SSV 1487 Eberbach e.V.

Aktuelles

 

Vom 17.09. – 22.09. 2018 findet im Eberbacher Schützenhaus wieder unser alljährliches Vereinspokalschießen statt.

 

Aktuelle Ergebnisse unter www.ssv-eberbach.de

 

 


Ferienspass beim SSV Eberbach

 

Am 14.08.2018 hat der SSV Eberbach das erste Mal beim Ferienspass teilgenommen.

6 Kinder im Alter ab 12 Jahren, 3 Jungen und 3 Mädchen,

durften im Schützenhaus den Sport kennen lernen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sie konnten mehrere Disziplinen vom Schiesssport ausprobieren.

Luftgewehr, Luftpistole, Blasrohr schießen und Lichtgewehr Biathlon.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ausserdem bekamen sie die spezielle Schiessbekleidung, Schuhe, Handschuhe und

Schießbrillen vorgeführt.

Bei leckeren Hot Dogs und Getränken wurde noch viel erklärt und erzählt.

Nach Aussagen der Jugendlichen, war es ein interessanter und lehrreicher Nachmittag, den der Schützenverein im nächsten Jahr gerne wieder anbieten wird.

 

21.08.18/ MW


 

 

Finale RWK KK-Auflage

Eberbach 1 RWK-Sieger A-Klasse, Eberbach 3 wird Dritter der B-Klasse

Der zentrale Finalwettkampf der KK-Auflageschützen hatte für die Schützen des SSV Eberbach ein positives Endergebnis, wenngleich überraschende Ergebnisse für spannende Wettkämpfe und Platzierungen sorgten.

Die 1. Mannschaft war als Tabellenführer der A-Klasse mit einem Vorsprung von 6 Ringen auf Spechbach 1 angetreten. Nach dem urlaubsbedingten Ausfall von Lothar Braun kam Reinhard Zahn in die Mannschaft, der mit 287 Ringen seine konstanten Leistungen aus der zweiten Mannschaft bestätigen konnte. Gabi Hammer-Zeitler schoss mit 291 Ringen wieder ihre gewohnte Leistung. Wulfrin Schatz kam nach dem Missgeschick beim letzten Wettkampf mit neuem Korntunnel mit 296 Ringen wieder an seine erwünschten Leistungen heran, so dass für die Mannschaft unter dem Strich 874 Ringe zu Buche standen. Da Spechbach 1 ebenfalls auf 874 Ringe kam, blieb der Vorsprung der Eberbacher erhalten und der Rundenwettkampfsieg stand mit eben den 6 Ringen Vorsprung fest und der Vorjahressieg konnte mit einem Durchschnitt von 873 Ringen (Steigerung gegenüber Vorjahr 8 Ringe) wiederholt werden.

(Foto privat v. li.) G. Hammer-Zeitler, W. Schatz, R. Zahn. Es fehlt L. Braun

 

Der Kampf um die Meisterschaft der B-Klasse war vor dem abschließenden Finalwettkampf denkbar knapp. Brombach als Tabellenführer hatte nur 2 Ringe Vorsprung vor Eberbach 3, die wiederum lediglich 7 Ringe vor Spechbach 2 lagen. Um die Chancen der Eberbacher auf die Meisterschaft zu wahren, wurde die Mannschaft unverändert gelassen. Leider kamen Annette Schatz und Anneliese Gliese diesmal mit 284 und 272 Ringen nicht ganz zurecht. Thomas Bäuerle dagegen erreichte gute 280 Ringe. Als Mannschaftsergebnis standen daher aber auch nur 836 Ringe auf dem Konto. Gegenüber Spechbach 2 wurden dadurch 8 Ringe verloren und gegenüber Brombach 3 Ringe. Im Endergebnis kam damit Eberbach 3 bei 5.080 Ringen und einem Schnitt von 846,67 Ringen mit 5 Ringen Rückstand auf Brombach und einem Ring Rückstand auf Spechbach 2 auf den dritten Platz. Trotzdem war der erste Einsatz einer dritten Eberbach Mannschaft ein erfolgreiches Debüt, welches auch in den Gesichtern der Mannschaftschützen zum Ausdruck kam.

(Foto pivat v. li.) T. Bäuerle, A. Gliese, A. Schatz.

Leidtragender des urlaubsbedingten Ausfalls von Lothar Braun war die 