde Steffen mit 543 Ringen.

 

(Fotos privat)

01.07.2019 kß


Vierter RWK KK-Auflage der A-Klasse

Eberbach 1 verteidigt Tabellenführung

Beim vierten Rundenwettkampf KK-Auflage in der A-Klasse konnten beide Eberbacher Mannschaften gute Mannschaftsergebnisse erzielen.

In der 1. Mannschaft erzielte Lothar Braun bereits zum dritten Mal in dieser Runde 296 Ringe und baute seinen Vorsprung in der Einzelwertung damit auf 12 Ringe aus. Wulfrin Schatz mit 292 Ringe und Gabi Hammer-Zeitler mit 291 Ringen vervollständigten das Mannschaftsergebnis auf 879 Ringe, mit dem der Vereinsrekord eingestellt wurde. Gegenüber Spechbach 1, die diesmal ebenfalls 879 Ringe auf die Scheiben brachten, konnte die Tabellenführung mit einem Vorsprung von 18 Ringen verteidigt werden.

Die 2. Mannschaft verbesserte sich mit 856 Ringen auf Saisonbestleistung, bleibt aber mit deutlichem Rückstand auf dem 4. und letzten Platz in der A-Klasse. Der Rückstand gegenüber dem Tabellenführer der B-Klasse, der für den Auf- oder Anstieg entscheidend ist, ist jedoch noch aufholbar. Die Einzelschützen der 2. Mannschaft waren Fritz Oeß mit guten 290 Ringen, Reinhard Zahn mit wieder erstarkten 286 Ringen und Klaus Bickel mit 280 Ringen. Franz Zeitler schoss für die Rangliste 267 Ringe.

 

 

24.06.2019 WS


Landesmeisterschaften in Pforzheim haben begonnen

 

2 x Gold und 1 x Silber konnten die Schützen in Pforzheim bisher erringen.

Das erste Wochenende (01.06. + 02.06.19) begann mit der Disziplin 25m Zentralfeuerpistole. Hier erreichten in der H III Roland Johe (508 Ringe) den 15. und Thomas Bäuerle (442 Ringe) den 26. Platz.

Im Zimmerstutzen traten unsere H III Schützen leider nur im Einzel an.
Thomas Müller landete mit 266 Ringen auf Platz 7. Andreas Reinig (261 Ringe) kam auf Platz 12. und Martin Kreß (239 Ringe) auf Platz 19.

Andreas Reinig erreichte in der Disziplin 3 x 40 (H II) mit 1.061 Ringen den 4. Platz.

Karin Kreß gewann im Luftgewehr D II mit 372 Ringen den 2. Platz.

 

Am vergangenen Wochenende stand ausschließlich KK 100 m auf dem Programm.

Kerstin Liebsch landete mit starken 283 Ringen in der D III ganz oben auf dem Podest.

 

 

 

 

 

 

 

 

(Foto privat)

Wolf-Dieter Schmitt (H III) erreichte mit 270 Ringen den 15. Platz.

In der Herrenklasse 1 trat im zweiten Durchgang Steffen Kreß an. Er stellte einen neuen persönlichen Rekord auf und schoss bärenstarke 292 Ringe. Bis zum letzten Durchgang blieb es spannend welchen Platz dieses Ergebnis bringen würde. Am Ende stand fest, er hatte es knapp geschafft. Platz 1 ringgleich mit Platz zwei, aber in der zweiten Serie besser ausgeschossen.

 

 

 

 

 

 

 

 

(Foto privat)

Am kommenden Wochenende geht es in Pforzheim weiter und auch unsere Jugend wird dann in Ittersbach angreifen.

24.06.19 kß


LM Auflage LG – KK50, 2. Tag

Einmal Gold, zweimal Bronze –  Frauenpower ungebrochen

Am zweiten Wettkampftag der Landesmeisterschaften Auflage in den Disziplinen LG und KK50 Auflage errangen die Schützen des SSV Eberbach mit einmal Gold und zweimal Bronze erneut Edelmetall. Die Gesamtausbeute der Auflagemeisterschaften erhöhte sich dadurch auf 5 x Gold, 2 x Silber und 4 x Bronze. Interessant oder sogar bezeichnend ist die Tatsache, dass alle 11 Medaillen ausschließlich von den Auflageschützinnen errungen wurden! Ihre männlichen Kollegen blieben dieses Jahr samt und sonders ohne Medaillengewinn. So nimmt es nicht Wunder, dass Rufe nach einem Männerbeauftragten, Spezialtrainer oder nach psychologischer Betreuung immer lauter werden.

Was nun die Ergebnisse des zweiten Tages betrifft, so eröffneten die Schützen der SIII bis SV am heutigen Sonntag mit dem Luftgewehr die Wettkämpfe. Ziel war, nach der fast vollständigen Pleite im vergangenen Jahr heuer mit ansprechenden Zehntelergebnissen die Qualifikation zur DM nach Dortmund wieder zu erreichen. Dementsprechend war aber auch die nervliche Anspannung, die bei allen deutlich sichtbar war. Die 1. Mannschaft mit den Schützen Wulfrin Schatz (314,4 Ringe, 6. Platz), Lothar Braun (313,3 Ringe, 9. Platz) und Klaus Bickel (312,0 Ringe, 13. Platz) kam auf 939,7 Ringe und hat damit die Qualifikation deutlich geschafft. Aus der 2. Mannschaft hat es Werner Gose mit 311 Ringen und Platz 12 in der Klasse SV zur Freude des gesamten Teams ebenfalls geschafft. Bei seinen Mannschaftsmitgliedern Fritz Oeß (306,6) und Anneliese Gliese (306,2) sowie bei dem Einzelschützen Franz Zeitler (298,9) reicht es dagegen nicht.

Zum Abschluss des Wettkampftages griffen die KK-Schützinnen der Seniorenklasse I-II in das Geschehen ein. Gabriele Hammer-Zeitler (S II) erreichte mit 299,2 Ringen den Landesmeistertitel.  Annette Schatz (S II) kam mit 298,0 Ringen auf Platz 3. Kerstin Liebsch (S I) kam diesmal nicht ganz zurecht und erreichte mit 286,8 Ringen Platz 5. Die Mannschaft erzielte mit diesen Schützinnen zusammen 884,0 Ringe und wurde Dritte. Für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft nach Hannover reichen die Ergebnisse allerdings leider nicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Fotos privat)

23.06.2019 WS


LM Auflage LG – KK50, 1. Tag

Zweimal Gold, einmal Silber, einmal Bronze

Am ersten Wettkampftag der Landesmeisterschaften Auflage in den Disziplinen LG und LP Auflage sowie KK50 Auflage konnten die Schützen des SSV Eberbach mit zweimal Gold, einmal Silber und einmal Bronze die Heimreise antreten.

Zum Auftakt des ersten Landesmeisterschaftstages ging Christiane Weidner mit der Luftpistole (Seniorinnen IV) an den Start. Leider kam sie nervlich nicht so wie sonst zur Ruhe und brachte 284,3 Ringe auf die Scheiben, was zwar zum dritten Platz reichte, aber nicht für die Qualifikation zur DM nach Hannover.

Danach waren die KK-Schützen der Seniorenklasse III-V am Start. Hier ließ es sich Klaus Bickel nicht nehmen, dem Reigen seiner Pannenergebnisse ein weiteres Highlight hinzuzufügen, in dem er die Waffe „nach seinem Gegner warf“, d.h. sie fiel ihm vom Hocker und hatte den Korntunnel verbogen. Aber unser „Bastelklaus“ wäre nicht unser Bastelklaus, wenn ihm dies sonderlich aus dem Konzept bringen würde. Ein Mann, eine Tat, Korntunnel repariert und Wettkampfschießen wieder aufgenommen. Mit seiner Bierruhe war es dann aber offensichtlich doch etwas vorbei, dennoch rette er sich mit 290,7 Ringen ins Ziel. Lothar Braun und Wulfrin Schatz haderten mit ihren Ergebnissen von 304,0 und 303,7 Ringen und Platz 7 und 8 etwas, haben aber gemessen an der Vorjahresqualifikationsringzahl die Teilnahme an der DM erreicht. Die Mannschaft erreichte in dieser Besetzung mit 898,4 Ringen Platz 10.

Zum Abschluss des Wettkampftages griffen die LG-Schützinnen der Seniorenklasse I-II in das Geschehen ein. Gabriele Hammer-Zeitler (S II) erreichte trotz akuter gesundheitlicher Probleme mit drei Serien über 103 Ringen eine Gesamtringzahl von 310,7 Ringen (Platz 4) und blieb noch 0,5 Ringe über der Vorjahresqualifikationsringzahl zur Teilnahme an der DM. Kerstin Liebsch (S I) kam in ihrem ersten LM-Wettkampf in dieser Disziplin auf 312,9 Ringe und den zweiten Platz und ist damit sicher bei der DM. Bei Annette Schatz (S II) war nach 2 Serien im Bereich von 102 Ringen die DM schon abgeschrieben, aber nach einem fulminanten Endspurt von 106,4 Ringen standen am Schluss doch noch 311,7 Ringe auf dem Bildschirm, was nicht nur die Qualifikation zur DM bedeutete, sondern sogar den Landesmeistertitel. Die Mannschaft erreichte mit diesen Schützinnen zusammen 935,3 Ringe und mit neuen Landesrekord den ersten Platz. Für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft reicht das Mannschaftsergebnis vermutlich auch aus (+ 0,2 Ringe).

 

 

 

 

(Foto privat)

 

 

 

(Foto privat)

 

22.06.2019 WS


Dritter RWK KK-Auflage der 3. MA

 

Beim dritten Rundenwettkampf KK-Auflage in der B-Klasse in Eberbach hatten offensichtlich viele Schützen erhebliche Probleme mit den Sichtverhältnissen, nämlich entweder volle direkte Sonneneinstrahlung oder äußerst diffuse Licht-Schatten-Spiegelung auf der Scheibe.

Was nun die Mannschaft Eberbach 3 betrifft, so konnte Lothar Braun nach anfänglichen Schwierigkeiten noch mit 292 Ringen ein ordentliches Ergebnis auf die Scheiben bringen. Anne Gliese und Thomas Bäuerle waren dagegen mit 277 und 276 Ringen weniger zufrieden. Das Mannschaftsergebnis von 845 Ringen war dennoch das Zweitbeste an diesem Tag. Lediglich der neue Tabellenführer Brombach 1 war mit 859 Ringen besser. In der Tabelle liegt die 3. Mannschaft zum Halbzeitstand der KK-Runde immer noch auf dem 4. Platz, hat aber mit nur 5 Ringen Rückstand wieder Anschluss an den Tabellendritten Wilhelmsfeld 1.

 

17.06.2019 WS


LM KK-Auflage 100m

 

2 x Gold, 1 x Silber, 1 x Bronze für die Damenmannschaft

Zum Auftakt der Landesmeisterschaften der Auflageschützen im Wettbewerb KK 100m wurden die Schützen des SSV Eberbach wie schon im Vorjahr mit wenigen Ausnahmen von Pleiten, Pech und Pannen „heimgesucht“. Positiv war das Wetter, nämlich wolkig bis sonnig, nicht zu heiß und ohne nennenswerten Wind. Mit den Ergebnissen waren dagegen die wenigsten zufrieden.

Zum Auftakt erzielten am Samstag die Schützen der Seniorenklasse III-V nachfolgende Ergebnisse:

Bickel, Klaus   305,3 Ringe Platz 13

Braun, Lothar  309,1 Ringe Platz 9

Gliese, Anne  302,7 Ringe 4 Platz

Oeß, Friedrich 308,2 Ringe Platz 14

Schatz, Wulfrin 310,8 Rnge Platz 6

Zeitler, Franz 304,1 Ringe Platz 22

Mannschaft 1 (Bickel, Braun, Schatz) 925,2 Ringe Platz 9

Mannschaft 2 (Gliese, =eß,Zeitler) 915,0 Ringe Platz 13

Fazit war, „viele Bekannte getroffen“, in der Platzierung unter ferner liefen und von der Qualifikation zur DM nach Hannover weit entfernt.

Am Sonntag waren die „Jungsenioren“ der Seniorenklasse I und II am Start; hier war mit Gabriele Hammer-Zeitler, Kerstin Liebsch und Annette Schatz eine reine Damenmannschaft am Start, die sich mit den Männern messen musste.

In der Seniorenklasse 1 weiblich konnte sich Kerstin Liebsch gegenüber dem Vorjahr erheblich steigern und wurde mit 308,4 Ringen und neuem Landesrekord Badische Meisterin.

In der Seniorenklasse II lieferte Gabriele Hammer-Zeitler einen sehr guten Wettkampf ab und wurde mit 312,4 Ringen, auch Landesrekord, ebenfalls Badische Meisterin. Annette Schatz komplettierte die Mannschaft mit 304,1 und der Bronzemedaille.

In der Mannschaftswertung sprang mit 924,9 Ringen der 2. Platz heraus. Allerdings wurden auch in der Seniorinnenklasse 1 und 2 die letztjährigen Limitzahlen zur DM nach Hannover knapp oder deutlich verfehlt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

16.06.2019 WS

 

 


Er & Sie Schießen im Schützenhaus Eberbach

 

Am Pfingstmontag, den 10.09.2019 fand beim SSV Eberbach wieder das traditionelle Er & Sie Schießen statt. Jedes Jahr kommen die Schützen ins Schützenhaus , um als Paare anzutreten.  Es werden 10 Schuss auf Glücksscheiben abgegeben, so das jedermal  eine Chance hat, vorne mit dabei zu sein.

Es gingen 10 Mannschaften an den Start. Hier die Siegermannschaften:

1.Platz Gabi und Franz Zeitler

2.Platz Sandra und Patrick Joho

3.Platz Gabi Klinge-Teller und Nicolas Bauer

 

Hier die Gewinner bei den Damen:

1. Platz Gabi Hammer-Zeitler

2. Platz Karin Kreß

3. Platz Andrea Müller

Hier die Gewinner bei den Herren.

1. Platz Nicolas Bauer

2. Platz Steffen Kreß

3. Platz Patrick Joho

Es war ein sehr schöner Nachmittag bei gutem Essen und gemütlicher Runde.

Einen großes Dank geht an die Helfer, ohne die so ein Turnier nicht möglich wäre.

 

11062019/ MW


Dritter RWK KK-Auflage der A-Klasse

 

Der dritte Rundenwettkampf KK-Auflage in der A-Klasse fand nach der Umrüstung auf elektronische Stände in Eberbach statt.

In der 1. Mannschaft musste Lothar Braun urlaubsbedingt durch Klaus Bickel ersetzt werden, der mit 285 Ringen eine solide Leistung brachte. Wulfrin Schatz mit 294 Ringen und Gabi Hammer-Zeitler mit 292 Ringen steuerten die Ringe über 290 hinzu, um das Mannschaftsergebnis mit 871 Ringen wieder über die 870-Ringmarke zu bringen. Nachdem ihr direkter Gegner Spechbach 1 drei Ringe weniger erzielte, konnte die Tabellenführung bei Halbzeitstand auf 18 Ringe ausgebaut werden.

Die 2. Mannschaft kam diesmal nur auf 847 Ringe und liegt nunmehr mit 28 Ringen Rückstand auf dem letzten Platz. Fritz Oeß und Annette Schatz lagen mit 286 und 285 Ringen dicht beisammen. Lediglich Reinhard Zahn haderte Zielfernrohrbedingt mit seinen 276 Ringen.

 

03.06.2019 WS


Schwarzer Tag für 3. MA RWK KK-Auflage

 

Beim zweiten Rundenwettkampf KK-Auflage in der B-Klasse hatte Eberbach 3 mit 826 Ringen ringzahlmäßig einen schwarzen Tag erwischt, der sie mit schon deutlichem Abstand auf den vorletzten Tabellenplatz zurück warf. Aber dies sollte zweitrangig sein, da in erster Linie der Spaß am KK-Auflageschießen im Vordergrund stehen sollte.

Die Mannschaft hatte zunächst den Ausfall von Anne Gliese zu kompensieren. An ihre Stelle kam Franz Zeitler in die Mannschaft, der mit 268 Ringen etwas seiner Anfangsnervosität Tribut zollte. Annette Schatz kam aus nicht nachvollziehbaren Gründen überhaupt nicht zurecht und brachte nur 277 Ringe auf die Scheiben. Thomas Bäuerle erzielte wiederum solide 281 Ringe und avancierte zum Tagesbesten der 3.Mannschaft.

 

27.05.2019 WS


Beide Eberbacher KK Mannschaften halten die Klasse

 

Am vergangenen Wochenende fand der sechste und letzte Rundenwettkampf der Saison statt.

Eberbach 1 hatte Heimrecht gegen den SSV Rittenweier und gewann den Wettkampf mit 6 Ringen und einem Gesamtergebnis von 1.672 Ringe. Die Schützen waren: Stephan Schölch 567 Ringe, Friedrich Schölch 553 Ringe und Nina Johe mit 552 Ringe, Wolf-Dieter Schmitt schoss AK 523 Ringe.

Die 2. Mannschaft absolvierte ihren letzten Wettkampf in Spechbach und erreichte ein Gesamtergebnis von 1.639. Die Spechbacher Schützen waren mit einem Ergebnis von 1.696 Ringe an diesem Tag nicht zu schlagen. Die Schützen waren: Steffen Kreß 561 Ringe, Patrick Joho 555 Ringe und Leon Joho 523 Ringe.

Am Ende kam unsere 1. Mannschaft mit einem Ergebnis von 9.999 Ringe auf einen guten zweiten Platz in der Tabelle. Eberbach 2 belegt den vierten Platz und schaffte mit 4 Ringen den Verbleib in der Verbandsliga.

22.05.19 Kß


Zweiter RWK KK-Auflage der A-Klasse

 

Beim zweiten Rundenwettkampf KK-Auflage in der A-Klasse konnten die beiden Eberbacher Mannschaften ihre Ergebnisse aus dem ersten Wettkampf bestätigen, wenngleich doch einige Schützen mit ihren Ergebnissen nicht zufrieden waren.

In der 1. Mannschaft bestätigte Lothar Braun mit erneuten 296 Ringen und Tagesbestleistung seine derzeitige Form. Gabi Hammer-Zeitler kam trotz unerklärlichen Schüssen in die Acht noch auf 292 Ringe. Wulfrin Schatz war im Gegensatz zum ersten Wettkampf mit der technischen Ausführung in seinem zweiten Wettkampf als Sitzendschütze hochzufrieden, dennoch unterliefen ihm in der dritten Serie unerklärliche Schüsse in die 9 und sogar 8, so dass am Schluss nur 290 Ringe zu Buche stand. Für die Mannschaft bedeutete die Gesamtringzahl von 878 Ringen eine Steigerung um einen Ring, ein neuer Vereinsrekord (bisher 879 Ringe) wurde jedoch verfehlt. Dennoch konnte die Tabellenführung gegenüber Spechbach 1, die auf 868 Ringe kamen, auf 15 Ringe ausgebaut werden.

Die 2. Mannschaft wiederholte mit 851 Ringen ihr Ergebnis aus dem ersten Wettkampf und ist damit momentan Tabellenletzter. Ihr Augenmerk muss sich abstiegsmäßig jedoch an der B-Klasse orientieren, in der zu Anfang der Runde aber noch alles im grünen Bereich ist. Fritz Oeß und Reinhard Zahn haderten natürlich mit ihren 283 und 277 Ringen, aber Klaus Bickel wuchs diesmal über sich hinaus und rettete mir seinen ausgezeichneten 291 Ringen das Mannschaftsergebnis.

20.05.2019 WS


Erster RWK KK-Auflage der B-Klasse

 

Beim ersten Rundenwettkampf KK-Auflage in der B-Klasse kam Eberbach 3 mit 849 Ringen über ihren Vorjahresschnitt und sogar bis auf 2 Ringe an Eberbach 2 heran. Ein Blick auf die gegnerischen Mannschaften zeigt, dass offensichtlich auch in dieser Runde wieder fast alle 5 Mannschaften eng beieinander liegen. So hat der erste Tabellenführer Wilhelmsfeld 1 mit 853 Ringen gerademal 12 Ringe mehr als der Vierte Brombach 1 mit 841 Ringen. Dazwischen liegen Spechbach 2 mit 845 und Eberbach 3 mit 849 Ringen.

 

Die Mannschaftsschützen der dritten Mannschaft waren Annette Schatz, die zum Auftakt hervorragende 290 Ringe erzielte; Thomas Bäuerle, der mit seinen 281 Ringen ebenfalls zufrieden sein darf und Anne Gliese, die mit ihren 278 Ringen noch etwas haderte. Als Ranglistenschütze kam Franz Zeitler auf gute 273 Ringe.

 

13.05.2019 WS

 


Erster RWK KK-Auflage der A-Klasse

 

Beim ersten Rundenwettkampf KK-Auflage in der A-Klasse hatten die beiden Eberbacher Mannschaften solide bis gute Auftaktergebnisse.

In der 1. Mannschaft schoss Lothar Braun mit 296 Ringen ein grandioses Ergebnis. Wulfrin Schatz und Gabi Hammer-Zeitler vervollständigten mit 292 und 289 Ringen das Mannschaftsergebnis von 877 Ringen, mit dem gegen Spechbach 1 (872 Ringe) knapp gewonnen wurde.

Die 2. Mannschaft erzielte ein Mannschaftergebnis von 851 Ringen, an dem Fritz Oeß mit 287 Ringen, Reinhard Zahn mit 284 Ringen und Klaus Bickel mit 280 Ringen beteiligt waren. Gegenüber Neckargemünd 1, die 852 Ringe erzielten, wurde damit knapp verloren.

 

06.05.2019 WS


Kreismeisterschaften Endspurt in Spechbach

 

Am Wochenende, den 06.+07.04.wurden die letzten Kreismeisterschaften, für das Sportjahr 2019, ausgetragen.

Folgende Disziplinen wurden geschossen: Zimmerstutzen, KK 50m Liegend und KK 3×20.

Die Disziplinen: Armbrust 10m, Armbrust 30m nat. Luftgewehr 3-Stellung, KK 50m 30 Schuss, KK 100m, KK 3×40 fanden an anderen Terminen stattt. Siegerehrung für diese Disziplinen wurden auch an diesem Wochenende durchgeführt.

Plätze von unsreren Eberbacher Schützen:

Luftgewehr 3-Stellung: Auf den 1. Platz, mit 1740 Ringen, kam die 1. Mannschaft mit folgenden Schützen:Coco de With (582 Ringe, 1. Platz einzel), Xenia Scherer (582 Ringe 2. Platz einzel) und Joa Xander 576 Ringe, 2. Platz einzel)

Die 2. Mannschaft kam mit 1716 Ringen auf den 2. Platz, mit folgenden Schützen: Lukas Schertlen (579 Ringe 1. Platz einzel) Max Kreß (571 Ringe 3. Platz einzel) und Benjamin Dannefelser (566 Ringe 4. Platz einzel)

Armbrust 10m: Schmitt, Wolf-Dieter 361 Ringe 1. Plattz und Braun, Harold 329 Ringe 2. Platz

(Foto privat) 2. von li. Wolf-Dieter Schmitt

Armbrust 30m:Patrick Joho 114 Ringe 1. Platz, Wolf-Dieter Schmitt 106 Ringe 1. Platz und Harold Braun 102 Ringe 3. Platz. Die Mannschaft mit diesen Schützen kam mit 322 Ringen auf den 1. Platz.

(Foto privat v. li.) 3. von links Wolf-Dieter Schmitt

Zimmerstutzen: Karina Schneider 269 Ringe 2. Platz, Nina Johe 263 Ringe 3. Platz und Karin Kreß 255 Ringe 4. Platz. Die Mannschaft mit diesen Schützinnen kam mit 787 auf den 2. Platz

Wolf-Dieter Schmitt 267 Ringe 1. Platz, Andreas Reinig 265 Ringe 2. Platz und Thomas Müller mit 256 Ringe 3. Platz. Die Mannschaft mit diesen Schützen kam ebenfalls auf den 2. Platz.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

KK Liegend: Steffen Kreß 583 Ringe, Nina Johe 570 Ringe 1. Platz, Karin Kreß 561 Ringe 1. Platz.

Andreas Reinig 572 Ringe 1. Platz, Holger Kuhn570 Ringe 2. Platz und Wolf-Dieter Schmitt 546 Ringe 3. Platz. Diese Schützen kamen mit ihrer Mannschaft, mit 1688 Ringen auf den 1. PLatz.

(Foto privat v. li.) Holger Kuhn, Andreas Reinig und Wolf-Dieter Schmitt

Benjamin Dannefelser 552 Ringe 1. Platz und Max Kreß 535 Ringe 2. Platz.

Leon Joho 576 Rnge 1. Platz, Elias Rudewig 548 Ringe 2. Platz und Tim Stahl 539 3. Platz. Mit der Mannschaft wurden sie mit 1663 Ringen Erster.

(Foto privat v. li.) Tim Stahl, Max Kreß, Leon Joho und Elias Rudewig. Nicht auf dem Bild Benjamin Dannefelser

 

KK 3×20: Steffen Kreß 283 Ringe, Stephan Schölch 282 Ringe 1. Platz und Patrick Joho  269 Ringe 2. Platz.

Nina Johe 268 Ringe 1. PLatz und Karin Kreß 259 Ringe 1. Platz.

Andreas Reinig 273 Ringe 1. Platz, Wolf-Dieter Schmitt 257 Ringe 2. Platz und Martin Kreß 249 Ringe 3. Platz. Die Mannschaft kam auf den 2. Platz.

(Foto privat v. li.) Wolf-Dieter Schmitt, Andreas Reinig und Martin Kreß.

 

Benjamin Dannefelser 251 Ringe 1. Platz und Max Kreß 247 Ringe 2. Platz.

Leon Joho 277 Ringe 1. Platz, Elias Rudewig 259 Ringe 2. Platz und Tim Stahl 252 Ringe 3. Platz. Die Mannschaft wurde mit 788 Ringen Erster.

(Foto privat v. li. ) Tim Stahl, Leon Joho und Elias Rudewig

Wir gratulieren allen Teilnehmern für ihre guten Leistungen. Allen die sich mit ihren Ergebnissen für die Landesmeisterschaften qualifiziert haben wünschen wir auf diesem Weg schon jetzt  „Gut Schuss“ und das Quentchen Glück zum Erreichen der Deutschen Meisterschaften.

 

Weitere Bilder sind in der Galerie unter Kreismeisterschaften Spechbach zu finden.

 

07.04.19/ MW


Kreismeisterschaften KK50 Auflage

3x Gold, 3x Silber, 1x Bronze

Bei den Kreismeisterschaften in der Disziplin KK50m waren die Auflageschützen des SSV Eberbach mit 3x Gold, 3x Silber und 1x Bronze zwar erfolgreich, aber durchweg aufgrund von diversen Problemchen nicht ganz zufrieden. Dennoch haben alle Mannschaften und fast alle Einzelschützen gemessen an den letztjährigen Qualifikationsringzahlen die Qualifikation zur Landesmeisterschaft geschafft.

In der Seniorenklasse 1/2 war mit  Annette Schatz, Gabriele Hammer-Zeitler und Kerstin Liebsch wieder die reine Frauenmannschaft am Start, die auf 852 Ringe kam. Das Mannschaftergebnis war Kreisrekord, aber wegen des a.K.-Ergebnisses von Kerstin nicht der erste Platz, sondern „nur“ die Qualifikation zur Landesmeisterschaft. Kerstin hatte wohnortbedingt außer Konkurrenz mit 283 Ringen (S1w) vorgeschossen. Annette und Gabi vervollständigten mit 285 (Platz 1, S2w) und 284 Ringen (Platz 2, S2w) das Mannschaftsergebnis.

Bei den Senioren II lief es bei Thomas Bäuerle überhaupt nicht, er kam aber trotzdem noch mit 263 Ringen auf Platz 3.

 

 

 

 

 

(Foto Privat v. 2. von li.) Gabi Hammer-Zeitler, Thomas Bäuerle und Annette Schatz

 

 

 

(Foto privat v. li.) Annette Schatz

und Gabi Hammer-Zeitler

 

Bei den Senioren 3-5 waren zwei Eberbacher Mannschaften am Start. Die 1. Mannschaft in der Besetzung Wulfrin Schatz, Lothar Braun und Klaus Bickel kam mit 857 Ringen auf Platz 2 und die 2. Mannschaft mit Anne Gliese, Fritz Oeß und Franz Zeitler mit 828 Ringen auf Platz 4.

In der Einzelwertung bei den Senioren 3 männlich belegten die Schützen der 1. Mannschaft in obiger Reihenfolge mit 293, 287 und 277 Ringen die Plätze 1, 2 und 4. Anne Gliese kam bei den Seniorinnen 3 weiblich mit 284 Ringen wieder auf den ersten Platz.

(Foto privat v. li.) Jürgen Seib, Anne Gliese, Jens Gomille, Wulfrin Schatz und Lothar Braun.

Bei den Senioren 5 kann Fritz Oeß mit 280 Ringen auf den 4. Platz und Franz Zeitler mit 264 Ringen auf den 7. Platz.

 

WS 30.03.2019

 


Kreismeisterschaften in Eberbach

 

Am letzten Wochenende wurden die Kreismeisterschaften in diesen Disziplinen in Eberbach durchgeführt: Zimmerstutzen Auflage, Zentralfeuer Pistole, Sportpistole Auflage, Pistole 50m Auflage, KK 3×40, Sportpistole.

Am Freitag gingen die Zimmerstutzen Auflage Schützen an den Start. Für Eberbach starteten Gabi Hammer-Zeitler (268 Ringe 1. Platz) und Friedrich Oeß (261 Ringe 3. Platz).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf dem Sportpistolen Stand ging Thomas Bäuerle (272 Ringe 1. Platz) in der Disziplin Sportpistle Auflage an den Start.

Am Samstag starteten 2 Schützen in der Disziplin KK 3×40. Andreas Reinig (1083 Ringe 1. Platz) und Wolf-Dieter Schmitt (1057 Ringe 2. Platz).

Bei der Disziplin Sportpistole schossen die Eberbacher Schützen folgende Ergebnisse:

Wolfgang Stadler (257 Ringe 2. Platz), Roland Johe ( 251 Ringe, 4 Platz) Elke Böhm (187 Ringe 1. Platz),  Thomas Bäuerle (250 Ringe 2. Platz), Richard Gompf (217 Ringe 5. Platz)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 09.03.2019 fanden die Kreismeisterschaften in den Disziplinen Standard Pistole und Olympisches Schnellfeuer Pistole statt.

An den Start gingen in der Diszilplin Standard Pistole: Wolfgang Stadler ( 497 Ringe 1. Platz) und Roland Johe (485 Ringe 3. Platz). In der Disziplin OSP kam Michael Brockmann mit 440 Ringen auf den 1. Platz.

Am 17.03.2019 gingen 11 Eberbacher Schützen in der Disziplin KK Gewehr 50m 30 Schuss an den Start.

Die kompletten Ergebnislisten sind unter Unser Sport/ Meisterschaften/ Kreismeisterschaften Ergebnisse einzusehen.

Weitere Bilder gibt es in der Galerie.

Hier ein besonderer Dank an die vielen Helfer, ohne die man so ein Kreismeisterschaftswochenende nicht durchführen könnte.

 

250319/MW

 


Kreismeisterschaften KK100 Auflage

4x Gold, 4x Silber, 1x Bronze

Bei den Kreismeisterschaften in der Disziplin KK100m waren die Auflageschützen des SSV Eberbach mit 4x Gold, 4x Silber und 1x Bronze sehr erfolgreich. Nahezu alle Starter/innen des Vereins waren an der Edelmetallsammlung beteiligt. Darüber hinaus haben alle Mannschaften und Einzelschützen mit ziemlicher Sicherheit die Qualifikation zur Landesmeisterschaft geschafft.

In der Seniorenklasse 1/2 war mit  Gabriele Hammer-Zeitler,  Annette Schatz und Kerstin Liebsch die diesjährige  reine Frauenmannschaft am Start, die auf 880 Ringe kam. Das Mannschaftergebnis war Kreisrekord, aber wegen des a.K.-Ergebnisses von Kerstin nicht der erste Platz, sondern „nur“ die Qualifikation zur Landesmeisterschaft. Kerstin hatte wohnortbedingt außer Konkurrenz mit 290 Ringen (S1w) vorgeschossen. Gabi und Annette vervollständigten mit 296 (Platz 1, S2w) und 294 Ringen (Platz 2, S2w) das Mannschaftsergebnis.

Bei den Senioren II kam Thomas Bäuerle bei seinem ersten Wettkampf auf 100m mit sensationellen 297 Ringen auf den 2. Platz.

(Foto privat v. li..) Thomas Bäuerle, Annette Schatz, Reinhard Zahn, Gabi Hammer-Zeitler und Wulfrin Schatz

Bei den Senioren 3-5 waren zwei Eberbacher Mannschaften am Start. Die 1. Mannschaft in der Besetzung Wulfrin Schatz, Lothar Braun und Klaus Bickel kam mit 892 Ringen auf Platz 1 und die 2. Mannschaft mit Fritz Oeß, Franz Zeitler und Anne Gliese mit 877 Ringen auf Platz 4.

In der Einzelwertung bei den Senioren 3 männlich belegten die Schützen der 1. Mannschaft in obiger Reihenfolge mit 299, 298 und 295 Ringen die Plätze 1, 2 und 4. Anne Gliese kam bei den Seniorinnen 3 weiblich mit 290 Ringen auf den ersten Platz.

(Foto privat v. li.) Jens Gomille, Lothar Braun, Wulfrin Schatz und Kreisschützenmeister Reinhard Zahn

Bei den Senioren 5 kam Fritz Oeß mit 294 Ringe auf den 2. Platz. Ihm stand Franz Zeitler mit 293 Ringen und Platz 3 nur wenig nach.

(Foto privat v. li.) Peter Poser, Friedrich Oeß und Franz Zeitler

Herzlichen Glückwunsch an alle Schützen für ihre tollen Ergebnisse.

WS 10.03.2019


Jahreshauptversammlung im Eberbacher Schützenhaus

Am Freitag den 01.03.2019 fand im Eberbacher Schützenhaus die alljährliche Jahreshauptversammlung statt. Die Tagesordnung begann mit der Begrüßung durch Oberschützenmeister Patrick Joho. Einen besonderen Gruß ging an die Ehrenmitglieder Werner Gose, Friedrich Oeß, Hans-Peter Hettmansperger, Richard Schwab. Nach der Genehmigung des Protokolls des Vorjahres wurden die einzelnen Berichte vorgetragen (Vorstand, Schießleitung, Kassenwart, Jugendassenwart, Kassenprüfer, 2. Schützenmeister, Jugendleiter, Waffenwart und Sachverwalter)

Nach dem Bericht der Schießleitung wurden die Meisterschützenabzeichen übergeben.

(Foto privat v. li.) Thomas Müller, Martina Walldorf, Anne Gliese, Xenia Scherer, Max Kreß, Annette Schatz, Leon Joho, Wulfrin Schatz, Stepahn Schölch, Benjamin Dannefelser, Gabi Hammer-Zeitler, Patrick Joho und Friedrich Oeß. Nicht auf dem Bild sind Lothar Braun, Kerstin Liebsch und Klaus Bickel.

 

Danach fand die die Entlastung der Vorstandschaft statt. Ehrenmitglied Hans-Peter Hettmansperger übernahm diese Aufgabe.Die Vorstandschaft wurde einstimmig entlastet.

Der nächste Punkt war die einzige Wahl in diesem Jahr. Ein Oberschützenmeister für 3 Jahre. Patrick Joho wurde einstimmig wieder gewählt.

Nun kamen noch die Ehrungen. Für 10 jährige Mitgliedschaft wurden geehrt:

Horst Bernhard, Sascha Küller, Miriam Schäfer, Timo Schäfer, Dirk Zimmermann und Frank Zimmermann.

(Foto privat v. li.) OSM Patrick Joho, Sascha Küller (10 Jahre), Dirk Zimmermann (10 Jahre) und OSM Karin Kreß. Nicht auf dem Foto Horst Bernhard, Miriam Schäfer, Timo Schäfer, Frank Zimmermann

Für 25 jährige Mitgliedschaft wurden geehrt:

Lothar Münch und Dr. Mathias Schmidt

Für 40 jährige Mitgliedschaft wurden geehrt:

Irimbert Goebel, Andreas Kohler, Thomas Müller, Franz Jun. Stadler und Wolfgang Stadler.

(Foto privat v. li.) OSM Patrick Joho, Thomas Müller (40 Jahre) und OSM Karin Kreß. Nicht auf dem Foto sind Irimbert Goebel, Andreas Kohler, Franz Jun. Stadler und Wolfgang Stadler

 

Einen besonderen Dank mit einem Präsent ging an Stephan Schölch, der in über 80 Arbeitsstunden, die Bedienung der Duell Anlage auf dem Sportpistolenstand erneuert hat.

(Foto privat v. li.) OSM Patrick Joho und Stephan Schölch.

 

Der Schießbericht 2018 kann unter Der Verein/ Schießberichte nachgelesen oder runtergeladen werden.

 

01.03.19/ MW

 


Kreismeisterschaften beim SSV Eberbach

 

In der Zeit vom 21.02. 2019 bis zum 23.02. 2019 fanden im Eberbacher Schützenhaus die Kreismeisterschaften mit den Disziplinen Luftpistole und Luftgewehr statt.

Insgesamt konnten die Eberbacher Schützen 12 x Gold, 6 x Silber und 6 x Bronze Medaillen mit nach Hause nehmen.

In der Herrenklasse  I bei den Pistolenschützen kam die Mannschaft mit folgenden Schützen, Dirk Zimmermann, Michael Brockmann und Steffen Kreß, auf den 1. Platz

(Foto privat rechts) 1. Platz Einzelwertung Luftpistole Dirk Zimmermann

 

Bei der Herrenklasse III kam die Eberbacher Mannschaft mit den Schützen Wolfgang Stadler, Roland Johe und Richard Gompf auf den 3. Platz

(Foto privat links) 3. Platz Einzelwertung Wolfgang Stadler

Bei der Herrenklasse 5 bekam Richard Gompf die Goldmedaille.

Bei unseren Jungschützen in der Jugendklasse, kamen Tim Völker auf den 1. Platz und Max Kreß auf den 2. Platz

Luftpistolenschützen

 

 

Bei der Luftgewehr Disziplin kam unsere 1. Mannschaft mit den Schützen Friedrich Schölch, Stephan Schölch und Patrick Joho auf den 1. Platz. Die 2. Mannschaft mit den Schützen Steffen Kreß, Sascha Küller und Timo Schäfer kam auf den 3. Platz. Die Jugendmannschaft mit den Schützen Max Kreß, Aaliyah Demirci und Leonie Böhm kam auf den 1. Platz. Die Juniorenmannschaft mit den Schützen Tim Stahl, Elias Rudewig und Leon Joho kam ebendfalls auf den 1. Platz. Die Mannschaft Herrenklasse III mit den Schützen Holger Kuhn, Andreas Reinig und Thomas Müller durfte auch den 1. Platz belegen.

(Foto privat links) Friedrich Schölch 1. Platz in der Einzelwertung

 

 

(Foto privat) Karin Kreß (Mitte) 1. Platz in der Einzewertung Sascha Küller (links) 3. Platz in der Einzelwertung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Foto privat v. li.) Wolf-Dieter Schmitt 1. Platz und Holger Kuhn 3. Platz in der Einzelwertung

 

 

(Foto privat v. li.) Leonie Böhm 3. Platz, Aaliyah Demirci 2. Platz und Max Kreß 1. Platz in der Einzelwertung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Foto privat Mitte) Kevin Schatz 1. Platz in der Schülerklasse

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Luftgewehrschützen

Die Kreismeisterschaft war ein großer Erfolg für die Eberbacher Schützen. Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmrer für ihre Ergebnisse und an alle die die Qualifikation für die Landesmeisterschaften erreicht haben viel Erfolg.

 

Alle Ergebnisse können in der Rubrik Unser Sport/ Meisterschaften/ Kreismeisterschaften Ergebnisse nachgelesen werden.

In der Galerie ist das Album mit den ganzen Bildern.

 

24.02.19/ MW


Kreismeisterschaften LG/LP Auflage

5x Gold, 4x Silber, 3x Bronze

 

Bei den Kreismeisterschaften in den Luftdruckdisziplinen waren die Auflageschützen des SSV Eberbach mit 5x Gold, 4x Silber und 3x Bronze sehr erfolgreich. Nahezu alle Starter/innen des Vereins waren an der Edelmetallsammlung beteiligt.

In der LG Seniorenklasse 1/2 war mit Kerstin Liebsch, Annette Schatz und Gabriele Hammer-Zeitler eine reine Frauenmannschaft am Start, die sich sensationell geschlagen hat. Kerstin hatte wohnortbedingt außer Konkurrenz vorgeschossen und mit 300 Ringen das Maximum vorgelegt. Ihre per Email übermittelte Unterstützung hatte offenbar auch geholfen, denn Annette und Gabi schossen mit 299 (Platz 1, S2) und 298 Ringen (Platz 2, S2) ausgezeichnet. Das überragende Mannschaftergebnis von 897 Ringen war natürlich Kreisrekord, aber wegen des a.K.-Ergebnisses von Kerstin nicht der erste Platz, sondern „nur“ die Qualifikation zur Landesmeisterschaft.

(Foto privat v. li.) Annette Schatz und Gabi hammer-Zeitler. Nicht auf dem Bild Kerstin Liebsch.

Bei den LG-Senioren 3-5 waren zwei Eberbacher Mannschaften am Start. Die 1. Mannschaft in der Besetzung Wulfrin Schatz, Lothar Braun und Klaus Bickel kam mit 893 Ringen auf Platz 2 und die 2. Mannschaft mit Werner Gose, Anne Gliese und Fritz Oeß mit 888 Ringen auf Platz 3.

In der Einzelwertung bei den Senioren 3 männlich belegten die Schützen der 1. Mannschaft in obiger Reihenfolge mit 298, 298 und 297 Ringen die ersten 3 Plätze. Hans-Peter Hett-mansperger ereichte mit 283 Ringen Platz 7. Anne Gliese kam bei den Seniorinnen 3 weiblich mit guten 296 Ringen auf den ersten Platz.

 

 

 

 

 

(Foto re. privat v. li.) Wulfrin Schatz, Klaus Bickel und Lothar Braun.(Foto li.privat) Anne Gliese

 

 

Bei den LG-Senioren 5 kann Werner Gose nach großem Kampf auf 298 Ringe und den 2. Platz. Ihm stand Fritz Oeß nach ebenfalls schwerem Kampf mit 294 Ringen und Platz 3 nur wenig nach. Franz Zeitler kam auf gute 289 Ringe.

 

 

 

 

 

 

 

 

(Foto privat v. li.) Werner Gose li. und Friedrich Oeß re.

 

Unsere Luftpistolenschützin Christiane Weidner schoss in ihrer Klasse (S4) mit 285 Ringen das Tagesbestergebnis LP aller Klassen überhaupt und kam natürlich unangefochten auf Platz 1. Auch Thomas Bäuerle schoss bei den Senioren 2 ein sehr gutes Gesamtschussbild, hatte nur etwas Pech mit einigen Schüssen, die statt in die knappe 10 in die hohe 9 landeten. Am Ende standen 278 Ringe und ebenfalls Platz 1 zu Buche.

(Foto privat v. li.) Thomas Bäuerle und Christiane Weidner

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Auflage Teilnehmer für die guten Ergebnissse.

 

 

14.04.19/ WS


Team Männer Meister der KOL Auflage &

Team 237 Meister der KLB Auflage

 

Der Abschlusswettkampf  der Ligawettkämpfe der LG-Auflageschützen fand in Eberbach statt und brachte für die 3 Eberbacher Mannschaften zwei Meisterschaften.

 

In der Kreisoberliga war die Ausgangsposition  vor dem Abschlusswettkampf  für das Team Männer (Eberbach 1) relativ komfortabel, da gegenüber der  punktgleichen Mannschaft von Spechbach 1 zwei Einzelpunkte mehr zu Buche standen, so dass schon ein 2:1 Sieg gegen Brombach 1 trotz einem gleichzeitigen 3:0 Sieg von Spechbach 1 die Meisterschaft perfekt gemacht hätte.  Aber es kam zunächst völlig anders. Der im turnusgemäßen Wechsel diesmal zum Einsatz kommende Klaus an Position 3 begann mit einem 297:295 Sieg. An Position 2 konnte Lothar diesmal nicht ganz an seine bisherigen Leistungen anknüpfen und verlor etwas überraschend mit 297:298 Ringen. Nun oblag es Wulfrin an Position 1, den 2:1 Siegpunkt zu sichern. Er kam aber nach der ersten 9 im fünften Schuss völlig unerwartet aus dem Konzept, dem weitere zwei 9er folgten und verlor in der ersten Serie mit 97:100 Ringen schon 3 Ringe. Nach jeweils 100 Ringen in der zweiten Serie leistete sich sein Gegner in der letzten Serie nun ebenfalls 3 Neuner, so dass Wulfrin zwei Schuss vor Ende mit zwei Zehnern ein Stechen retten könnte. Leider kann es auch hier anders, eine weitere 9 brachte eine undiskutable 296:297 Niederlage und führte zum 2.1 Sieg für Brombach 1. Das dennoch glückliche Ende für das Team Männer war die überraschende Niederlage von Spechbach 1 gegen Mossbrunn 1. Dies führte dazu, dass das Team Männer bei Punktgleichheit mit Moosbrunn 1 und Spechbach 1 aufgrund des Einzelpunktverhältnisses  und höherer Ringzahl doch noch den Meistertitel  erringen konnte.

 

(Foto Privat v. li.)   Lothar Braun, Klaus Bickel und Wulfrin Schatz

 

Das Team Knallerfrauen (Eberbach 2) war auch im letzten Wettkampf  dem Grundsatz treu, dass keine Siegchance besteht, wenn zum fehlenden Glück auch noch das Pech hinzukommt. Gabi an Position 1 erreichte gegen ihren Gegner zwar ein 299:297 Sieg, doch Annette an Position 2 und Anne an Position 3 verloren ihre Wettkämpfe trotz guter Leistungen (je 295 Ringe) mit einem bzw. zwei Ringen Unterschied gegen Neckargemünd. Diese Niederlage bei dem gleichzeitigen o.e. Sieg von Brombach 1 bedeutete den letzten Platz in der KOL und den Abstieg in die A-Klasse.

(Foto privat v. li.) Annette Schatz, Gabi Hammer-Zeitler und Anne Gliese

 

In der Kreisliga B kam es beim letzten Wettkampf zum entscheidenden Duell um die Meisterschaft zwischen den nach Mannschafts- und Einzelpunkten punktgleichen Teams aus Eberbach (Team 237) und Wilhelmsfeld. Franz an Position 3 kam diesmal gar nicht zurecht und verlor mit 279:300 Ringen deutlich. An Position 2 kam Fritz zum klaren 295:291 Sieg und damit zum Ausgleich. Werner an Position 1 sah mit seinen 296 Ringen lange wie der Verlierer aus, jedoch kam sein Gegner in der letzten Serie gehörig in Zeitdruck und dadurch auch auf 296 Ringer, so dass ein Stechen über Sieg und Meisterschaft entscheiden musste. Hier hatte Werner aber offensichtlich die bessere Vorbereitung und kam schon im ersten Schuss zum 10:9 Sieg. Damit war die Meisterschaft für das Team 237 in der B-Klasse unter Dach und Fach und der Abschluss einer imposanten Saison für das Team.

(Foto privat v. li.) Friedrich Oeß, Werner Gose und Franz Zeitler

 

In der Ranglisten Einzelwertung LP schossen Thomas Bäuerle und Christiane Weidner je 282 Ringe.

In der Gesamtrangliste Einzelwertung aller Schützen mit 6 Wettkämpfen kamen 6 Schützen aus Eberbach unter die ersten 12 der 68 Schützen umfassenden Rangliste:

1. Wulfrin Schatz                          1790 Ringe                    298,33 Ringe Schnitt

3. Lothar Braun                            1789 Ringe                    298,17 Ringe Schnitt

5. Gabriele Hammer-Zeitler         1787 Ringe                    297,83 Ringe Schnitt

7. Werner Gose                            1783 Ringe                   297,17 Ringe Schnitt

9. Klaus Bickel                             1781 Ringe                    296,83 Ringe Schnitt

12. Friedrich Oeß                          1776 Ringe                    296,00 Ringe Schnitt

 

 

(Foto privat v.Li.) Lothar Braun, Jens Gomille, Wulfrin Schatz und

Kreisligaleiter Jürgen Herbold.

 

Weitere Bilder vom Luftgewehr Auflage Abschluss 2019 in der Galerie.

 

WS 29.01.2019

 


Team 237 bleibt Tabellenführer in der B-Klasse

 

Der 6. Ligawettkampf LG Auflage in der Kreisliga B fand für das Team 237 (Eberbach 3) in Moosbrunn statt. Das Team in der Besetzung Werner, Fritz und Franz konnte gegen Spechbach 4 seinen 4. Sieg in Folge verbuchen.

Werner an Position 1 schoss zwar gewohnt konzentriert, musste aber in der letzten Serie 2 Neuner hinnehmen. Trotzdem gelang ihm mit 297: 293 Ringen ein letztlich ungefährdeter Sieg.

Fritz an Position 2 blieb in seinem Wettkampf nach der ersten 9 im ersten Schuss ebenfalls konzentriert und brachte mit 298:287 Ringen den 2.Mannschaftspunkt sicher nach Hause.

Franz an Position 3 konnte seine deutliche Leistungsverbesserung aus den letzten Trainingstagen auch im Wettkampf umsetzen und konnte mit 291 Ringen wieder eine erneute Leistungssteigerung verzeichnen, gegen die sein Gegner mit 280 Ringen chancenlos blieb.

Auch das Ringzahlergebnis des Teams war mit erneut 886 Ringen sehr gut. Für die Rangliste schoss Klaus solide 297 Ringe.

Dieser Sieg festigte die Tabellenführung in der B-Gruppe mit nunmehr 8:0 Mannschafts- und 12:0 Einzelpunkten vor Wilhelmsfeld 1 mit gleichem Mannschafts- und Einzelpunkten, aber 23 Ringen weniger als Eberbach. Letzteres wird aber nicht entscheidend sein, denn zum Ligaabschluss kommt es zum entscheidenden Duell um die Meisterschaft zwischen dem Team 237 und Wilhelmsfeld.

WS 21.01.2019


Schwarzer Tag für Auflageteams in der KOL

 

Der 6. Ligawettkampf LG Auflage in der KOL fand in Neckargemünd statt und endete sowohl für das Team Männer als auch für das Team Knallerfrauen mit einer 1:2 Niederlage. Hier bewahrheitete sich die bekannte Sportweisheit, die besagt, dass keine Siegchance besteht, wenn zum fehlenden Glück auch noch das Pech hinzu kommt.

Das Team Knallerfrauen (Eberbach 2) musste zuerst gegen Spechbach 2 an den Stand. Annette an Position 2 konnte trotz wieder ansteigender Form gegen ihren Gegner mit 292:295 Ringen leider nicht punkten. Anne an Position 3 begann mit 100 Ringen bärenstark, kam dann aber in der 2. Serie mit der Scheibenzuganlage und den erschütterungsbedingten Einflüssen der Schießbrüstung in Bedrängnis. Dank einer 99er Schlussserie konnte sie jedoch gegen ihren Gegner mit 291:289 Ringen den 1:1 Ausgleich erzielen. Gabi an Position 1 erreichte gegen ihren Gegner ein 299:299 Unentschieden, so dass sie schon zum dritten Mal in dieser Ligarunde in ein Stechen musste. Bisher als Stechkönigin immer siegreich, war diesmal das Glück ihrem Gegner hold, der mit 10:9 gewann. Der Wettkampf gegen Spechbach 2 ging damit 1:2 verloren. Das Team liegt vor dem entscheidenden letzten Ligawettkampf damit nach Mannschafts- und Einzelpunkten mit Brombach 1 gleichauf auf dem letzten Platz, allerdings nur 5 Ringe hinter Brombach. Das letzte Wort im Abstiegskampf  ist damit noch nicht gesprochen.

Das Männerteam (Eberbach 1) kam gegen Neckargemünd 1 nicht zum erhofften Sieg, sondern musste mit 1:2 die erste Niederlage hinnehmen. Reinhard an Position 3 schoss drei konstante Serien und kam auf gute 296 Ringe. Sie reichten aber leider nicht zum Sieg, da sein Gegner mit 297 Ringen einen Ring besser war. Lothar an Position 2 ließ gegen seinen Gegner mit überzeugenden 299:295 Ringen nichts anbrennen und erzielte den 1:1 Ausgleich. Wulfrin an Position 1 hätte den Siegpunkt einfahren müssen, musste aber in der zweiten Serie 3 Neuner hinnehmen und verlor dadurch mit 297:299 Ringen. Trotz dieser Niederlage bleibt das Männerteam Tabellenführer der Kreisoberliga, zwar mannschaftspunktgleich mit Spechbach 1, allerdings mit 2 Einzelpunkten mehr. Der Gesamtsieg in der KOL ist also beim entscheidenden letzten Ligawettkampf noch möglich.

WS 14.01.2019


Dreikönigsschiessen 2019 im Schützenhaus Eberbach

 

Am 06.01.2019 fand wie jedes Jahr das Dreikönigsschiessen im Schützenhaus Eberbach statt.

Beim ersten Turnier im Jahr gingen 30 Teilnehmer an den Start, um auf die wieder schön bemalte Scheiben einen Schusas mit dem KK Gewehr (50m) ab zu geben.

Der glückliche Gewinner in diesem Jahr heißt Sascha Küller. Herzlichen Glückwunsch.

(Foto privat v.li.) OSM Patrick Joho und Sascha Küller

 

07012019/ MW


A&B Schiessen 2018

 

Am 28.12.2018 fand wieder unser alljährliches A&B Schiessen statt.

Das Event findet immer am letzt möglichen Tag im alten Jahr statt, an dem wir trainieren können.

So wie die Schützen im Schützenhaus eintreffen, werden sie in die Gruppen A und B eingeteilt.

Danach schiessen sie ihr gewohntes Programm und das Ergebnis wird in ihre Gruppe eingeschrieben.

Die Gruppe mit dem höchsten Ergebnis gewinnt.

Dieses Jahr waren es 20 Teilnehmer.10 Luftgewehr Schützen, 8 Luftgewehr Auflage Schützen und 2 Luftpistolen Schützen.

Gewonnen hat die Gruppe B mit 3280 Ringen gegen Grupe A mit 3212 Ringen.

Jeder Teilnehmer bekommt ein Geschenk.

Der Sinn ist es das man sich in gemütlicher Runde , im alten Jahr, noch einmal gemütlich zusammen setzt.

Es gibt leckere Steaks mit Zwiebeln, Kräuterbutter und Brot.

Einen ganz besonderen Dank geht wie jedes Jahr an Ulla Braun, die uns immer so toll die Steaks bruzelt.

(Foto privat v.li.) OSM Patrick Joho, Ulla Braun und OSM Thomas Müller.

 

 

 

 

 

 

Es ist eine schöne Tradition, die wir auch im nächsten Jahr wieder gerne durchführen wollen.

 

07012019 MW


Team Männer übernimmt Tabellenführung in der KOL

 

Der 5. Ligawettkampf LG Auflage in der KOL fand in Eberbach statt und hatte mit der Spitzenbegegnung der bisher ungeschlagenen Mannschaften Eberbach 1 (Team Männer) gegen Spechbach 1 ihren Höhepunkt. Aber auch die Begegnung des Teams Knallerfrauen gegen Moosbrunn 1 barg besondere Spannung.

Das Team Knallerfrauen (Eberbach 2) hatte im ersten Durchgang mit Moosbrunn 1 nach der Setzliste zu urteilen einen starken Gegner, der letztlich auch mit 2:1 glücklich die Oberhand behielt. Gabi an Position 1 erreichte gegen ihren Gegner ein 298:298 Unentschieden, so dass wieder einmal ein Stechen entscheiden musste. Hier kam Gabi schon nach dem ersten Schuss mit 10:9 zum Sieg und sicherte den ersten Punkt für Eberbach. Annette an Position 2 begann mit 100 Ringen bärenstark, kam dann aber in der zweiten Serie nach unerklärlichen 9ern völlig aus dem Konzept und verlor die Begegnung mit 289:291 Ringen. Anne an Position 3 schoss mit dreimal 98 Ringen (294 Ringen) einen soliden konstanten Wettkampf, hatte aber gegen ihre Gegnerin mit 299 Ringen leider keine Chance. Der Wettkampf gegen Moosbrunn 1 ging damit 1:2 verloren. Für die Rangliste Einzelwertung schoss Werner Gose gute 298 Ringe.

Das Männerteam (Eberbach 1) kam gegen Spechbach 1 zum erhofften Sieg, der mit 3:0 sogar optimal ausfiel. Wulfrin an Position 1 musste in der zweiten und dritten Serie eine 9 verkraften, kam aber dennoch zum ungefährdeten Sieg mit 298:295 Ringen. Klaus an Position 3 rechtfertigte seine taktische Aufstellung und kam mit hervorragenden 299:295 Ringen zum Sieg und zum zweiten Punkt für Eberbach. Lothar an Position 2 kam gegen seinen Gegner zu einem hochstehenden Unentschieden von 299:299 Ringen, sodass erneut ein Stechen entscheiden musste. Lothar machte seinen Namen als vereinsinterner „Stechmeister“ wieder alle Ehre und musste nach den ersten 3 Zehnern auf volle Ringwertung in die anschließende Zehntelwertung. Hier setze er sich mit 10,8 zu 10,2 überzeugend durch und komplettierte den 3:0 Sieg über den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer Spechbach 1. Durch diesen Sieg hat das Team Männer nunmehr 8:0 Punkte und ist der derzeitige Tabellenführer der Kreisoberliga.

Für die Rangliste Einzelwertung schoss Reinhard gute 298 Ringe. Ebenfalls für die Rangliste waren erstmals die LP-Schützen des SSV Eberbach am Start. Thomas Bäuerle, gesundheitsbedingt noch etwas gehandikapt, kam auf 278 Ringe. Christiane Weidner hatte einen super Wettkampf und kam aus ausgezeichnete 292 Ringe.

Das Team 237 hatte wettkampfrei, schoss aber schon eine Woche vorher ihren 4. Wettkampf in Form eines Ranglistenschießens in Zwingenberg, welches lediglich für die Rangliste Einzelwertung von Bedeutung war. Hier schossen Fritz Oeß 296 Ringe, Werner Gose 295 Ringe und Franz Zeitler 287 Ringe.

WS 03.12.2018


Oberligawettkampf in Ispringen

 

Am 02. Dezember 2018 fand in Ispringen der dritte Oberligawettkampftag statt.

Um 9.30 Uhr ging es gegen Ispringen 1 an den Stand.

Friedrich Schölch auf Position 1 schoss 378 Ringe. Sein Gegner erreichte ein Endergebnis von 388 Ringe.

Stephan Schölch begann und beendete seinen Wettkampf mit einer 98 Serie und erreichte am Ende 383 Ringe. Seine Gegnerin kam auf 391 Ringe.

Steffen Kreß begann mit einer schwachen 92 Serie und steigerte sich dann stark. Am Ende erreichte er 383 Ringe und gewann gegen seine Gegnerin, die ein Ergebnis von 380 Ringen schoss.

Patrick Joho auf Position vier startete ebenfalls schwach, steigerte sich aber im Laufe des Wettkampfes. Er beendete seinen Wettkampf mit einer 99 Serie und hatte eine Endergebnis von 378 Ringen. Sein Gegner schoss 383 Ringe.

Auf Position 5 startete Xenia Scherer. Sie behielt trotz ihrer Nervosität die Nerven und schoss gute 381 Ringe. Ihr Gegner hatte ein Endergebnis von 383 Ringe.

Der Wettkampf endete 4 zu 1 für Ispringen.

Nach einer Mittagspause ging es für unsere Schützen um 13.30 Uhr zum zweiten Wettkampf. Der Gegner war diesmal Kronau 2.

Friedrich steigerte sich von Serie zu Serie und beendete den Wettkampf mit 99 Ringen und einem Endresultat von 384 Ringen. Sein Gegner kam auf 388 Ringe.

Stephan machte es spannend gegen seinen Gegner. Beide erreichten ein starkes Ergebnis von 385 Ringen und mussten ins stechen gehen.

Steffen schoss konstant gut. In der letzten Serie hatte er leider einen Fehlschuss erreichte aber dennoch 376 Ringe. Seine Gegnerin kam auf 390 Ringe.

Patrick schoss gleichmäßig starke Serien und schoss 382 Ringe. Seine Gegner schaffte 387 Ringe.

Xenia behielt auch im zweiten Wettkampf die Nerven und gewann mit 377 zu 373 Ringen ihren Einzelpunkt.

Beim abschließenden Stechen wurde es spannend. Der vierte Stechschuss musste die Entscheidung bringen. Stephan schoss eine 9,6 sein Gegner eine 10,6. Somit ging auch dieser Punkt an Kronau

Der Wettkampf endete 4 zu 1 für Kronau 2.

02.12.18 kß

 


Königsfeier 2018

 

Am 24.11.2018 fand im Schützenhaus die Königsfeier statt.

In der wunderschön gestalteten und geschmückten Halle konnten unsere Vorstände, Karin Kreß, Thomas Müller und Patrick Joho fast 75 Mitglieder begrüßen.

Besonderen Gruß geht an die anwesenden Ehrenmitglieder:

Richard Schwab, Friedrich Oeß, Werner Gose, Klaus Müller und Hans-Peter Hettmansperger

(Foto privat. v. li)

OSM Karin Kreß, OSM Patrick Joho und OSM Thomas Müller

 

 

 

                                                                       

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachdem das Büffet eröffnet war, konnte man sich zuerst an dem leckeren Essen (Catering von Kai Bachert) bedienen und es sich schmecken lassen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Danach ging es mit der Siegerehrung der Vereinsmeisterschaften weiter.

Die Wettkampfklassen Schüler bis Junioren bekamen ihre Medaillen.

Die Wettkampfklassen ab der Damen und Herrenklasse wurden mit Urkunden geehrt.

 

Einen besonderer Programmpunkt war die Danksagung der Jugend an ihre Jugendtrainer Thomas Müller und Patrick Joho.

Das alljährliche Schätzspiel wurde dann von Wolfgang Stadler vorgestelt und man konnte sich daran beteiligen. Die Frage in diesem Jahr war: Wieviele Frauen haben seit 1995 am Königsschuß teilgenommen.

 

In unserem Verein ist es üblich, das alle Teilnehmer die an einer deutschen Meisterschaft teilgenommen habe, geehrt werden. Es waren 19 Schützen, die dafür ein Geschenk erhielten.

Steffen Kreß, Xenia Scherer, Annette Schatz, Wulfrin Schatz, Lothar Braun, Martina Walldorf, Thomas Bäuerle, Andreas Reinig, Karina Schneider, Nina Johe, Nico Scherz, Stephan Schölch, Philipp Schneider, Leon Joho, Harold Braun, Wolf-Dieter Schmitt, Patrick Joho, Benjamin Dannefelser, Kerstin Liebsch.

Danach gab es noch weitere Ehrungen. Für den 2. Platz bei der Deutschen Meisterschaft, mit ihrer Mannschaft in der Disziplin Luftgewehr, wurde Kerstin Liebsch mit einem Blumenstrauß gratuliert. Ebenfalls Blumen bekam Karin Kreß, die in diesem Jahr 1. Hofdame beim Landeskönigsschiessen geworden ist. Ebenfalls geehrt wurden Xenia Scherer, die diesjährige Kreis Jugendkönigin, Timo Schäfer, der Kreisschützenkönig wurde und Steffen Kreß, der 2. Ritter wurde.

(Foto Privat v.li.) OSM Thomas Müller, Karin Kreß 1. Landsdame, Xenia Scherer Kreisjugendkönigin, Kerstin Liebsch Silbermedaillengewinnerin bei der DM.

Nicht auf dem Bild Steffen Kreß 2. Ritter im Kreis, Timo Schäfer Kreisschützenkönig,

 

Nun wurde auch offiziell der Losverkauf von einer tollen Tombola mit über 300 Gewinnen eröffnet.

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Schätzspiel wurde aufgelöst und die Sieger bekamen ihre Gewinne.

(Foto privat v.li.) Sieger Sascha Küller, 2. Platz Thomas Müller und zweimal den 3. Platz  Nina Johe und Dennis Wäsch

Nach einem Besuch am leckeren Dessertbüffet ging es zum Höhepunkt einer jeden Königsfeier.

Zuerst die Jugend. Nachdem die Vorjahressieger ihre Anstecknadeln bekommen hatten wurde der neue Jugendkönig/ in mit Gefolge bekannt gegeben.

Jugendkönigin 2018 wurde Leonie Böhm, der 1. Ritter Max Kreß und der 2. Ritter Benjamin Dannefelser.

(Foto privat v.li.) OSM Karin Kreß, OSM Thomas Müller, Leon Joho, Benjamin Dannefelser, Leonie Böhm, Max Kreß und OSM Patrick Joho

Den Jugendpokal gewann in diesem Jahr Leon Joho

Der Gewinner der Königsscheibe, die Dieter Bär gestiftet hat, ist in diesem Jahr Friedrich Oeß.

(Foto privat v.li.) OSM Karin Kreß, OSM Thomas Müller, Friedrich Oeß, Dieter Bär und OSM Patrick Joho

Bei den Erwachsenen kamen auch zuerst die Vorjahressieger nach vorne um ihre Anstecknadeln entgegenzunehmen.

(Foto privat v. li.) OSM Karin Kreß, König 2017 Sascha Küller, 1. Ritter 2017 Patrick Joho und 2. Ritter 2017 Lothar Braun und OSM Thomas Müller.

 

Dann wurden die neuen Majestäten bekannt gegeben.

Königin 2018 wurde Anne Gliese. Ihr zur Seite stehen der 1. Ritter Steffen Kreß und der  2. Ritter Roland Johe

(Foto privat v.li.) OSM Thomas Müller, Steffen Kreß, Anne Gliese, Roland Johe, OSM Karin Kreß und OSM Patrick Joho

Alle Majestäten auf einen Blick.

(Foto privat v.li.) OSM Thomas Müller, Friedrich Oeß, Leonie Böhm, Steffen Kreß, Anne Gliese, Leon Joho, Max Kreß, Roland Johe, Benjamin Dannefelser, OSM Karin Kreß und OSM Patrick Joho

 

Nach diesem Höhepunkt wurde die Königsbar eröffnet und die Lose der Tombola konnten gegen die Gewinne eingetauscht werden.

Es war eine sehr gelungene Feier und ein wunderschöner Abend. Es gab ein tolles Essen und das Program war abwechslungsreich.

Meinen ganz besonderen Dank gilt allen Helfern die es erst ermöglichen das man so eine Feier überhaupt durchführen kann.

25.11.18/ MW


Team Männer weiter ungeschlagen

 

Der 4. Ligawettkampf LG Auflage in der KOL fand in Spechbach statt.

Das Team Knallerfrauen (Eberbach 2) hatte Tabellenführer Spechbach 1 zum Gegner und hatte schon nach der Papierform wenig Siegchancen. Gleichwohl gingen sie motiviert in den Wettkampf. Leider blieben alle 3 Schützinnen (Gabi, Annette und Anne) vielleicht deswegen etwas unter ihren Möglichkeiten und gaben mir 295, 293 und 291 Ringen alle drei Punkte ab. Für die Rangliste Einzelwertung schoss diesmal Klaus; er kam auf 296 Ringe.

Das Männerteam (Eberbach 1) kam gegen Spechbach 2 zum erwarteten Sieg, der mit 3:0 optimal ausfiel. Lothar an Position 2 schoss wieder in der ersten und dritten Serie 100 Ringe und gewann mit 298:296 Ringen den ersten Punkt.

Wulfrin an Position 1 war bei einigen Schüssen schwer mit Fortuna im Bunde und erzielte so mit 300:294 Ringen den zweiten Punkt für Eberbach.

Reinhard an Position 3 machte mit seinem 293:286 Sieg den dritten Punkt für Eberbach perfekt.

Durch diesen Sieg hat das Team Männer nunmehr 6:0 Punkte und liegt hinter der ebenfalls noch verlustpunktfreien Mannschaft von Spechbach 1 (8:0) auf Platz 2 der KOL-Tabelle.

 

WS 19.11.2018


Landeskönigsball 2018

 

Am Samstag, den 17.11.2018 fand in St. Leon Rot, der diesjährige Landeskönigsball statt.

Nach der offiziellen Brgüßung durch den Landesschützenmeister Roland Wittmer wurden die aktuellen Vereinskönige, Königinnen und Jugendkönige geehrt.

Sascha Küller, als amptierender Schützenkönig vom SSV Eberbach stand mit auf der Bühne.

 

 

 

 

 

 

Nach einigen guten Showacts und Musik folgte ein weiterer Höhepunkt im Programm. Die Proklamation der Landeskönige. Karin Kreß wurde dieses Jahr 1. Landesdame. Herzlichen Glückwunsch.

 

 

 

 

 

 

 

Nach weiteren Showeinlagen kam die Sportlerehrung. Kerstin Liebsch wurde für ihren zweiten Platz, in der Disziplin Luftgewehr, bei den Deutschen Meisterschaften in München geehrt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein abwechlungsreiches Programm ging zu Ende. Es gab leckeres Essen, gute Musik, tolle Showeinlagen und viele Höhepunkte. Die Eberbacher Schützen die dabei waren, hatten einen schönen Abend.

18.11.18/MW


Ligawettkämpfe der Eberbacher Mannschaften

 

In der Woche vom 12. bis 17. 11. fanden 3. Ligawettkämpfe statt.

Den Anfang machte die 4. Luftgewehr Mannschaft aus Eberbach zu Hause gegen Dilsberg. Sie bestritten ihren 3. Ligawettkampf.

Bei der ersten Paarung ließ D. Wäsch seinem Gegner von Anfang an keine Chance auf den Sieg. Mit 374 Ringen zu 350 Ringen holte er den ersten Punkt nach Eberbach.

Bei der zweiten Paarung ging es bis zum Schluss sehr eng zu. Doch R. Groß hatte das Glück nicht auf seiner Seite und verlor ganz knapp mit 363 zu 364 Ringen den Punkt an Dilsberg.

Bei der dritten Paarung konnte M. Kreß mit seinen konstanten vier Serien den Punkt wieder nach Eberbach holen. Diese Paarung endete mit deutlichen 356 zu 327 Ringen.

Der Wettkampf endete somit für Eberbach 2:1.

Am Dienstag, den 13.11. ging die zweite Luftgewehr Mannschaft zu Hause gegen Spechbach an den Start.

Auf Position 1 begann M. Wäsch mit einer schwachen 89 Serie. Die zweite Serie war wieder sehr gut mit 98 Ringen. Trotzdem hatte er kein Glück. Mit einem Ring Vorsprung gewann sein Gegner diesen Punkt. Diese Paarung endete mit 377 zu 378 Ringen.

Auf Position 2 hatte S. Küller von Anfang an den Wettkampf gut im Griff. Mit 371 zu 358 Ringen holte er diesen Punkt für Eberbach.

Auch die dritte Position war eine klare Angelegenheit. L. Joho gewann seinen Wettkampf mit 375 zu 352 Ringen und holte den 2. Punkt nach Eberbach.

Der Wettkampf endete mit 2:1 Punkten für Eberbach.

Der dritte Wettkampf in dieser Woche fand am 14.11. in Hirschhorn statt. Dort ging die dritte Mannschaft an den Start.

Ausser dem Punkt von K. Kreß (379:352) konnte in diesem Wettkampf kein weiterer Punkt nach Eberbach geholt werden. Die beiden Mannschaftskollegen W.-D. Schmitt (366:372) und B. Dannefelser (357: 362) mussten ihre Punkte abgeben.

Dieser Wettkampf gewann Hirschhorn mit 1:2 Punkten.

Herzlichen Glückwunsch an alle Schützen für die tollen Ergebnisse und gewonnenen Punkte. Den nicht so glücklichen Schützen drücken wir die Daumen für die nächsten Wettkämpfe.

14.11.18/ MW


Team 237 festigt Tabellenführung in der B-Klasse

 

Der 3. Ligawettkampf LG Auflage in der Kreisliga B fand für das Team 237 (Eberbach 3) in Wilhelmsfeld statt. Das Team konnte gegen Zwingenberg 2 in seiner geplanten Besetzung an den Start gehen; nämlich mit den drei Sitzendschützen Werner, Fritz und Franz.. Nachdem in Wilhelmsfeld auf Scheibenzuganlagen geschossen wird, hatte das Team mit je einem eigenen Betreuer als Scheibenwechsler vorgesorgt, um den Anschlag so wenig wie möglich zwischen den Schüssen zu verändern.

Franz an Position 3 schoss wieder sehr schnell, legte seinem Gegner 98 Ringe in der ersten Serie vor und konnte nach 94 und 95 Ringen mit 287 Ringen eine erneute Leistungssteigerung verzeichnen. Dadurch behielt er gegen seinen Gegner (283 Ringe) die Oberhand und erzielte den ersten Punkt für das Team 237.

Werner an Position 1 schoss gewohnt konzentriert und kam nach sehr guten 299 Ringen zum ungefährdeten zweiten Mannschaftspunkt.

Fritz an Position 2 blieb in seinem Wettkampf ebenfalls hoch konzentriert und ruhig und hatte auch das nötige Quäntchen Glück, so dass er nach seinen viel umjubelten 300 Ringen; die ersten in seiner Schießsportlaufbahn als Auflageschütze; zum 3:0 Endstand abschließen konnte. Auch das Ringzahlergebnis des Teams war mit 886 Ringen sehr gut.

Dieser Sieg festigte die Tabellenführung in der B-Gruppe mit nunmehr 6:0 Mannschafts- und 9:0 Einzelpunkten vor Wilhelmsfeld 1 mit gleichem Mannschafts- und Einzelpunkten, aber 22 Ringe weniger als Eberbach.

WS 12.11.2018


Landesliga Rundenwettkampf Luftpistole

 

Beim Rundenwettkampf, Landesliga Luftpistole, gingen am heutigen Sonntag, den 11.11.2018, die Mannschaften vom SSV Eberbach und Bad Rappenau an den Start.

Auf Position 1 startete Steffen Kreß (336 Ringe) gegen einen überragende Gegner (363) der erste Punkt ging nach Bad Rappenau.

Auf Position 2 Michael Brockmann, kam gut in den Wettkampf und hatte zu keiner Zeit Mühe seinen Gegner in Schach zu halten. Er gewann diese Paarung mit 358:348 Ringe.

An Position 3 war Roland Johe gegen eine zu Beginn schwächelnde Gegnerin lange Zeit in Führung. Doch sie behielt die Nerven und konnte noch ein Unentschieden herausschiessen. Die beiden gingen mit 340:340 Ringen ins Stechen. Leider hatte da Roland das Glück nicht auf seiner Seite und verlor gleich den ersten Schuß mit 8:9 Ringen. Also ging auch dieser Punkt  nach Bad Rappenau.

Die 4. Paarung machte es auch spannend. Dirk Zimmermann verlor ganz knapp mit 1 Ring Unterschied. Nach 349:350 Ringen gewann auch diesen Punkt Bad Rappenau.

Bei den beiden letzten Gegnern war es auch bis zum Schluß unklar wer dieses Match gewinnen würde. Wolfgang Stadler kämpfte aber verlor dann doch diesen Punkt mit 337:340 Ringen.

Der Wettkampf endete mit 1:4 Punkten für Bad Rappenau.

Das Glück war nicht auf unserer Seite, aber der nächste Wettkampf kommt und unsere  Schützen werden wieder ihr Bestes geben.

11.11.18/MW


Vereinspokalschiessen 2018

Beim diesjährigen Vereinspokalschiessen wurde das erste Mal ein sogenanntes Jack Pot Schiessen durchgeführt.

Auf den richtigen Scheiben (keine Glücksscheiben) durften die Nichtschützen ihr Können beweisen.

Die Gewinnerin, M. Litfin, des diesjährigen Jack Pot Schiessen kam am Sonntag, den 11.11.2018, in das Eberbacher Schützenhaus um ihren Preis entgegen zu nehmen.

 

(Foto privat v.li.)   Oberschützenmeisterin K. Kreß und M. Litfin

Herzlichen Glückwunsch

11.11.18/MW


Team Männer nach Sieg in Moosbrunn ungeschlagen

 

Der 3. Ligawettkampf LG Auflage in der KOL fand in Moosbrunn statt. Das Team Knallerfrauen (Eberbach 2) hatte wettkampffrei, so dass nur das Männerteam (Eberbach 1) gegen Moosbrunn 1 zum Einsatz kam.

Lothar an Position 2 und seine Gegnerin begannen mit je 100 Ringen stark. In der 2. Serie schoss Lothar etwas zu selbstsicher und verlor einen Ring (97:98 Ringe), war aber dann in der 3.Serie wieder konzentriert und konnte mit 100:98 Ringen mit einem Gesamtergebnis von 297:296 Ringen den ersten Punkt für Eberbach erzielen.

Wulfrin an Position 1 konnte die ersten 20 Schüsse gegen seinen Gegner mit 200:198 Ringen einen Vorsprung herausschießen, den er trotz einer verlorenen 3.Serie (99:100) nicht mehr abgab und mit 299:298 den Siegpunkt für das Team Männer klar machte.

Klaus an Position 3 hatte nach 20 Schuss mit 198:195 Ringen einen komfortablen 3-Ringe-Vorsprung. Leider hielten in der 3. Serie die Nerven oder der Anschlag seinen Vorstellungen nicht stand, so dass er nach 96:100 Ringen doch noch mit 294:295 Ringen seinen Wettkampf verloren geben musste.

Durch den 2:1-Sieg gegen Moosbrunn 1 hat das Team Männer nunmehr 4:0 Punkte und liegt hinter der ebenfalls noch verlustpunktfreien Mannschaft von Spechbach 1 (6:0) auf Platz 2 der KOL-Tabelle.

Für die Rangliste schossen auf Eberbach Seite diesmal Reinhard Zahn mit bärenstarken 299 Ringen und Hans-Peter Hettmansperger mit 286 Ringen.

WS 05.11.2018


Oberligawettkampftag in Bauerbach

 

Am heutigen Sonntag, den 04.11.2018 fand der 2. Oberligawettkampf statt.

Eberbach ging um 11 Uhr in Bauerbach gegen Plankstadt an den Start.

Auf Position 1 startete Friedrich Schölch (384 Ringe) seinen Wettkampf. Seine Gegenerin schoß 379 Ringe, also ging der 1. Punkt nach Eberbach.

Bei der zweiten Paarung hatte Stephan Schölch (381 Ringe), auf Position 2 immer wieder kleine Probleme und kam nicht so recht in den Wettkampf. Seine Gegenerin schoß sehr schnell und gewann den Punkt mit 385 Ringen .

Die Gegnerin von Nina Johe (373 Ringe) auf Position 3, kam nach anfänglichen Schwierigkeiten immer besser in den Wettkampf und holte mit 378 Ringen auch diesen Punkt.

Bei der 5. Paarung mit Patrick Joho (379 Ringe) war es auch sehr spannend bis zum Schluss, aber Patrick konnte gegen 375 Ringe den 2. Punkt für Eberbach holen.

Auf der 4. Position war die Spannung auf dem Höhepunkt. Bis zum Schluss kam es zwischen Steffen Kreß (383 Ringe) und seinem Gegner zu einem regelrechten Krimi. Doch leider hatte er das Glück nicht auf seiner Seite, der vorletzte Schuß entschied dieses Duell. Sein Gegner konnte mit 384 Ringen den Punkt für sich holen.

Der Wettkampf endete mit 3:2 für Plankstadt.

Der zweite Wettkampf für unsere Schützen startete am Nachmittag um 15 Uhr. Unser Gegner hieß KKS Bauerbach.

Friedrich Schölch auf Position 1, startete mit einem tollen Ergebenis von 386 Ringen, aber seine Gegnerin hatte 396 Ringe und holte somit den ersten Punkt für Bauerbach.

Auf der zweiten Position wurde es wieder enger. Stephan Schölch (382 Ringe) musste sich mit 2 Ringen weniger geschlagen geben und gab den Punkt an seine Gegenerin ab (384 Ringe).

An Position 3 konnte Nina Johe sich um 2 Ringe zum Vormittagskampf steigern (375 Ringe), aber bei 392 Ringen der Gegnerin war diese Paarung klar entschieden.

Bei der 4. Paarung waren es wieder nur 2 Ringe die dieses Duell entschieden. Wieder war es Steffen Kreß (383 Ringe) dem das Glück heute einfach nicht gut gesinnt war. Seine Gegnerin holte mit 385 Ringen den 4. Punkt nach Bauerbach.

Bei der letzten und fünften Paarung konnte sich Patrick Joho (376 Ringe) mit gerade mal 2 Ringen Vorsprung gegenüber seiner Gegnerin, die 374 Ringe schoß, den einzigen Punkt für Eberbach in diesem Wettkampg holen.

Der Wettkampf endete 1:4 für Bauerbach.

Unseren Schützen wünsche ich weiterhin Kampfgeist und so tolle Einzelergebnisse wie heute. Macht weiter so und es wird euch bald ein Sieg gelingen.

04.11.18/ MW


Kreisschützenball 2018 in Dilsberg

 

Am Samstag, den 03.11.2018 fand in der Graf von Lauffen Halle in Dilsberg, der diesjährige Kresischützenball statt.

Mit 18 Personen waren die Eberbacher Schützen zum Ball gefahren.

 

 

 

 

 

 

Bei den Kreisehrungen bekam Pia Sauer die Kreisehrennadel in Bronze für 10 jährige Tätigkeit in der Vorstandschaft.

Bei den Kreismeisterschaften 2018 gewannen die Eberbacher Schützen 19 x Gold, 8 x Silber und 3 x Bronze. Für diese Erfolge kamen wir in der Mannschaftswertung auf den 1. Platz und bekamen den Mannschaftspokal.

Für den Rundensieg der Mannschaften KK Auflage 1 und Luftgewehr 2 durften wir die Wanderpokale entgegennehmen.

(Foto privat v. li.)    P. Joho, M. Müller und W. Schatz

 

Bei den Sportlerehrungen wurden für Erfolge bei den Deutschen Meisterschaften und Landesmeisterschaften folgende Eberbacher Schützen geehrt:

(Foto privat v.li.) S. Küller, G. Hammer-Zeitler, K. Kreß, P. Joho, M. Walldorf,W. Schatz, A. Schatz, N. Johe, A. Gliese, X. Scherer, M. Kreß und S. Kreß

 

Höhepunkt des Kreisschützenballs ist in jedem Jahr die Bekanntgabe der Könige.

Bei den Jugendlichen wurde Steffen Kreß 2. Ritter und Königin wurde Xenia Scherer.

Bei den Schützen wurde der Eberbacher Timo Schäfer zum Schützenkönig 2018

des Kreis 4 Neckartal ernannt.

Die Freude war groß. Herzlichen Glückwunsch an unsere drei Hoheiten vom SSV Eberbach.

Mit einer toller Trachtenkapelle und später einem Musiker Duo, war es ein schöner und geselliger Abend in Dilsberg beim Kreisschützenball 2018.

04.11.18/ MW


Doppelwettkampf  in der Kreisliga beim SSV Eberbach

 

Am Mittwoch, den 24.10.2018 konnte im Schützenhaus in Eberbach, dank der neuen Luftgewehrhalle, ein Doppelwettkampf durchgeführt werden.

In der Kreisoberliga standen sich die Mannschaften Eberbach 3 und Eberbach 2 gegenüber.

An Position 1 in der Mannschaft 3 startete Karin Kreß (369) gegen Mannschaft 2 Nina Johe (381). Auf Position 2 startete in der Mannschaft 3. Dennis Wäsch (371) gegen seinen Bruder Mannschaft 2. Marvin Wäsch (380). Position 3 in der 3. Mannschaft war Roman Groß (363) der gegen Mannschaft 2 Benjamin Dannefelser (370)  antrat.

Trotz großer Motivation konnte die 3. Mannschaft keinen Punkt gewinnen. Aber die Schützen haben gut gekämpft. Die 2. Mannschaft gewann den Wettkampf mit 0:3 Punkten.

Auf der gegenüberliegenden Seite der Luftgewehrhalle hatten die Schützen von Eberbach 4 die Mannschaft aus Waldwimmersbach 1 zu Gast. Sie starteten in der Kreisliga A.

Mit ihren guten Ergebnissen gewannen die Schützen an der Position 3, Timo Schäfer (353:334) und Wolf-Dieter Schmitt auf Position 2 (374:356) klar ihre Punkte.

Spannend dagegen machte es Martin Kreß, der an Position 1 antrat. Es war ein ganz enger Wettkampf. Die letzten drei Schuss von Martin mussten zum Stechen mindestens 29 Ringe sein und zum Sieg 30 Ringe. Er schaffte es unter dem Jubel seiner Mannschaftskollegen und Zuschauern. Er schoss 3 Zehner und gewann mit einem Ring Vorsprung. (358:357) somit ging auch der 3. Punkt nach Eberbach.

Herzlichen Glückwunsch an alle Schützen und weiterhin „Gut Schuss“

 

25.10.18/ MW


Team 237 Tabellenführer in der B-Klasse

 

Ligawettkampf KL B LG Auflage

Der 2. Ligawettkampf LG Auflage in der Kreisliga B fand für das Team 237 (Eberbach 3) in Zwingenberg statt. Nach der Urlaubsrückkehr von Werner konnte das Team in seiner geplanten Besetzung an den Start gehen; nämlich mit den drei Sitzendschützen Fritz, Werner und Franz. Nachdem in Zwingenberg auf ungewohnte Scheibenzuganlagen geschossen wird, hatte das Team erhebliche Probleme mit der Standtechnik. Wenigstens konnte das Scheibenwechseln durch die eigenen Betreuer, ein Manko zumindest teilweise behoben werden.

Trotzdem war die Nervosität und Anspannung im Wettkampf gegen Moosbrunn 4 deutlich spürbar. Gleichwohl legte Werner an Position 2 mit zwei 100er Serien bärenstark los, ließ zum Schluss 98 Ringe folgen und gewann seinen Wettkampf mit 298 Ringen ungefährdet. Franz an Position 3 kam durch konstante Serien (95,95,94) mit 284 Ringen gegen seinen Gegner ebenfalls zum Sieg und holte den zweiten Punkt für das Team 237.

Fritz an Position 1 hatte nach der ersten Serie 2 Ringe Vorsprung, den er aber in der zweiten Serie zum zwischenzeitlichen Gleichstand einbüßte. Sein Gegner legte zum Schluss 97 Ringe vor, die Fritz in aller Ruhe auskontern wollte. Leider reichte es aber auch nur zu 97 Ringen, so dass mit 291:291 Ringen wieder mal ein Stechen entscheiden musste. Hierbei konnte er dann seine ganze Erfahrung ausspielen und gewann gleich im ersten Stechschuss mit 10 zu 9. Die Freude bei seinen Teamkameraden war dementsprechend groß.

Der 3:0 Sieg gegen Moosbrunn 4 festigte die Tabellenfühung in der B-Gruppe mit nunmehr 4:0 Mannschafts- und 6:0 Einzelpunkten vor Wilhelmsfeld 1 mit gleichem Mannschafts- und Einzelpunkten, aber 11 Ringen weniger als Eberbach.

WS 22.10.2018


Rundenauftakt der 1. Luftpistolenmannschaft in Hüffenhardt

 

Zum Rundenauftakt musste unsere Luftpistolenmannschaft, die in der Landesliga Ost schiesst, auswärts in Hüffenhardt antreten.

Auf Position 1 startete Roland Johe, der zu Beginn nicht wirklich in den Wettkampf fand. So lag er schon nach der ersten Serie mit sechs Ringen zurück. Er steigerte sich deutlich, doch sein Gegner erwischte mit den zweiten zehn Schuss eine Traumserie von 94 Ringen. Dadurch lag Roland zur Halbzeit des Wettkampfes 11 Ringe zurück. Roland blieb dran und schoss eine gute dritte Serie. Sein Gegner der den Wettkampf schon beendet hatte brach in der letzten Serie deutlich ein. Das war die Chance für Roland den Punktgewinn für sich zu entscheiden. Roland blieb ruhig und konzentriert und beendete seinen Wettkampf mit 350 Ringen und war am Ende mit einem Ring Vorsprung siegreich.

Dirk Zimmermann kämpfte auf Position 2 mit einem gleichwertigen Gegner. Die Führung wechselte hin und her und es entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe, somit blieb es bis zum letzten Schuss spannend. Dirks Gegner beendete seinen Wettkampf als erstes und setzte ihn somit unter Druck. Dirk kämpfte, jedoch reichte es nicht den Punkt für sich zu gewinnen. Er verlor mit 343 zu 345 Ringen.

Auf Position drei trat Wolfgang Stadler an, der durch eine Knieverletzung geschwächt war. Trotz des fehlenden Trainings in den letzten Wochen erreichte er ein solides Ergebnis von 337 Ringen und gewann damit seinen Punkt.

Michael Brockmann durfte auf Position vier antreten und hatte von Beginn an seinen Gegner im Griff. Bereits nach der ersten Serie war klar, dass er das Duell für sich entscheidet. Am Ende hieß es 351 zu 334 und ein weiterer Punkt für Eberbach.

Auf der letzten Position startete Steffen Kreß. Er begann mit einer soliden ersten Serie und einem Rückstand von 2 Ringen. Steffen hielt seine Leistungen konstant und konnte so in den weiteren zwei Serien sich einen Vorsprung von sechs Ringen erarbeiten. Diesen Vorsprung konnte er in der letzten Serie sogar noch ausbauen. So hieß es am Ende 353 zu 344 Ringe. Mit diesem Resultat startet er im nächsten Rundenwettkampf auf Position 1.

Eberbach gewann somit den ersten Wettkampf mit 4 : 1 Punkten und steht damit in der Tabelle an zweiter Stelle hinter Königshofen.

21.10.18/sk


Team Knallerfrauen mit Sensationssieg in Brombach

 

Ligawettkampf KOL LG 2 Auflage

Der 2. Ligawettkampf LG Auflage in der KOL fand in Brombach statt. Das Männerteam (Eberbach 1) hatte wettkampffrei, so dass nur das Team Knallerfrauen (Eberbach 2) zum Einsatz kam. Nachdem in Brombach auf ungewohnte Scheibenzuganlagen geschossen wird, hatte sich das Team Knallerfrauen Tage zuvor ein technisches Training in Brombach gegönnt, um verschiedene Einstellungen am Stand und Gewehr zu überprüfen.

Trotz der dort gezeigten positiven Erkenntnisse und Ergebnisse war die Nervosität und Anspannung im Wettkampf gegen Brombach größtenteils deutlich spürbar. Gleichwohl konnte Annette an Position 3 zügig 295 Ringe vorlegen, gegen die ihr Gegner mit 290 Ringen keine Chance hatte. Ihr zweiter Sieg im zweiten Wettkampf und der erste Punkt für Eberbach standen fest.

Anneliese an Position 2 konnte die ersten 20 Schüsse gegen ihren Gegner mit nur einem Ring Rückstand offen halten. Ihr Gegner schoss jedoch auch seine dritte Serie mit 100 Ringen aus, so dass daraufhin bei Anneliese „die Luft raus war“. Mit 290 : 297 Ringen ging dieser Punkt an Brombach zum Zwischenstand von 1:1.

Die Entscheidung musste an Position 1 fallen. Hier hatte Gabriele nach 20 Schuss einen Ring Vorsprung. Nachdem ihr Gegner seine letzte Serie mit 99 Ringen und insgesamt 297 Ringen abschloss, gingen die Knallerfrauen schon von einem 2:1 Sieg aus. Jedoch unterliefen Gabriele in der letzten Serie noch 2 Neuner, so dass auch ihr Endergebnis 297 Ringe lautete. Die Entscheidung musste im Stechen fallen. Nach den ersten 3 Schüssen auf volle Ringe (jeder hatte 3 Zehner) brachte der 4. Schuss auf Zehntelwertung die Entscheidung. Hier setzte sich Gabriele mit 10,3 zu 8.8 durch und errang doch noch den 2. Punkt zum 2:1 Sieg gegen Brombach. Lautstarker Jubel bei ihren Mannschaftskameradinnen und entsprechende Rudelbildung rundeten diesen nicht unbedingt erwarteten Sieg ab.

 

WS 15.10.2018


Oberliga-Mannschaft startet in die Luftgewehrrunde

 

Am 14. Oktober 2018 fand in Spechbach der Auftakt der Oberliga-Wettkämpfe 2018/2019 statt.

Um 11.00 Uhr begann das Probeschiessen gegen Königsbach 3.

Stephan Schölch auf Position 1 schoss gleichmäßig starke Serien und konnte gute 385 Ringe erreichen. Leider reichte es ihm trotz dieses Ergebnisses nicht seinen Punkt zu holen, da seine Gegnerin eine Endergebnis von 394 Ringen hatte.

Patrick Joho machte es in seinem Wettkampf richtig spannend. Nach den ersten beiden Serien lag er mit 2 Ringen in Führung. In der dritten Serie hatte Patrick eine 96 Serie und sein Gegner der schneller schoss erreichte 99 und 98 Ringe mit den letzten Serien. Nun wurde es richtig Eng für Ihn da er wusste, dass er eine 99 Serie zum Stechen benötigt. Patrick jedoch behielt die Nerven und schaffte es nur noch eine 9 zu schiessen. Das Stechen sollte am Schluss die Entscheidung bringen.

Für Xenia Scherer war es der erste Einsatz in der Oberliga. Dem entsprechend aufgeregt war sie auch. Noch dazu hatte sie einen starken Gegner der 383 Ringe erreichte. Xenia erschoss sich gute 371 Ringe.

Steffen Kreß ließ seiner Gegnerin von Beginn an keine Chance. Er erreichte sehr gute 386 Ringe. Seine Gegnerin schaffte eine Ergebnis von 379 Ringen.

Auch Sascha Küller hatte sein Debüt in der Oberliga. Er war sehr aufgeregt und hatte deshalb zu Anfang eine schwache Serie. Er ließ sich jedoch nicht hängen und kämpfte, was am Ende ein Resultat von 372 Ringe bedeutete. Sein Gegner hatte 381 Ringe.

Nun stand das Stechen von Patrick und seinem Gegner an. Nach 2 Minuten Vorbereitung hatte jeder Schütze 50 Sekunden Zeit seinen Schuss so gut als möglich abzugeben. Auch hier behielt Patrick die Nerven und schoss eine 10. Sein Gegner schoss eine 9, was den Punktgewinn für Eberbach bedeutete.

Der Wettkampf endete 2 zu 3 für Königsbach 3.

Nach einer Mittagspause ging es für unsere Schützen um 13.30 Uhr zum zweiten Wettkampf. Der Gegner war diesmal Hambrücken 1.

Stephan und seine Gegnerin waren von Beginn an auf Augenhöhe und von Serie zu Serie wechselte die Führung hin und her. Die letzten 10 Schuss brachten dann die Entscheidung. Stephan erreicht 97 Ringe, seine Gegenerin konnte nur 94 Ringe aufweisen. Am Ende hieß es 385 zu 382 Ringe und der erste Punkt für Eberbach.

Patrick schoss konstante Serien, jedoch nicht so stark wie in seinem ersten Wettkampf. Er schaffte 376 Ringe, seine Gegnerin jedoch 379 Ringe.

Xenia konnte sich zum ersten Wettkampf steigern, erwischte jedoch eine sehr starke Gegnerin die ihr mit 387 Ringen keine Chance ließ. Xenia erreichte gute 378 Ringe.

Steffen kam erneut gut in den Wettkampf leistete sich jedoch in der 2. Serie zu viele Fehler. Er kam in der 2. Serie noch auf 92 Ringe. Er kämpfte, leistete sich allerdings kurz vor Schluss nochmal einen Fehler. Er schaffte es am Ende noch auf solide 381 Ringe. Sein Gegner der sehr langsam schoss lag bis kurz vor Ende in Führung. Der vorletzte Schuss war jedoch eine 8 und am Ende stand es unentschieden. Das Stechen sollte wieder die Entscheidung über den Punkt bringen.

Sascha begann mit einer starken 98 Serie, konnte dieses Niveau leider nicht den ganzen Wettkampf über halten. Sein Gegner hingegen steigerte sich von Serie zu Serie. Am Ende reichte es jedoch für Sascha, er gewann seinen Punkt mit 374 zu 373 Ringen.

Vor dem Stechen hieß es 2 zu 2. Das Stechen musste also nicht nur über den Einzelpunkt, sondern auch über Sieg oder Niederlage entscheiden. Der Druck auf die beiden Schützen war dem entsprechend hoch. Das Stechen war sehr spannend und umkämpft, sodass erst der 3. Stechschuss die Entscheidung brachte.

Beide Schützen schossen jeweils 2 9er. Im 3. Stechschuss versagten allerdings die Nerven von Steffen er schoss eine 8. Sein Gegner machte es besser schoss erneut eine 9.

Somit verlor man auch den 2. Wettkampf etwas ärgerlich mit 2 zu 3.

(Foto privat v.li.)   S. Küller, X. Scherer, S. Kreß, P. Joho, S. Schölch

Die heutigen Schützen der Oberligamannschaft SSV Eberbach 1

14.10.18/ KK


Auftakt der Ligawettkämpfe Luftgewehr

 

Am Montag startete die 2. Luftgewehrmannschaft in der Kreisoberliga in die Ligarunde 2018/2019. Als Gegner war Hirschhorn nach Eberbach gekommen. Am Ende ging der Wettkampf klar mit 3 : 0 für uns aus.

Unsere Schützen waren zu Beginn noch etwas nervös, was sich im Laufe des Wettkampfes jedoch legte.

Auf Position 1 trat Marvin Wäsch an. Er startete gleich mit einer 98 Serie und hatte nach 10 Schuss schon einen Vorsprung von 9 Ringen. Am Ende gewann er seinen Punkt mit 380 Ringen zu 364 Ringen.

Nina Johe auf Position 2 ließ ihrem Gegner nicht den Hauch einer Chance und schoss konstant starke 97 und 96 Serien. Mit 386 Ringen zu 358 Ringen ging auch dieser Punkt an Eberbach.

Den dritten Punkt machte Leon Joho klar auch er siegte souverän mit 373 Ringen zu 349 Ringen.

Nur einen Tag später stand der erste Wettkampf für unsere dritte und vierte Luftgewehrmannschaft an.

Der Gegner von Eberbach 3 war Spechbach 3 und Eberbach 4 bekam es mit Spechbach 4 zu tun.

Für Eberbach 3 schoss Karin Kreß auf Position 1. Nach einer ersten schwächeren Serie (91 Ringe) konnte sie sich im Laufe des Wettkampfes steigern und erreichte gute 372 Ringe. Ihr Gegner war sehr aufgeregt, erreichte aber dennoch 365 Ringe.

Dennis Wäsch machte es nicht spannend mit seinem Gegner. Er gewann ungefährdet mit 365 Ringen zu 354 Ringen.

Für Benjamin Dannefelser war es sein allererster Rundenwettkampf. Er begann mit einer starken 95 Serie seinen Wettkampf. In der zweiten Serie war er etwas vom Pech verfolgt und umkreiste den 10er. Doch Benjamin ließ sich davon nicht entmutigen und Beendete seinen Wettkampf mit einer 96 und 94 Serie, was am Ende ein Resultat von 374 Ringen ergab.

Eberbach 3 gewann somit mit 3 : 0 Punkten gegen Spechbach 3

Thomas Müller auf Position 1 in der vierten Mannschaft, war an diesem Abend etwas von der Rolle. Er war sehr nervös und schoss 355 Ringe, die den ersten Punkt für Eberbach bedeuteten. Sein Gegner erreichte 351 Ringe.

Max Kreß machte es etwas spannend. Er und seine Gegnerin wechselten sich von Serie zu Serie mit der Führung ab. Der letzte Schuss brachte dann die Entscheidung. Seine Gegnerin beendete den Wettkampf mit einer 10 und 361 Ringen. Max hatte eine 9 am Ende und ein Ergebnis von 360 Ringen.

Timo Schäfer schoss recht gleichmäßig seine Serien und erreichte am Ende ein Ergebnis von 350 Ringen. Sein Gegner hatte 346 Ringe.

Eberbach 4 gewann den Wettkampf mit 2 : 1 Punkten.

Drei Wettkämpfe wurden bestritten und alle drei gewonnen, besser kann es nicht laufen.

Am kommende Wochenende findet der erste Wettkampf unserer
1. Mannschaft in der Oberliga statt.

Sie treten am Sonntag um 11.00 Uhr gegen Königsbach und um 13.30 Uhr gegen Hambrücken an. Der Austragungsort ist Spechbach.

Die Mannschaft würde sich über zahlreiche Fans freuen.

Wir drücken schon heute fest die Daumen.

11.10.18/ KK


Auftakt der Ligawettkämpfe LG Auflage

 

Am 01. Oktober 2018 fand in Spechbach der Auftakt der Ligawettkämpfe  Luftgewehr 2018/2019 statt. Eberbach war erstmals mit 3 Mannschaften am Start. Ein Novum aus Eberbacher Sicht ist die Tatsache, dass die Mannschaften nicht nach dem Ringzahldurchschnitt der vergangenen Ligarunde, sondern nach anderen Kriterien gebildet wurden.

So sind in der mit 7 Mannschaften umfassenden Kreisoberliga Eberbach 1 und 2 vertreten, die jedoch intern mit Team Männer (Wulfrin, Lothar, Reinhard, Klaus) bzw. Team Knallerfrauen (Gabi, Anne Annette) bezeichnet werden. Die neue 3. Mannschaft bilden die Sitzendschützen Fritz, Werner und Franz, die sich unter Anspielung auf ihr jugendliches Alter mit Team 237 bezeichnen.

In der Kreisoberliga kam es gleich zum Auftakt zum internen Duell zwischen dem Team Männer und dem Team Knallerfrauen. Das Team Knallerfrauen hatte sich viel vorgenommen und dementsprechend groß war die Anspannung im Team Männer. Dementsprechend sorgte Annette mit 295 Ringen gegen Reinhard mit 293 Ringen für die 1:0 Führung der Knallerfrauen. Lothar schaffte mit seinem 299:295 Sieg gegen Anne für den Ausgleich. Im Spitzenduell gelang Wulfrin gegen Gabi ein glücklicher 300:299 Sieg, so dass das Team Männer mit 2:1 gegen das Team Knallerfrauen die Oberhand behielt.

Das Team 237 als 3. Mannschaft muss als Neuling in der B-Klasse antreten und hatte zum Auftakt Zwingenberg 1 zum Gegner. Für den urlaubsbedingt fehlenden Werner sprang Klaus in die Bresche und ließ mit seinem Ergebnis von 298 Ringen seinem Gegner keine Chance. Auch Fritz fing sich nach anfänglicher Nervosität und sorgte mit 296 Ringen für den zweiten Punkt. Franz startete mit 99 Ringen in der ersten Serie furios, kam danach aber etwas aus dem Rhythmus. Trotzdem erreichte er mit 282 Ringen sicher den dritten Punkt, so dass der 3:0 Sieg gegen Zwingenberg feststand.

Als Ranglistenschütze erreichte Hans-Peter Hettmansperger 288 Ringe.

 

WS 02.10.2018


Grosses Finale des Vereinspokalschießens beim SSV Eberbach mit anschließender Siegerehrung

 

Am Samstag, dem 22.09.2018 fand das große Finale und die Siegerehrung des diesjährigen Vereinspokalschießens statt. Dieses Jahr wurde das traditionelle VPS in einem neuen Modus durchgeführt.

Die Vereine kamen über die ganze Woche (17.09.-21.09), abends ins Schützenhaus, um ihr Können auf den Glücksscheiben zu beweisen.

Es gingen 58 Damen, 104 Herren, 10 Damenmannschaften, 24 Mixed-Mannschaften und 5 Jugendliche an den Start.

Das Finale läuft so ab:

Es gehen die ersten 8 Schützen an den Start. Unter diesen Schützen müssen sich die endgültigen Gewinner beweisen.

Geschossen wird auf den elektronischen Anlagen in Zehntelwertung. Die Schützen haben eine Probezeit, danach geht es weiter mit zweimal 3 Schüssen. Geschossen wird auf Ansage. Nun folgen immer 2 Schüsse, an deren Ende feststeht, wer den Stand verlassen muss. Nach 16 Schüssen steht dann fest, wer auf den ersten 3 Plätzen gelandet ist.

Am Samstag um 18:30 Uhr starteten die beiden Finale. Zuerst die Herren und anschließend die Damen. Die Halle war gut besucht und man konnte die Spannung spüren. Es wurde geklatscht, gejubelt und auch bedauert.

 

 

 

 

 

Die Finalisten, die nichts mit dem aktiven Schießsport zu tun haben, erzielten tolle Schüsse und sensationelle Ergebnisse und man konnte spüren, dass es allen großen Spaß gemacht hat – auch den Zuschauern.

 

 

Anschließend fand die Siegerehrung statt.

Ergebnis Herren:

1. Platz  Münch, Thomas, 2. Platz  Jöst, Björn und 3. Platz  Röderer, Jan-Peter

(Foto privat v.li.) Bürgermeister P. Reichert, OSM Joho, Röderer (3. Platz), Jöst (2. Platz),

Münch (1. Platz), OSM Müller und OSM Kreß

 

Ergebnis Damen:

1. Platz  Wrba, Annette, 2. Platz Ostertag-Smith, Marina  und 3. Platz Richter, Susanne

(Foto privat v.li.) Bürgermeister P. Reichert, OSM Müller, Richter (3. Platz), Wrba (1. Platz),  Ostertag-Smith (2. Platz), OSM Joho und OSM Kreß

Ergebnis Jugend:

1. Platz  Benkwitz, Simon. 2. Platz  Dalpke, Niklas. 3. Platz Münch, Emelie

 

(Foto privat links, v.li.) OSM Joho, S. Benkwitz, E. Münch und OSM Müller

(Foto privat rechts, v.li.) OSM Müller, OSM Joho, N. Dalpke und OSM Kreß

 

 

 

 

Mannschaftsergebnis Damen:

1. Platz KC Bandenkiller. 2. Platz KC 80 Eberbach. 3. Platz ISV Kailbach

(Foto v.li.)  Bürgermeister Reichert, OSM Müller, ISV Kailbach, KC Bandenkiller, KC 80 Eberbach, OSM Joho und OSM Kreß

 

Mannschaftsergebnis Mixed:

1. Platz Hallodries, 2. Platz ISV Kailbach. 3. Platz Kerwe Club Rockenau

(Foto privat v.li.) Bürgermeister Reichert, OSM Joho, Kerwe Club Rockenau, Hallodries, ISV Kailbach, OSM Müller

 

Ein besonderer Dank geht an OSM Patrick Joho, der das Finale durchführte. Es war auch für ihn eine Premiere, ein Finale in dieser Form zu moderieren. Alles hat aber toll geklappt und er hat es bravourös durchgeführt.

 

(Foto privat v. li.) OSM und Finalleiter P. Joho, Standaufsicht Steffen Kreß

 

Es war ein rundherum tolles Finale und ein schöner Abend. Dieser Modus wurde sehr positiv aufgenommen. Der Verein wird darüber entscheiden, wie es im nächsten Jahr weitergeht. Eines ist jedoch sicher, dass dieses Vereinspokalschießen, das schon seit 45 Jahren zum festen Bestandteil des Vereinslebens der Stadt und im Verein gehört, fortgeführt wird.

 

Ein ganz dickes Dankeschön an die vielen Helfer, ohne die man so ein Event nicht durchführen könnte. Jeden Abend in der Woche in Küche, an Theke, PC, Auswertung, Schreiber und Aufsichten in der Halle. Man braucht sehr viele Leute und es ist toll, dass der Verein mit seinen Mitgliedern immer wieder solch eine Veranstaltung durchführen kann.

 

Weitere Bilder unter in der Galerie.
 
23.09.18/ MW

ASS BSV: Gold für Gabi und Annette

 

Beim Alters- und Seniorenschießen des BSV in Mannheim waren die Eberbacher Auflageschützen mit 2 Mannschaften vertreten, die altersmäßig klassenübergreifend gebildet werden konnten. Allerdings wird in Mannheim beim ASS auf Papierscheiben geschossen, das die Eberbacher mittlerweile weniger gewöhnt sind. Erschwerend kommt hinzu, dass ein Teil der Auflageständer deutlich rechts von der Scheibe montiert sind. Insofern hatte dies bei den Ergebnissen vielleicht einen gewissen Einfluss.

Die 1. Mannschaft kam in der Besetzung Wulfrin Schatz (S3, 299 Ringe, 313,7 Zehntel, Platz 4), Gabriele Hammer-Zeitler (S1w, 296 Ringe, 311,0 Zehntel, Platz 1) und Reinhard Zahn (S 4, 1295 Ringe, 309,3 Zehntel, Platz 5) auf 890 Ringe und Platz 7.

Annette Schatz trat in der S2w als Einzelschützin an und erreichte mit 295 Ringen (Zehntel 309,2)  den 1. Platz.

 

(Foto privat) rechts, Mitte G. Hammer-Zeitler

(Foto privat) unten, rechts  A. Schatz

 

 

 

 

Die 2.Mannschaft, die ausschließlich aus Sitzendschützen der S 5 gebildet wurde und die sich intern in Anspielung auf ihr Gesamtalter „Die 237er“ nennen, boten beim ihrem ersten Wettkampf in dieser Besetzung mit 879 Ringen ein gutes Debüt. Als Mannschaftsbester kam Werner Gose mit 297 (309,5 Zehntel) auf den 9. Platz. Vervollständigt wurde das Mannschaftsergebnis durch Fritz Oeß mit 292 Ringen (307,4 Zehntel) und Franz Zeitler mit 290 Ringen (304,8 Zehntel).

 

Ergebnisse ASS 2018

 

15.09.2018 WS


Alters- und Seniorenschiessen der Kreise:

Zweifacher Pokalerfolg für Freihandmannschaft

 

Auflagemannschaft auf Platz 2 und 3

 

Beim Alters- und Seniorenschießen der vier Schützenkreise Neckartal, Schwetzingen, Wiesloch und Heidelberg in Ketsch konnte die Freihandmannschaft ihre beiden Pokale im Wettbewerb KK-Liegend (566 Ringe) und LG (549 Ringe) erfolgreich verteidigen.

 

 

(Foto privat v. li.) W.-D. Schmitt, A. Reinig, M. Kreß

 

Auch die Einzelwertung wurde quasi von den Eberbach Schützen beherrscht. Im Wettbewerb KK-Liegend kam Andreas Reinig mit 194 Ringen (von 200 möglichen) auf Platz 1 gefolgt von Martin Kreß mit 192 Ringen auf Platz 3. Wolf-Dieter Schmitt kam mit 180 Ringen auf Platz 5.

Im LG-Wettbewerb erreichte Wolf-Dieter Schmitt mit 188 Ringen Platz 1 vor Andreas Reinig mit 185 Ringen auf Platz 2. Martin Kreß kam mit 176 Ringen auf Platz 6.

 

 

 

 

 

Auch die Auflagemannschaft in der Besetzung Annette und Wulfrin Schatz sowie Reinhard Zahn konnte in einem hochklassigen Teilnehmerfeld mit ihren Leistungen recht zufrieden sein. So erreichte die LG-Mannschaft mit ausgezeichneten 596 Ringen hinter Dielheim (599 Ringe) und Oftersheim (596 Ringe) den 3. Platz. Im Wettbewerb KK-Auflage kam die Mannschaft mit 574 Ringen hinter Spechbach auf Platz 2.

 

 

 

(Foto privat V. li.) R. Zahn, W. Schatz, A. Schatz

 

In der Einzelwertung LGS3 kam Wulfrin Schatz mit dem Maximum von 200 Ringen auf Platz 1. Annette Schatz stand ihm mit 199 Ringen kaum nach und erreichte ringgleich mit Platz 1 und 2 den 3. Platz bei den Seniorinnen1. Reinhard Zahl komplettierte mit guten 197 Ringen und Platz 5 in LGS4 das Mannschaftsergebnis.

 

 

 

 

 

 

(Foto privat re.) A. Schatz

 

(Foto privat) W. Schatz

Mit dem KK-Gewehr kam Wulfrin Schatz trotz 195 Ringen „nur“ auf Platz 2 bei den Senioren 3. Ebenfalls Platz 2 erreichte Annette Schatz mit 188 Ringen bei den Seniorinnen 1. Für Reinhard Zahn reichte es trotz guter 191 Ringe „nur“ zum 4. Platz bei den Senioren 4.

 

 

 

 

 

(Foto privat li.) A. Schatz

 

 

 

(Foto privat li.) W. Schatz

A&S Kreise Tabelle

 

09.09.2018 WS


Deutsche Meisterschaft München

 

23.08.2018 -29.08.2018

 

Zu den diesjährigen Deutschen Meisterschaften in München sind am 23.08.2018,

die Schützen, ihre Betreuer und Fans angereist.

 

(Foto privat, v. l.) S. Kreß, K. Liebsch, Max Kreß, M. Walldorf, M. Kreß

 

Bereits am nächsten Tag, Freitag den 24.08.18 durfte Steffen Kreß in der Disziplin KK 3×40 antreten. Er erreichte mit 1095 Ringen den 29. Platz.

(Foto privat v.l.) S. Kreß

 

Einen Tag später, am Samstag, gingen zwei Schützen aus Eberbach, in der Disziplin KK liegend an den Start.

Steffen kam in seiner Klasse Junioren I mit 582 Ringen auf den 23. Platz und Leon Joho in der Klasse Junioren II  mit 577 Ringen auf den 24 Platz.

(Foto privat v.l.)  S. Kreß, L. Joho

 

Sonntags kam dann für Steffen die Disziplin Luftgewehr 60 Schuß Zehntelwertung.

Mit einem tollen Ergebnis von 605,1 erreichte er den 18. Platz.

(Foto privat v.l.) S. Kreß

Am Dienstag den 28.08.2018 traten die beiden Jungs zu ihrer letzten Disziplin an.

Beim KK 3×20 kam Steffen mit 544 Ringen auf Platz 28. Leon schaffte tolle 551 Ringen und

kam auf Platz 27.

(Foto privat v. l.) N. Scherz

Foto pivat v. l.) S. Kreß, P. Schneider, N. Scherz

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto privat v. l.) P. Schneider, S. Kreß, L. Joho

 

Die Jungs haben tolle Ergebnisse erreicht und wir sind alle stolz auf sie.

 

Am Dienstag gingen noch weitere Schützen an den Start.

Stephan Schölch ging in der Disziplin KK 3×20 an den Stand. Er schoß

571 Ringe und kam auf Platz 32.

 

Ebenfalls am Dienstag ging Andreas Reinig für Eberbach an den Start. In der Disziplin Zimmerstutzen erreichte er mit 278 Ringen in seiner Klasse einen super 6 Platz.

(Foto privat v. l.) A. Reinig, K. Liebsch

 

Noch eine Schützin ging am Dienstag an den Start. Kerstin Liebsch durfte morgens

früh um 8 Uhr in der Luftgewehrhalle antreten. Sie erreichte in der Zentelwertung 395,3 Ringe und kam im Einzel auf Platz 21.

Doch als die komplette Mannschaft ihren letzten Schuß abgegeben hatte, war die Freude riesengroß. Sie hatten mit der Mannschaft den 2. Platz und somit

eine Silbermedaille gewonnen.

Ein toller Erfolg und eine große Freude für die Schützinnen

und ihre Fans.

 

 

 

(Foto privat) K. Liebsch

 

 

 

 

 

 

(Foto privat v. l.) C. Linzner, K. Liebsch, A. Köhler-Heil

 

 

(Foto privat) K. Liebsch

 

 

 

 

 

 

Am Mittwoch, den 29.08.18 gingen in der Disziplin Zimmerstutzen noch 3 Schützinnen an den Start. Nina Johe erreichte 267 Ringen und den 83 Platz.

Karina Schneider kam mit 273 Ringen auf den 49. Platz.

Am späten Nachmittag ging Kerstin Liebsch an den Start und schaffte es doch tatsächlich mit einem tollen Ergebnis von 377 Ringen auf einen super 5. Platz.

Nach unserer Abfahrt durften noch 2. Jungschützen von Eberbach an den Start.

Betreut wurden sie von den Jugendtrainern und ihren Fans.

Beide Schützen traten in München zum ersten Mal an.

Xenia Scherer konnte sich gleich in 3 Disziplinen qualifizieren. Luftgewehr 397,4 Ringe Platz 90. Lufgewehr 3-Stellung 574 Ringe Platz 84. KK 3×20 539 Ringe Platz 76.

Benjamin Dannefelser konnte in seiner Disziplin Luftgewehr bei seinen ersten Deutschen Meisterschaften einen sensationellen 10. Platz erreichen. Er schoß 197,8 Ringe.

Das habt ihr beide toll gemacht.

 

 

 

(Foto privat) B. Dannefelser

 

 

 

 

 

 

                                                    (Foto privat) X. Scherer

 

Alle Schützen haben tolle Ergebnisse erreicht und können richtig stolz auf sich sein.

Es waren wieder schöne Tage in München, mit vielen tollen Eindrücken, die wir gerne mit nach Hause nehmen.

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr, wenn es wieder heißt, wir fahren auf die

Deutsche nach München.

 

03.09.18/ MW

 


Ferienspass beim SSV Eberbach

 

Am 14.08.2018 hat der SSV Eberbach beim Ferienspaß der

Stadt Eberbach teilgenommen.

6 Jugendliche ab einem Alter von 12 Jahren, 3 Jungen und 3 Mädchen,

durften im Schützenhaus den Sport kennen lernen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sie konnten mehrere Disziplinen vom Schiesssport ausprobieren.

Luftgewehr, Luftpistole, Blasrohr schießen und Lichtgewehr Biathlon.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ausserdem bekamen sie die spezielle Schiessbekleidung, Schuhe, Handschuhe und

Schießbrillen vorgeführt.

Bei leckeren Hot Dogs und Getränken wurde noch viel erklärt und erzählt.

Nach Aussagen der Jugendlichen, war es ein interessanter und lehrreicher Nachmittag, den der Schützenverein im nächsten Jahr gerne wieder anbieten wird.

 

21.08.18/ MW


Finale RWK KK-Auflage

 

Eberbach 1 RWK-Sieger A-Klasse, Eberbach 3 wird Dritter der B-Klasse

Der zentrale Finalwettkampf der KK-Auflageschützen hatte für die Schützen des SSV Eberbach ein positives Endergebnis, wenngleich überraschende Ergebnisse für spannende Wettkämpfe und Platzierungen sorgten.

Die 1. Mannschaft war als Tabellenführer der A-Klasse mit einem Vorsprung von 6 Ringen auf Spechbach 1 angetreten. Nach dem urlaubsbedingten Ausfall von Lothar Braun kam Reinhard Zahn in die Mannschaft, der mit 287 Ringen seine konstanten Leistungen aus der zweiten Mannschaft bestätigen konnte. Gabi Hammer-Zeitler schoss mit 291 Ringen wieder ihre gewohnte Leistung. Wulfrin Schatz kam nach dem Missgeschick beim letzten Wettkampf mit neuem Korntunnel mit 296 Ringen wieder an seine erwünschten Leistungen heran, so dass für die Mannschaft unter dem Strich 874 Ringe zu Buche standen. Da Spechbach 1 ebenfalls auf 874 Ringe kam, blieb der Vorsprung der Eberbacher erhalten und der Rundenwettkampfsieg stand mit eben den 6 Ringen Vorsprung fest und der Vorjahressieg konnte mit einem Durchschnitt von 873 Ringen (Steigerung gegenüber Vorjahr 8 Ringe) wiederholt werden.

(Foto privat v. li.) G. Hammer-Zeitler, W. Schatz, R. Zahn. Es fehlt L. Braun

 

Der Kampf um die Meisterschaft der B-Klasse war vor dem abschließenden Finalwettkampf denkbar knapp. Brombach als Tabellenführer hatte nur 2 Ringe Vorsprung vor Eberbach 3, die wiederum lediglich 7 Ringe vor Spechbach 2 lagen. Um die Chancen der Eberbacher auf die Meisterschaft zu wahren, wurde die Mannschaft unverändert gelassen. Leider kamen Annette Schatz und Anneliese Gliese diesmal mit 284 und 272 Ringen nicht ganz zurecht. Thomas Bäuerle dagegen erreichte gute 280 Ringe. Als Mannschaftsergebnis standen daher aber auch nur 836 Ringe auf dem Konto. Gegenüber Spechbach 2 wurden dadurch 8 Ringe verloren und gegenüber Brombach 3 Ringe. Im Endergebnis kam damit Eberbach 3 bei 5.080 Ringen und einem Schnitt von 846,67 Ringen mit 5 Ringen Rückstand auf Brombach und einem Ring Rückstand auf Spechbach 2 auf den dritten Platz. Trotzdem war der erste Einsatz einer dritten Eberbach Mannschaft ein erfolgreiches Debüt, welches auch in den Gesichtern der Mannschaftschützen zum Ausdruck kam.

(Foto pivat v. li.) T. Bäuerle, A. Gliese, A. Schatz.

Leidtragender des urlaubsbedingten Ausfalls von Lothar Braun war die 2. Mannschaft in der A-Klasse. Ihr Ringzahlvorsprung vor den Mannschaften der B-Klasse war jedoch aufgrund ihrer super Leistungen in den ersten 5 Wettkämpfen so komfortabel, dass auch eine taktische Mannschaftumstellung keine Abstiegsgefahr bedeutete. Dementsprechend kam Franz Zeitler mit 265 Ringen zum Einsatz. Bei Klaus Bickel lief es dagegen mit 272 Ringen überhaupt nicht. Fritz Oeß schloss seine konstant gute Runde mit 287 Ringen ab. Mit dem Mannschaftsergebnis von 824 Ringen fiel die Mannschaft dann zwar mit einem Schnitt von 855,67 Ringen (Steigerung gegenüber Vorjahr trotzdem noch 4 Ringe) auf den 4. und letzten Platz der A-Klasse zurück, blieb aber mit 49 Ringen Vorsprung vor dem Meister der der B-Klasse vor dem Abstieg verschont.

(Foto privat v.li.) K. BIckel, F. Zeitler, F. Oeß, R. Zahn, W. Gose.

In der Einzelwertung aller teilnehmenden 35 Schützen und Schützinnen mit insgesamt 6 Wettkämpfen belegte Wulfrin Schatz mit einem Schnitt von 293,67 Ringen erneut Platz 1. Gabriele Hammer-Zeitler und Lothar Braun folgen mit 290,17 Ringen und 290 Ringen auf den Plätzen 4 und 6. Reinhard Zahn (288,50 R.), Fritz Oeß (287,67 R.), Annette Schatz (286,67 R.) und Klaus Bickel (285,33 R.) folgen auf den Plätzen 10-13. Thomas Bäuerle kam mit 279,17 R. auf Platz 17, Anneliese Gliese mit 278,83 R. auf Platz 19 und Franz Zeitler mit 267 R. auf Platz 26.

(Foto privat v.li.) Kreisschützenmeister R. Zahn, H-J. Kopietz, W. Schatz, H. Schulz, Gewehrreferent J. Herbold

Zum Abschluss der Rundenwettkämpfe gilt ein besonderer Dank an den „guten Geist“ Werner Gose, der obwohl kein KK-Schütze bei allen Wettkämpfen den Schützen hilfreich zur Seite stand und insbesondere bei Heimwettkämpfen durch sein Engagement zum positiven Gelinden der Rundenwettkämpfe beitrug. Dank gilt auch den Schützen, deren Sicherstellung der Verpflegung bei Heimwettkämpfen nicht nur den Schützen, sondern auch dem SSV Eberbach zu Gute kamen.

 

24.07.2018/ WS


Zimmerstutzen Turnier 2018

 

Am 21. Juli 2018 fand unser traditionelles Zimmerstutzen Turnier statt. Es gingen 11 Schützen an den Start, davon 3 Auflage Schützen.

Auf der elektronischen Anlage konnten die Stutzler ihr Können beweisen.

Bei den Auflage Auflage Schützen kam Gabi Hammer-Zeitler mit 261 Ringe auf den 1. Platz.

Ihr folgte auf dem 2. Platz Fritz Oeß mit 257 Ringen.

Thomas Bäuerle machte das Trio komplett, mit 254 Ringen.

(Foto privat, v.li. F. Oeß, G. Hammer-Zeitler und T. Bäuerle

Bei den freischießenden Zimmerstutzlern kam Nina Johe mit einem tollen Ergebnis, 273 Ringen, auf den 1. Platz. An 2. Stelle mit 260 Ringen folgte Steffen Kreß. Sein Bruder Max erreichte mit 255 Ringen den 3. Platz.

(Foto privat v. li. M. Kreß, N. Johe und S. Kreß

Mit einem gemütlichen Beisammensein und einem leckeren Vesper ging dieser Tag zu Ende.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Teilnehmer sind sich einig, das wir dieses traditionelle Turnier im nächsten Jahr wieder durchführen werden.

 

(Foto privat v. li. T. Bäuerle, G. Hammer-Zeitler, F. Oeß, K. Kreß, S. Küller, N. Johe, W.-D. Schmitt, M. Kreß, M. Kreß, T. Müller, S. Kreß

 

Die kompletten Ergebnisse sind in Unser Sport/ Turniere/ Zimmerstutzen Turnier zu finden.

In der Galerie sind alle Bilder des Turniers anzusehen.

 

210718/MW

Landesmeisterschaften 2018 für die Eberbacher Schützen

 

Am 09. Juni – 08. Juli fanden für die Eberbacher Schützen wieder die Landesmeisterschaften statt.

In Pforzheim, Ettlingen, Ittersbach, Dossenheim und Laudenbach durften unsere Schützen

ihre Meisterschaften durchführen.

In Ittersbach und Pforzheim konnten die Jugendlichen ihr Können beweisen. Sie brachten insgesamt 1 x Gold, 5 x Silber und 5 x Bronze mit nach Hause. Das habt ihr toll gemacht.

 

(Foto privat v.li.) L. Joho, M. Kreß, X. Scherer, S. Kreß. Es fehlt T. Völker.

 

 

 

 

 

 

(Foto privat v. li.) B. Dannefelser, K. Schatz, A. Demirci

 

Einen extra Dank an die beiden Jugendleiter T. Müller und P. Joho. Ohne deren Einsatz über das ganze Jahr hinweg und während den Meisterschaften, könnten unsere Jugendlichen nicht zu solchen Erfolgen kommen.

 

 

Die Auflage Schützen gewannen in Ettlingen und Laudenbach  insgesamt 3 x Gold, 4 x Silber und 7 x Bronze.

 

 

(Foto privat v.li.) F. Oeß, F. Zeitler, W. Schatz, A. Schatz, G. Hammer-Zeitler.

Es fehlen auf dem Fotot:  L. Braun, W. Gose. K. Bickel, A. Gliese.

 

 

(Foto privat v.li.) C. Weidner, M. Walldorf, T. Bäuerle

 

 

 

 

 

 

 

 

 

     (Foto privat v.li.) K. Liebsch

 

In den restlichen Disziplinen gewannen die Eberbacher Schützen, zum Teil auch für andere Vereine, 5 x Gold, 3 x Silber und 8 x Bronze.

Besonders erwähnen möchte ich das hervoragende Ergebnis von Kerstin Liebsch in der Disziplin Armbrust 10 m. Mit starken 381 Ringen stand sie ganz oben auf dem Podest und darf in dieser Disziplin in München bei den deutschen Meisterschaften starten.

Meinen herzlichsten Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg.

(Foto privat) Kerstin Liebsch auf dem ersten Platz in der Disziplin Armbrust 10m

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Medaillengewinner. Wer sich für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert hat,

dem wünsche ich jetzt schon gutes Gelingen und „Gut Schuss“

Auch alle Schützen die bei der Landesmeisterschaften teilgenommen haben und keine Medaille gewinnen konnten, herzlichen Glückwunsch für die Teilnahme an dieser Meisterschaft, denn auch die Teilnahme ist schon ein großer Erfolg.

 

Noch mehr Bilder in der Galerie unter Landesmeisterschaften.

Die Tabelle mit den einzelnen Ergebnisse kann man unter Unser Sport/ Meisterschaften/ Landesmeisterschaften nachlesen.

 

08.07.18/ MW

 

 

Schöne Erfolge unserer Jugend bei den Landesmeisterschaften

 

An den vergangenen Wochenenden fand auf der Standanlage in Ittersbach die diesjährige Landesmeisterschaft der Jugend statt.

Wir konnten dort wieder einige schöne Erfolge verbuchen.

1x Platz 1, 5x Platz 2 und 5x Platz 3 waren am Ende unsere Ausbeute.

Landesmeister wurde in der Disziplin KK 3×40 Steffen Kreß. Er erreichte 1103 Ringe.

Er komplettierte seine Medaillensammlung mit Platz 2 im Luftgewehr (383 R.) und Platz 3 im KK 50-30 (270 R.). Mit der Mannschaft erreichte er mit seinen Kollegen Nico Scherz (369 R.) und Leon Joho (368 R.) ebenfalls Platz 2.

Xenia Scherer konnte 2x das Podest erklimmen. Beides mal in der Disziplin Luftgewehr 3-Stellungskampf. Zusammen mit Max Kreß und Tim Völker kam Sie mit der Mannschaft auf Platz 3. Im Einzel reichte es mit guten 581 Ringen ebenfalls für den 3. Platz.

Max konnte neben dem Mannschaftspodest im LG 3 St. mit 561 R. und im KK 60-liegend mit 550 R. jeweils die Vizemeisterschaft erreichen.

In der Disziplin KK 3×20 reichten 505 R. für Platz 3.

 

Philipp Schneider konnte mit guten 372 Ringen im Luftgewehr bei den Junioren ll den 2. Platz behaupten.

Ganz hervorragende 190 Ringe erzielte Benjamin Dannefelser im Luftgewehr in der Schülerklasse.

Platz 2 und die sichere Teilnahme bei der DM sind sein wohlverdienter Lohn.

Steffen und Leon gingen auch noch für Plankstadt (KK 60 liegend ) und Walldorf ( KK 3×20 ) an den Start.

Steffen dominierte beide Disziplinen mit tollen Ergebnissen. 583 Ringe im KK 60-liegend und 565 Ringe im KK 3×20 konnten seine Gegner nicht kontern. Auch die Mannschaft stand im Liegend ganz oben. Leon steuerte tolle 582 Ringe zum Sieg bei. Diese Leistung reichte auch im Einzel zu einem deutlichen 1. Platz.

Im KK 3×20 sorgten die guten Ergebnisse von Steffen und Leon zu einem 2. Mannschaftsplatz für Walldorf.

 

 

Wir haben durch die zum Teil sehr guten Ergebnisse sicherlich wieder einige Starts bei den Deutschen Meisterschaften in München errungen!

Herzlichen Glückwunsch an alle Platzierten.

05.07.18/ TM


Abschluss bei der LM Auflage

Einmal Gold, zweimal Silber, zweimal Bronze

Den letzten Wettkampftag der Landesmeisterschaften Auflage konnten die Schützen des SSV Eberbach mit einmal Gold, zweimal Silber und zweimal Bronze abschließen.

Zum Auftakt des vierten Landesmeisterschaftstages sorgten diesmal die „Jungseniorinnen“ mit dem Kleinkalibergewehr auf 50m für die herausragenden Platzierungen. In der Seniorenklasse I kam Kerstin Liebsch bei ihrem ersten Start in dieser Disziplin auf Anhieb mit 296,7 Ringen auf den zweiten Platz.

Bei den Senioren II avancierte Annette Schatz zur erfolgreichsten Medaillensammlerin des SSV Eberbach. Nach Silber auf 100m und Bronze mit dem Luftgewehr kam diesmal Gold auf 50m dazu (300,8 Ringe). Gabriele Hammer-Zeitler sicherte sich mit 300,0 Ringen den dritten Platz. Klaus Bickel als dritter Mannschaftsschütze kam auf 292,3 Ringe (Platz 9). Das Mannschaftsergebnis von 893,1 Ringen reichte für den zweiten Platz. Für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft müsste das Einzelergebnis von Annette und Gabi eigentlich reichen.

Zum Abschluss des vierten Wettkampftages griffen die LG-Schützen der Seniorenklasse III-V in das Geschehen ein. Im Gegensatz zum Vortag waren aufgrund des frühen Schießtermins die Temperaturen fast angenehm, so dass die äußeren Bedingungen keinen Anlass für Entschuldigungen boten. Umso enttäuschender waren fast durchweg aber die Ergebnisse, die weit hinter den Trainingsleistungen zurück blieben.

Die erste Mannschaft mit den Schützen Lothar Braun (312,0 Ringe, Platz 10), Wulfrin Schatz (311,2 Ringe, Platz 12) und Werner Gose (308,7 Ringe, Platz 22) kam auf 931,9 Ringe und Platz 9. Für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft müsste das Mannschaftsergebnis vermutlich aber trotzdem ausreichen.

Die zweite Mannschaft mit den Schützen Anneliese Gliese (306,8 Ringe, Platz 3), Fritz Oeß (307,6 Ringe, Platz 26) und Franz Zeitler (mit deutlicher  Leistungssteigerung 304,3 Ringe, Platz 29), erreichte 918,7 Ringe und Platz 19.

 

 

01.07.2018 WS


Fortsetzung bei der LM Auflage

Zweimal Gold, einmal Silber, dreimal Bronze

Am dritten Wettkampftag der Landesmeisterschaften Auflage konnten die Schützen des SSV Eberbach mit zweimal Gold, einmal Silber und dreimal Bronze die Heimreise antreten.

Zum Auftakt des dritten Landesmeisterschaftstages sorgten die Luftpistolenschützen für das Highlight aus Eberbacher Sicht.

In der Seniorenklasse I weiblich gewann Martina Walldorf mit 298,2 Ringen die Goldmedaille. Christiane Weidner kam trotz ihres Missgeschicks mit einem „weißen Schuss“ mit 291,1 Ringen noch auf Platz 3.

Thomas Bäuerle musste sich in der männlichen Konkurrenz mit 298,5 Ringen mit Platz 4 und der ungeliebten „Holzmedaille“ zufrieden geben.

Für die Mannschaft bedeutete die Gesamtringzahl von 887,8 Ringen ebenfalls Platz 1.

Für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft reicht das Mannschaftsergebnis vermutlich nicht, aber in der Einzelwertung müssten alle drei Schützen weiterkommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Danach waren die KK-Schützen der Seniorenklasse III-V am Start. Anneliese Gliese kam mit 294,7 Ringen erneut auf einen undankbaren 4. Platz in der Seniorenklasse III weiblich.

Bei der männlichen Konkurrenz erreichte Wulfrin Schatz mit 305,2 Ringen den 2. Platz.

 

Bei seinen beiden Mannschaftskameraden Lothar Braun und Fritz Oeß lief es dagegen überhaupt nicht. Mit 294,1 Ringen (Platz 10) und 292,4 Ringen (Platz 16) blieben sie weit hinter ihren Möglichkeiten.

So blieb für die Mannschaft mit 891,7 Ringen natürlich auch nur der 7. Platz übrig.

Zum Abschluss des dritten Wettkampftages griffen die LG-Schützen der Seniorenklasse I-II in das Geschehen ein. Bei schwül-warmen Temperaturen von über 30° in der LG-Halle war dies eine schweißtreibende Angelegenheit.

Die Mannschaft erreichte mit den Schützen Annette Schatz (310,2 Ringe, Platz 3), Klaus Bickel (309,7 Ringe, Platz 10) und Gabriele Hammer-Zeitler (309,4 Ringe, Patz 4) zusammen 929,3 Ringe und kam mit einem Rückstand von nur einem Ring auf den Landesmeister auf Platz 3. Für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft reicht das Mannschaftsergebnis vermutlich aber aus.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

30.06.2018 WS

 


Pleiten, Pech und Pannen bei der LM KK Auflage100

Einmal Silber, zweimal Bronze

 

Zum Auftakt der Landesmeisterschaften der Auflageschützen im Wettbewerb KK 100m wurden die Schützen des SSV Eberbach überwiegend von Pleiten, Pech und Pannen „heimgesucht“. Positiv war das Wetter, nämlich wolkig bis sonnig, nicht zu heiß und ohne nenneswertem Wind. Mit den Ergebnissen waren dagegen die wenigsten zufrieden.

Zum Auftakt gingen am Samstag die Schützen der Seniorenklasse III-V an den Start. Fritz Oeß gelang mit 298 (311,3) Ringen eine persönliche Bestleistung und Platz 6 in der Seniorenklasse V. Wulfrin Schatz schoss mit 299 (314,1) Ringen sein schon obligatorisches Ergebnis, ärgerte sich aber natürlich über eine 9 auf der letzten Scheibe. Trotzdem reichte es für den 3. Platz in der Seniorenklasse III. Anneliese Gliese kam für den verhinderten Lothar Braun in die Mannschaft und erreichte 289 (303,7) Ringe und Platz 4 in der Seniorenklasse III weiblich. Für die Mannschaft bedeuteten die 886 Ringe Platz 7. In der Einzelwertung der Seniorenklasse V kam bei seinem ersten Wettkampf über 100m Franz Zeitler aufgrund von unerklärlichen Problemen mit der Visierung über 284 (298,0) Ringen und Platz 20 nicht hinaus.

Am Sonntag waren die „Jungsenioren“ der Seniorenklasse I und II am Start; hier schlugen die Pleiten, Pech und Pannen verstärkt zu. Zunächst aber konnte Kerstin Liebsch bei ihrem ersten Einsatz im 100m-Wettbewerb erfreuliche 289 (303,7) Ringe auf die Scheiben bringen und damit in der Seniorenklasse I den dritten Platz belegen. Spontan begeistert hat sie anschließend auch ihr nächstjähriges Engagement in der „Mädchenmannschaft“ LG-Auflage in Aussicht gestellt, das natürlich gerne angenommen wurde.

In der Seniorenklasse II hatte die gesamte Mannschaft (Annette Schatz, Gabriele Hammer-Zeitler, Klaus Bickel) mehr oder weniger Probleme mit den Tücken der Stände und der Notwendigkeit, eigenhändig nach dem Probeschießen die Deckscheibe der Wettkampfscheibe zu wechseln und den Anschlag dadurch wieder aufzulösen. Am besten kam noch Annette zurecht, die mit 292 (307,2) Ringen und Platz 2 die beste Platzierung der Eberbacher erreichte. Deutlich weniger gut lief es bei Klaus, dem trotz seiner „Bier Ruhe“ und daraus resultierender Zeitnot (letzter Schuss 5 sec. vor Schluss) unerklärliche Schüsse unterliefen und der dadurch mit 282 (296,6) Ringen und Platz 16 nicht zufrieden war. Noch schlimmer traf es Gabriele, die nach Standproblemen und zu viel Probeschüssen innerhalb der Gesamtschießzeit nicht fertig wurde und nach nur 28 Schüssen gestoppt und damit zusammen mit der Mannschaft aus der Wertung fiel.

Inwieweit die Ergebnisse bei Fritz und Wulfrin ausreichen, um sich für die Deutsche Meisterschaft zu qualifizieren, kann dieses Jahr wegen der neuen Klasseneinteilung schwer vorher gesagt werden.

Im Wettbewerb Sportpistole 25m Auflage erreichte Thomas Bäuerle eine Woche zuvor 273 Ringe und Platz 11.

 

24.06.2018 WS

 

Er & Sie Schießen 2018

 

Am Pfingstmontag, den 21.05.2018 fand wieder unser alljährliches Er & Sie Schießen statt.

Es nahmen 10 Paare teil. Geschossen wurde auf Glücksscheiben. 5 x 2 Schuß.

Hier die Siegermannschaften:

1. Platz: Roland und Claudia Johe mit 281 Ringen

2. Platz: Thomas und Andrea Müller mit 274 Ringen

3. Platz: Thomas Bäuerle und Christiane Weidner mit 269 Ringe

Hier die Einzelsieger bei den Herren:

1. Platz: Roland Johe 155 Ringe

2. Platz: Patrick Joho 149 Ringe

3. Platz: Thomas Bäuerle 142 Ringe

Hier die Einzelsieger bei den Damen:

1. Platz: Doris Stadler 166 Ringe

2. Platz: Andrea Müller 137 Ringe

3. Platz: Karin Kreß 127 Ringe

Es war ein sehr schöner Nachmittag mit gutem Essen und gemütlichem Beisammensein. Das Wetter spielte auch mit und wir konnten schön draussen sitzen.

 

 

 

 

 

 

 

Meinen herzlichsten Dank an alle Helfer, ohne die man so ein Turnier nicht durchführen könnte.

 

21.05.2018/ MW


2. Kreismeisterschaftswochenende in Eberbach

 

Am 14.+15.04.2018 fanden die 2. Kreismeisterschaften in Eberbach statt. Es wurden einige Disziplinen geschossen.

Am Samstag wurde mit der Disziplin 50 m Pistole begonnen. Von Eberbach waren keine Schützen dabei.

Am späten Vormittag gingen die KK 3×40 Schützen an den Start. Diese Disziplin wird über eine Dauer von 195 Minuten geschossen

Für Eberbach gingen folgende Schützen an den Start:

1.Platz Stephan Schölch H I 1138 Ringe

1.Platz Andreas Reinig H II 1065 Ringe

1.Platz Steffen Kreß Jun I 1105 Ringe

1.Platz Leon Joho Jun II 1102 Ringe

2.Platz Nico Scherz Jun II 1051 Ringe

Am Samstag so wie auch am Sonntag wurden ausserdem die Kreismeisterschaften der Pistolen Disziplinen durchgeführt.

Die Ergebnisse der Eberbacher Schützen 25m Pistole:

1.Platz Roland Johe H III 268 Ringe

2.Platz Wolfgang Stadler H III 262 Ringe       Mannschaftsergebnis 1. Platz 767 Ringe

5.Platz Thomas Bäuerle H III 237 Ringe

 

1.Platz Richard Gompf H IV 246 Ringe

6.Platz Nico Roffalski H I 245 Ringe

 

25m Zentralfeuerpistole:

1.Platz Roland Johe H III 266 Ringe

Thomas Bäuerle ging in der Disziplin Sportpistole Auflage an den Start. Ergebnis folgt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Abschluss wurde noch ein Rahmenprogramm durchgeführt, Zimmerstutzen Auflage.

Hier die Eberbacher Schützen mit ihren Ergebnissen:

1.Platz Gabi Hammer-Zeitler Sen II w 267 Ringe

2.Platz Friedrich Oeß Sen V 274 Ringe

(Foto privat v. li.)  N. Brunner, P. Poser, H. Kopietz, K. Repper, G. Hammer-Zeitler,

R. Zahn und F. Oeß

Alle Ergebnisse sind unter Unser Sport/ Kreismeisterschaften nach zu lesen.

Ich wünsche allen Schützen, die sich für die Landesmeisterschaften qualifiziert haben „Gut Schuss“.

Es war ein Wochenende mit vielen Disziplinen, deshalb hier mal ein dickes Dankeschön an die ganzen fleissigen Helferlein, ohne die man so ein Wochenende nie durchführen könnte.

 

15.04.18/ MW


Durchwachsener Abschluss der KM 50m für Auflageschützen

 

Der Abschluss der Kreismeisterschaft fiel für die Auflageschützen des SSV Eberbach in der Disziplin KK 50m trotz 5 x Gold, 3 x Silber und 1 x Bronze etwas durchwachsen aus, weil so manches Einzelergebnis doch hinter den Erwartungen und Möglichkeiten zurück blieb.

In den Mannschaftswettbewerben erreichte in der Klasse S III-S V (älter als 65 J.) Eberbach in der Besetzung Wulfrin Schatz, Friedrich Oeß und Lothar Braun mit 856 Ringen den 3. Platz hinter Spechbach und Neckargemünd. In der Klasse S I-S II (jünger als 66 J) erreichte die Eberbacher Mannschaft (Gabriele Hammer-Zeitler, Klaus Bickel und Annette Schatz) Platz 1, mussten aber mit 852 Ringen ihre älteren Kollegen diesmal den Vortritt lassen. Im  „Schönheitswettbewerb“  gelang damit den älteren Kollegen die Revanche für die Niederlage im 100m-Wettbewerb.

In der Einzelwertung der Klasse S I weiblich gelang Kerstin Liebsch bei ihrem zweiten Start im Auflagebereich mit 282 Ringen erneut der ersten Platz. Bei den Senioren II gingen bei den Frauen der erste Platz mit sehr guten 292 Ringen an Gabriele Hammer-Zeitler. Annette Schatz kam aufgrund von Standproblemen mit 278 Ringen auf Platz 2. Bei den Männern erreichte Klaus Bickel mit  282 Ringen Platz 2.

In der Klasse SIII erreichte Wulfrin Schatz 295 Ringe, das Platz 1 bedeutete. Lothar Braun kam mit 279 Ringen überhaupt nicht zurecht und landete auf Platz 5. Bei den Frauen ging der erste Platz an Anneliese Gliese (283 R.)

In der Klasse S V (älter als 75 J.) gelang Friedrich Oeß mit 282 Ringen der 2. Platz. Franz Zeitler kam bei seinem zweiten Start im Auflagebereich auf Anhieb mit 273 Ringen und Platz 5 auf ein höchst respektables Einstiegsergebnis.

(Foto privat v. li.) G. Hammer-Zeitler, F. Zeitler, A. Gliese, F. Oeß, A. Schatz, W. Schatz, K. Bickel und L. Braun. Auf dem Bild fehlt K. Liebsch

 

07.04.2018 WS


Kreismeisterschaften Disziplin Armbrust

 

Am 06.04. und 07.04. 2018 fanden in Eberbach die Kreismeisterschaften in der Disziplin Armbrust statt.

Am 06.04. wurde Armbrust 10m und am 07.04. Armbrust 30m nat. durchgeführt.

Bei jeder Disziplin starteten jeweils 3 Schützen von Eberbach und 3 Schützen von Spechbach.

Armbrust 10m:

SSV Eberbach: Harold Braun (339), Wolf-Dieter Schmitt (357) und Kerstin Liebsch (353)

SSV Spechbach: Georg Wolf (362), Martin Hildenbrand (388) und Florian Hildenbrand (366)

Armbrust 30m nat.:

SSV Eberbach: Wolf-Dieter Schmitt (102), Harold Braun (106) und Patrick Joho (113)

SSV Spechbach: Timo Braun (109), Ralph Spegg (110) und Hans Jürgen Kopietz (102)

 

Ich wünsche mir das uns diese alten Disziplinen noch lange erhalten bleiben.

07.04.2018/ MW


Relegation Landesliga Ost

 

Am heutigen Sonntag, den 25.03.2018 fand in Pforzheim die Relegation zum Aufstieg in die Landesliga Ost statt.

Unsere 2. Mannschaft belegte den 1.Tabellenplatz in der Kreisoberliga und durfte daran teilnehmen.

Der erste Durchgang ging um 11:45 Uhr los. Es war noch knapp, aber zeigte sich doch schon sehr schwierig. Nach dem zweiten Durchgang um 15:15 Uhr war es soweit, wir haben es leider nicht geschafft. Die Schützen haben ihr Bestes gegeben, aber es sollte heute einfach nicht gelingen.

Es heisst nun ab dem Herbst, eine gute Runde zu schießen um dann wieder in der Relegation um den Aufstieg mit zu schießen.

(Foto privat von li.) S. Küller, M. Wäsch, L. Joho, D. Wäsch und K. Liebsch

25.03.2018/ MW


7 x Gold für Auflageschützen bei KM 100m

 

Mit 7 Goldmedaillen sowie je einer Silber- und Bronzemedaille haben die Auflageschützen des SSV Eberbach auch den zweiten Teil der Kreismeisterschaften im Wettbewerb KK 100m Auflage besser als erwartet absolviert.

In den Mannschaftswettbewerben erreichte in der Klasse S III-S V (älter als 65 J.) Eberbach in der Besetzung Wulfrin Schatz, Lothar Braun und Friedrich Oeß mit 888 Ringen den 1. Platz vor Spechbach II und Neckargemünd. In der Klasse S I-S II (jünger als 66 J) erreichte die Eberbacher Mannschaft (Gabriele Hammer-Zeitler, Klaus Bickel und Annette Schatz) ebenfalls Platz 1, konnten aber mit 891 Ringen ihre älteren Kollegen deutlich in den Schatten stellen. Analytiker wiesen darauf hin, dass dies allerdings nicht weiter verwunderlich sei, weil sie eben besser und vor allem hübscher sind !!

In der Einzelwertung der Klasse S I weiblich gelang Kerstin Liebsch beim ihrem ersten Start im Auflagebereich auf Anhieb mit 294 Ringen der ersten Platz. Bei den Senioren II gingen sowohl bei den Frauen und Männern die ersten Plätze mit je 298 Ringen an Eberbach, nämlich an Klaus Bickel sowie Gabriele Hammer-Zeitler. Annette Schatz kam mit 295 Ringen auf Platz 2. In der Klasse SIII erreichte Wulfrin Schatz erstmals das Maximum von 300 Ringen, das Platz 1 bedeutete. Lothar Braun kam mit 297 Ringen auf Platz 3. Bei den Frauen ging der erste Platz an Anneliese Gliese (290 R.) In der Klasse S V (älter als 75 J.) gelang Franz Zeitler auch bei seinem ersten Start im Auflagebereich auf Anhieb mit 292 Ringen und Platz 4 ein höchst respektables Einstiegsergebnis. Friedrich Oeß folgte dahinter auf Platz 6 mit 291 Ringen.

(Foto Privat von li.)  K. Bickel, K. Liebsch, A. Schatz, G. Hammer-Zeitler, F. Zeitler und L. Braun. Es fehlen F. Oeß und A. Gliese

 

24.03.2018 WS


Jahreshauptversammlung beim SSV 1487 Eberbach

 

Am Freitag, den 09.03.2018 fand im Eberbacher Schützenhaus die

Jahreshauptversammlung statt.

Nach der Begrüßung von den 41 anwesenden Mitgliedern wurden die einzelnen Berichte vorgetragen.

Danach wurde die Vorstandsschaft entlastet und es konnten die Wahlen durchgeführt werden.

 

In diesem Jahr standen zur Wahl:

1 Oberschützenmeister für 3 Jahre, Thomas Müller wurde neu gewählt.

1 Schießleiter für 4 Jahre, Martina Walldorf wurde wieder gewählt.

1 stellvertretender Jugendleiter für 4 Jahre, Patrick Joho wurde wieder gewählt

1 Schriftführer für 4 Jahre, Karin Kreß wurde wieder gewählt

1 Waffenwart für 4 Jahre, Philipp Springer wurde wieder gewählt

1 Pistolenreferent für 4 Jahre, Wolfgang Stadler wurde wieder gewählt

2 Kassenprüfer für 2 Jahre, Wulfrin Schatz und Jutta Schölch wurden wieder gewählt

 

Die neu gewählten Mitglieder vom Vorstand des SSV Eberbach:

(Foto privat v. li.) P. Springer, W. Stadler, P. Joho, K. Kreß, T. Müller und M. Walldorf

 

Die drei Oberschützenmeister des SSV Eberbach mit dem neuen

Oberschützenmeister Thomas Müller

(Foto privat v. li.) Patrick Joho, Karin Kreß und Thomas Müller

 

Nach den Wahlen kamen die Ehrungen.

Für 10 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt.

Michael Brockmann, Martina Walldorf, Martin Kreß, Andrea Müller, Pia Sauer, Sandra Joho, Steffen Kreß, Leon Joho, Daniel Müller.

 

(Foto privat v.li.) M. Brockmann, M. Walldorf, M. Kreß, A. Müller, P. Sauer, S. Joho, S. Kreß, L. Joho und D. Müller

 

Ein Meisterschützenabzeichen bekamen in diesem Jahr:

Steffen Kreß, Leon Joho, Max Kreß, Tim Völker, Karina Schneider, Chantal Kaucher, Andreas Reinig, Wolf-Dieter Schmitt, Holger Kuhn, Patrick Joho, Nina Johe, Thomas Müller, Karin Kreß, Kerstin Liebsch, Jürgen Seib, Wulfrin Schatz, Annette Schatz, Anne Gliese, Klaus Bickel, Lothar Braun, Reinhard Zahn, Friedrich Oeß und Martina Walldorf.

100318/ MW


Große Erfolge für die Eberbacher Schützenjugend

 

Bei den kürzlich stattgefundenen  Kreismeisterschaften für Luftdruckwaffen konnte die Jugendabteilung des SSV Eberbach wieder schöne Erfolge feiern.

Erstmals seit 2016 ging wieder eine Schülermannschaft an den Start, und erreichte mit den Schützen Aaliyah Demirci, Benjamin Dannefelser und Kevin Schatz auf Anhieb den ersten Platz. Im Einzel schafften es Aaliyha und Benjamin mit sehr guten 178 Ringen jeweils ganz nach oben auf´s Treppchen.

In der Jugendklasse belegte die Mannschaft um Xenia Scherer, Max Kreß und Tim Völker den zweiten Platz. Xenia konnte hier mit hervorragenden 387 Ringen und großem Vorsprung den ersten Platz belegen. Max konnte sich mit 344 Ringen den 3.Platz sichern.

In der Juniorenklasse machten die beiden Eberbacher Mannschaften den Sieg unter sich aus. Kreismeister wurden die Schützen Steffen Kreß, Leon Joho und Nico Scherz mit 1107 Ringen. Den 2.Platz erreichten Philipp Schneider, Roman Groß und Jonas Berlinghof mit 1084 Ringen.

Auch in der Einzelwertung gingen alle Podestplätze an Eberbacher Schützen. In der Juniorenklasse 1 wurde Steffen Kreß mit 382 Ringen Kreismeister, gefolgt von Roman Groß (360) und Nicolas Bauer (353).

Die Juniorenklasse 2 bot das gleiche Bild. Erster wurde hier Leon Joho (377). Philipp Schneider (365) und Jonas Berlinghof (359) vervollständigten das Podest.

Es ist jetzt schon abzusehen, dass der SSV Eberbach wieder mit einer großen Mannschaft bei den Badischen Meisterschaften vertreten sein wird.

 

(Foto privat v. li.) Ch. Kampert, L. Joho, B. Dannefelser, M. Kreß, R. Groß, K. Schatz,

L. Böhm, M. Kreß, A. Demirci, X. Scherer, N. Bauer und T. Völker

 

Wir gratulieren unseren Jugendlichen ganz herzlich zu ihren tollen

Ergebnissen und Platzierungen.

Ihr seid Spitze.

 

05.03.2018/ TM


Die 1. Luftgewehrmannschaft des SSV 1487 Eberbach hat den Aufstieg in die Oberliga Baden geschafft

Am Sonntag fanden auf der Schiessanlage in Pforzheim die Aufstiegswettkämpfe zur Oberliga Baden statt.
Vier Mannschaften traten an um die begehrten zwei Aufstiegsplätze zu erreichen. Doch vorher mussten zwei Wettkampfserien geschossen werden. Zur Unterstützung waren auch zahlreiche Anhänger mitgekommen.

Für Eberbach gingen Friedrich Schölch, Stephan Schölch, Patrick Joho, Xenia Scherer und Steffen Kreß an den Start.

(Foto privat v. li.) P. Joho, S. Kreß, S. Schölch, F. Schölch und X. Scherer.

Im ersten Wettkampf war die Aufregung der Schützen regelrecht fühlbar. Dennoch erreichten unsere Schützen ein tolles Mannschaftergebnis von 1.908 Ringen und belegten zur Pause den zweiten Platz. Zu Platz eins waren es 14 Ringe Rückstand und auf Platz drei 11 Ringe Vorsprung.

Einzelergebnisse:

Friedrich Schölch       386 Ringe
Stephan Schölch        386 Ringe
Patrick Joho               375 Ringe
Xenia Scherer            379 Ringe
Steffen Kreß              382 Ringe

Nachdem man sich in der Pause gut gestärkt hatte ging es bestens gelaunt zum zweiten Wettkampf. Nun merkte man dass die Anspannung nicht mehr so groß war und unsere Schützen etwas lockerer schießen konnten. Alle waren voll konzentriert und konnten sich gegenüber dem ersten Durchgang sogar noch steigern und erreichten am Ende gute 1.914 Ringe.

Einzelergebnisse:

Friedrich Schölch         386 Ringe
Stephan Schölch         389 Ringe
Patrick Joho                377 Ringe
Xenia Scherer             380 Ringe
Steffen Kreß                382 Ringe

In der Endabrechnung bedeutete dies den zweiten Platz und den Aufstieg in die Oberliga Baden. Die Freude der Mannschaft und Ihren Anhängern war riesig. Der Aufstieg war der krönende Abschluss der diesjährigen Luftgewehr-Runde.

Die siegreiche Mannschaft mit ihren Fans und Betreuern.

Auch die 2. Luftgewehrmannschaft kann sich freuen, darf man doch in drei Wochen an den Aufstiegswettkämpfen zur Landesliga Ost teilnehmen.

04.03.18/kß


 Grosskaliber Kreismeisterschaften in Pleutersbach

An diesem Wochenende, 03.03.- 04.03. fanden in Pleutersbach die Kreismeisterschaften im Grosskaliber Pistole und Revolver statt.

Für Eberbach gingen 3 Schützen an den Start. In der Disziplin Pistole 9 mm traten Roland Johe (356 Ringe Einzel 1. Platz), Thomas Bäuerle (329 Ringe, Einzel 3. Platz) und Nico Roffalski (322 Ringe, Einzel 6. Platz) in einer Mannschaft an. Sie kamen mit 1007 Ringen auf den 1. Platz.

In der Disziplin Revolver .357 Magnum kam Thomas Bäuerle mit 359 Ringen auf den 1. und Roland Johe mit 341 Ringen auf den 2. Platz.

Thomas Bäuerle startete noch in zwei weiteren Disziplinen. Revolver .44 Magnum 333 Ringe, 2. Platz und Pistole .45 ACP 347 Ringe, 1. Platz.

04.03.2018/ MW


 

Kreismeisterschaften in Eberbach

Luftgewehr und Luftpistole

 

Am 24. und 25.02. fanden in Eberbach die Kreismeisterschaften der Luftdruckwaffen statt.

Für Eberbach gingen 7 Luftpistolen – und 10 Luftgewehrschützen an den Start.

Bei den Schülern, Jugendlichen und Junioren gingen 15 Schützen an den Start.

 

Luftpistolen Schützen

Luftgewehr Schützen

 

 

 

 

 

 

 

 

Luftgewehr Schüler, Jugend und Junioren

Es war ein guter Start in die diesjährigen Kreismeisterschaften und man kann mit Spannung den nächsten Terminen entgegen sehen.

Die einzelnen Ergebnisse können unter Der Sport/ Meisterschaften nachgelesen werden.

[metaslider id=“1609″]

25.02.2018 MW


Erfolgreicher Auftakt der Kreismeisterschaften Auflage LG und LP

 

Zum Auftakt der diesjährigen Kreismeisterschaften konnten die Auflageschützen des SSV Eberbach in den Luftdruckdisziplinen mit 6 x Gold, 4 x Silber und 2 x Bronze einen erfolgreichen Wettkampftag verzeichnen.

In der LG-Seniorenklasse II (61-65 Jahre) erreichten Annette Schatz und Gabriele Hammer-Zeitler mit je 299 Ringen die Plätze 1 und 2. Die Mannschaft, vervollständigt durch Klaus Bickel (295, Platz 4), wurde mit 893 Ringen Kreismeister.

Bei den LG-Senioren III (66-70 Jahre) erreichte Wulfrin Schatz mit 300 Ringen das Tagesbestergebnis und Platz 1. Lothar Braun erzielte 298 Ringe und Platz 3. Hans-Peter Hettmannsperger kam auf 286 Ringe. In der weiblichen Klasse wurde Anneliese Gliese mit 297 Ringen ebenfalls Kreismeisterin.

Bei den LG-Senioren V (>75 Jahre) kamen Friedrich Oeß und Werner Gose mit je 295 Ringen auf die Plätze 3 und 4, während Newcomer Franz Zeitler akzeptable 286 Ringe erzielte.

Die 1. Mannschaft, gebildet aus den Senioren III-V mit Wulfrin Schatz, Lothar Braun, Werner Gose, musste sich bei Ringgleichheit dem Kreismeister Spechbach mit 893 Ringen und Platz 2 begnügen. Die 2. Mannschaft (Anneliese Gliese, Friedrich Oeß, Franz Zeitler) kam auf 878 Ringe und belegte Platz 5.

Die erstmals neu formierte LP-Mannschaft der Senioren I (50-60 Jahre) in der Besetzung Thomas Bäuerle, Martina Walldorf und Christiane Weidner kam auf 836 Ringe und Platz 1. In der Einzelwertung erreichte Thomas Bäuerle 281 Ringe und Platz 2, während bei den weiblichen LP-Schützen die Plätze 1 und 2 an Martina Walldorf (279 Ringe) und Christiane Weidner (276 Ringe) gingen.

Aufgrund der erzielten Ergebnisse haben alle Mannschaften und Schützen die Qualifikation zur Landesmeisterschaft erreicht.

 

17022018 WS


 

2. Auflagemannschaft Meister der Kreisliga A

Platz 1 und 3 für Eberbacher Einzelschützen in der Rangliste

Am 29 01.2018 fand in Eberbach der zentrale Finalwettkampf der Ligarunde LG Aufgelegt 2017/2018 statt, in der insgesamt 62 Auflageschützen in 15 Mannschaften an den Start gingen.

In der Kreisoberligabegegnung des Tabellenführers Brombach 1 gegen Eberbach 1 ging es für Brombach um den Meistertitel, für den ein Sieg über Eberbach notwendig war. Dafür standen aber die Chancen sehr schlecht, weil Brombach mit zweifachem Ersatz antreten musste. So hatte an Position 3 Werner Gose gegen seinen Gegner keine Mühe und gewann mit 296:270 Ringen den ersten Punkt. An Position 2 konnte sich Wulfrin Schatz trotz Ersatzschießjacke mit 299:295 Ringen gegen seinen gut schießenden Gegner durchsetzen und gewann den zweiten Punkt und damit schon den Sieg über Brombach. An Position 1 hatte Gabi Hammer-Zeitler mit Jürgen Seib den erwarteten gleichwertigen Gegner. Am Ende des Wettkampfes hatten beide 298 Ringen vorzuweisen. so dass wieder mal ein Stechen über den dritten Mannschaftspunkt entscheiden musste. Nach je zwei Zehnern in den beiden ersten Stechschüssen musste Gabi in ihrem ersten Stechen den Nerven etwas Tribut zollen und brachte nur eine 8 auf die Scheibe. Ihr Gegner ließ sich jedoch nicht lumpen und ließ ebenfalls eine 8 folgen. So musste der vierte Stechschuss in Zehntelwertung die Entscheidung bringen. Hier fiel dann die Entscheidung zu Gunsten von Brombach mit 10,7:9,0. Trotzdem hatte Brombach den Wettkampf mit 1:2 verloren, so dass auch der Gesamtsieg in der Kreisoberliga an Spechbach 1 ging, die gegen Spechbach 2 erwartungsgemäß keine Mühe hatten. Für Eberbach 1 blieb dieses Jahr nur der dritte Platz übrig.

Eberbach 2 als Tabellenführer der Kreisliga A lag vor dem Finale gut im Titelrennen. Aufgrund des Gesamt- und Einzelpunktverhältnisses ergab die Hochrechnung vor dem Finale, dass bei einem Sieg von Neckargemünd mit 3:0 gegen Spechbach 3 sogar eine Niederlage von Eberbach 2 mit 1:2 gegen Moosbrunn 1 zulässig war, um abschließend Platz 1 zu behalten. Natürlich wollten die Eberbacher nicht kampflos die Punkte abgeben und traten in Bestbesetzung an. An Position 3 gelang Klaus Bickel mit 298 Ringen wieder ein gutes Ergebnis und gewann gegen seine Moosbrunner Gegnerin (292 R.) letztendlich klar den ersten Punkt. Reinhard Zahn an Position 2 erreichte mit 297 Ringen ebenfalls ein gutes Ergebnis; leider hatte er gegen die in Topform schießende Gegnerin Elke Zimmermann mit ihren 300 Ringen keine Chance. Moosbrunn konnte dadurch ausgleichen. Die Entscheidung fiel an Position 1, an der Lothar Braun gegen seinen Gegner die erste Serie mit 99 Ringen noch ausgeglichen gestalten konnte. Die zweite Serie ging mit 100:99 an Moosbrunn. In der dritten Serie unterlief dem Moosbrunner Schützen eine 9 gegen den bis dato noch fehlerfrei schießenden Lothar Braun. Ein erneutes Stechen war greifbar nahe. Mit dem letzten Schuss erzielte Lothar jedoch trotz dreimaligem Absetzen eine 9, so dass der Siegpunkt mit 297:298 Ringen an Moosbrunn ging. Damit hatten Eberbach 2, Neckargemünd 1 und Moosbrunn 1 je 8:4 Mannschaftpunkte. Für die abschließende Rangfolge in der Kreisliga A entschieden die Einzelpunkte von 12:6 – 11:7 – 10:6 und Eberbach 2 durfte ihren Meistertitel feiern.

(Foto: Privat) v.l. R. Zahn, F. Oeß, H.-P. Hettmannsperger, A. Schatz, W. Schatz, G. Hammer-Zeitler, K. Bickel, L. Braun. (nicht auf dem Bild W. Gose)

Bei den im Finale nicht in den Eberbacher Mannschaften eingesetzten Ranglistenschützen konnten Hans-Peter Hettmansperger, Friedrich Oeß und Annette Schatz mit 290, 298 und 299 Ringen wieder an ihre früheren Ergebnisse anknüpfen.

In der Ranglisteneinzelwertung erreichte wie im Vorjahr Wulfrin Schatz mit einem Durchschnitt von 298,83 Ringen ringgleich mit Hans-Jürgen Kopietz (Spechbach) den ersten Platz. Platz 3 ging ebenfalls an Eberbach, nämlich an die erstmals in der Ligarunde teilnehmende Gabi Hammer-Zeitler, die 298,67 Ringe erzielte. In der Rangliste der alle 6 Ligawettkämpfe absolvierten Schützen belegten die Eberbacher Lothar Braun (297,17), Reinhard Zahn (296,50), Klaus Bickel (295,67) und Werner Gose (295,50) die Plätze 8, 10, 12 und 13. Die Durchschnittsergebnisse der Schützen mit weniger als die vollständigen 6 Wettkämpfe betrugen bei Annette Schatz 297,75, bei Friedrich Oeß 296,00 und bei Hans-Peter Hettmansperger 286,25 Ringe.

Nach Abschluss dieser Ligarunde geht der Dank der Eberbacher Auflageschützen insbesondere an Karin Kress, ohne die als Wettkampfleiterin insbesondere bei Heimwettkämpfen durch die Bedienung der elektronischen Schießanlage dieses Auflageevent gar nicht möglich wäre. Weiterer Dank gebührt gleichermaßen dem Thekenteam mit Gabi Klinge-Teller, Ulla Braun und ihren Helfern.

30.01.18 /WS


1.Luftgewehrmannschaft des SSV 1487 Eberbach Sieger der Landesliga Ost

5:0 Sieg im letzten Wettkampf gegen den SSV Spechbach 2

 

(Foto:Privat): v.l. F. Schölch, P. Joho, S. Schölch, X. Scherer, S. Kreß

Am Sonntag fand vor heimischer Kulisse der letzte Wettkampf für die 1. Luftgewehrmannschaft des SSV Eberbach statt. Zu Gast im Schützenhaus war der bisherige Tabellenführer in der Landesliga, die 2. Mannschaft des SSV Spechbach.

Auf Position 1 ging Friedrich Schölch für Eberbach an den Start und beendete seinen Wettkampf mit 383 Ringen. Sein Gegner aus Spechbach schoss 378, dies bedeutete den 1. Einzelpunkt für Eberbach. Im zweiten Duell errang Stephan Schölch mit 384 Ringen den 2. Punkt für seine Mannschaft. Auf Position 3. startete Patrick Joho etwas unsicher in seinen Wettkampf. Seine Gegnerin schoss konstante Serien und beendete ihren Wettkampf mit 379 Ringen. Patrick konnte die verlorenen Ringe aus der 1. Serie im Laufe des Wettkampfes aufholen, und beendete seinen Wettkampf mit einem hauchdünnen Vorsprung und 380 Ringen. Xenia Scherer auf Position 4 errang mit 377 Ringen ungefährdet den 4. Punkt für die Heimmannschaft. Steffen Kreß auf Position 5 sicherte mit  starken 388 Ringen den 5:0 Erfolg gegen die Spechbacher Schützen. Sein Gegner beendete seinen Wettkampf mit 370 Ringen.

Dieser Sieg bedeutete gleichzeitig den Gewinn der Meisterschaft in der Landesliga Ost, und berechtigt die Mannschaft zur Teilnahme an den Relegationswettkämpfen zum Aufstieg in die Oberliga.

Im Anschluss ging die ersatzgeschwächte 1. Luftpistolenmannschaft in der Landesliga gegen die SGI Königshofen an den Start. Der Wettkampf endete 1:4 für die favorisierten Schützen aus Königshofen. Das Endergebnis lässt es zwar nicht vermuten, aber der Wettkampf verlief knapper als man es erwartet hätte. Den Punkt für Eberbach erkämpfte sich Michael Brockmann. Trotz starker Leistung von 364 Ringen reichte es Roland Johe leider nicht zu einem Punktgewinn. Sein Gegner aus Königshofen beendete seinen Wettkampf mit 366 Ringen.

 

(Foto: Privat) v.l. Wettkampfleiterin P. Sauer, M. Kreß, R. Johe, S. Kreß, M.Brockmann, D.Zimmermann. (nicht auf dem Bild W. Stadler)

28.01.18/ PJ

 


Dreikönigsschießen

 

Am heutigen 06.01.2018, fand das traditionelle Dreikönigsschießen

im Schützenhaus Eberbach statt.

Es wurde mit dem KK Gewehr 50m mit einem Schuß auf die wieder schön bemalte Scheibe geschossen. Es nahmen 28 Teilnehmer an diesem Turnier teil.

Mit einem ziemlich genauen Schuß direkt in die Mitte, konnte Michael Brockmann dieses Turnier für sich gewinnen.

Wulfrin Schatz der die Scheibe gestiftet hat, übergibt dem Gewinner, Michael Brockmann, die Dreikönigsscheibe.

 

06.01.18/ MW


A&B Schießen

Heute am 29.12.2017 fand wieder unser traditionelles A&B Schießen statt.

Immer am letztmöglichen Trainingsabend im alten Jahr treffen sich die Schützen zum Schießen und anschließendem Essen und gemütlichem Beisammensein.

Es gab eine kleine Tombola, von der sich jeder Teilnehmer ein Geschenk aussuchen durfte.

Ein extra für dieses Turnier gestifteter Wanderpokal geht an die Siegermannschaft.

Dieses Jahr war es die Gruppe B.

Ein besonderer Dank geht an die Helfer hinter der Theke und an die Küchenfee,

die uns leckere Steaks zubereitet hat.

Mit diesem Abend verabschieden wir uns vom alten Jahr.

Das neue Jahr wird wieder viele Wettkämpfe und Turniere bereithalten, packen wir es an.

 

29.12.17/ MW

 

Sascha Küller ist neuer Schützenkönig

 

Am Samstag fand unsere traditionelle Königsfeier statt. Nachdem wir 10 Jahre „auswärts“ gefeiert haben, wurde diese nun wieder im Schützenhaus ausgerichtet. Viele fleißige Helfer verwandelten die Luftgewehrhalle in einen gemütlichen und festlich geschmückten Saal. Zur Begrüßung gab es einen kleinen Sektempfang, bevor OSM Patrick Joho die anwesenden Gäste begrüßte.

Nach dem gemeinsamen Essen wurden von der Schiessleiterin Martina Walldorf die bei den Vereinsmeisterschaften erfolgreichen Schützen geehrt.

VM Gewinner

Im Anschluss daran bekamen, wie in den vergangenen Jahren, alle Teilnehmer der Deutschen Meisterschaften 2017 ein Präsent überreicht.

In diesem Jahr erhielten die Teilnehmer einen Rucksack der Firma Anschütz.

Schützen der Deutschen Meisterschaften

Als Begleitprogramm hatte sich der Vergnügungsausschuss wieder ein Schätzspiel einfallen lassen. Erraten werden musste das Gewicht einer Munitionsschachtel, die weniger als 500 Schuss Kleinkaliber-Munition enthielt. Dem genauen Gewicht von 1.728 Gramm kamen dann zwei Teilnehmer mit geschätzten 1.750 Gramm am nächsten. Somit durfte Glücksfee Laura Thanel einen Sieger heraus deuten.

Gewonnen hat Martina Walldorf, gefolgt von Max Kreß und Thomas Müller.

 

Nun kam man zum eigentlichen Höhepunkt des Abends, der Krönung der Schützenkönige.

Neuer Jugendschützenkönig wurde Leon Joho. Ihm zur Seite stehen seine Ritter Roman Groß und Tim Völker.

 

Der Jugendpokal ging an Max Kreß.

 

Neuer Schützenkönig ist Sascha Küller, der von seinem Vorgänger Jens Müller die Königskette überreicht bekam.

Erster Ritter ist Patrick Joho, zweiter Ritter Lothar Braun.

Die von Richard Schwab gestiftete Königsscheibe wurde an Martin Kreß überreicht.

Am Ende gab es dann natürlich auch wieder eine Tombola mit vielen tollen Preisen.

29.11.17 kß



Kreisschützenball 2017

Am 11.11.17 fand der diesjährige Kreisschützenball in Hirschhorn statt. Wir waren mit unserer Fahne und 11 Personen vertreten.

Ein Höhepunkt waren die Ehrungen. Bei den Kreismeisterschaften 2017 erreichten wir mit 15 Gold, 8 Silber und 4 Bronzemedaillen den zweiten Platz in der Gesamtwertung hinter Spechbach.

Bei den Rundenwettkämpfen 2017 konnten wir in den Disziplinen Luftgewehr, Luftgewehr-Auflage und Kleinkaliber-Auflage jeweils einen Wanderpokal mit nach Hause nehmen.

Zum Ende der Veranstaltung wurden dann die Kreiskönige bekanntgegeben.

Neuer Kreisjugendkönig ist Sebastian Blask (SSV Eberbach) mit seinem 1. Ritter Tim Völker (SSV Eberbach)

In der Schützenklasse wurde Friedrich Schölch (SSV Eberbach) 1. Ritter.

 

12.11.17 kß


Ausflug zur Brauerei Faust

Die Brauerei Faust hatte unseren Verein schon länger zu einer Besichtigung eingeladen.

Am 05.11.2017 war es dann soweit. 30 Teilnehmer fuhren mit dem Bus in das schöne Miltenberg am Main, wo die Brauerei ihren Sitz hat.

Nach einer herzlichen Begrüßung und einem Film stärkten wir uns mit Weißwürsten, Brezeln und natürlich dem leckeren Bier.

Danach durften wir unter einer tollen Führung, die Brauerei besichtigen.

Wir haben viel Interessantes über die Braukunst und den Familienbetrieb Faust erfahren.

Es war ein schöner Nachmittag, kurzweilig und sehr harmonisch.

Nach einer angenehmen Rückfahrt, waren sich alle einig, dass solche Ausflüge öfter statt finden sollen.

06.11.2017/ MW


Landeskönig 2017

 

Am Samstag, den 28.10.2017 fand in St. Leon Rot der diesjährige Landeskönigsball statt.

Wir hatten einen schönen Abend, mit einem abwechslungsreichen Programm und gutem Essen.

Die Spannung wurde hochgehalten bis zum Schluss des Abends.

Nach der Proklamation der Könige stand fest. Karin Kreß wurde in diesem Jahr, mit dem drittbesten Schuss, 2. Hofdame.

Wir gratulieren ganz herzlich.

 

 

 

 

 

29.10.2017/ MW


Deutsche Meisterschaften

Am Wochenende gingen die diesjährigen Deutschen Meisterschaften in München zu Ende.
Insgesamt gingen 11 Schützinnen und Schützen für den SSV Eberbach an den Start, darunter
6 Jugendliche.

Den Anfang machte Steffen Kreß in der Juniorenklasse A mit der Disziplin KK 3×40.
Nach 3 Stunden Wettkampf erreichte er ein Ergebnis von 1.098 Ringen und belegte damit den
26. Platz. Im Luftgewehr 60 Schuss Programm kam er auf 569 Ringe, was für ihn Platz 60 bedeutete.
In seiner letzten Disziplin KK 3×20 konnte er nochmal alle Reserven aus sich herausholen und
schoss sich mit guten 552 Ringen auf Platz 26 von 54 Schützen.

Leon Joho ging in der Jugendklasse im KK 60 Schuss Liegend an den Start und schoss starke 578
Ringe, die ihn auf Platz 10. brachten. Mit seinen Mannschaftskolleginnen Larissa Weindorf (584 Ringe,
Platz 10.) und Sarah Schendel (566 Ringe, Platz 52.) reichte dies in der Mannschaftwertung für Platz 9.
Annika Ruff (572 Ringe, Platz 44.) und Nina Lapszies (563 Ringe, 63 Platz) vervollständigten die guten
Ergebnisse unserer Jugendlichen.

Im Damenbereich konnte unsere Zimmerstutzen-Mannschaft einen guten 5. Platz erreichen. Nina Johe
schoss von Ihrer Mannschaft das beste Ergebnis mit 273 Ringen und konnte sich Platz 18 sichern. Ihre
Kolleginnen Karina Schneider und Chantal Kaucher erreichten 270 und 269 Ringe.

In der Herren-Altersklasse ging Thomas Müller zum ersten Mal mit dem Zimmerstutzen in München an
den Start. Trotz Nervosität erreichte er gute 264 Ringe, die für ihn Platz 55 bedeuteten. Karin Kreß
erreichte in der gleichen Disziplin in der Damen Altersklasse 261 Ringe und kam auf Platz 22.

Zwei unserer Schützen traten mit Mannschaften für andere Vereine bei den Deutschen Meisterschaften an.
So auch Kerstin Liebsch, die mit dem Luftgewehr starke 375 Ringe für den KKS Ispringen erreichte und
mit der Mannschaft auf den 7. Platz kam.

Leon Joho schoss im Luftgewehr 368 Ringe für Kronau und im KK 3×20 für den SSV Karlsbad 520 Ringe.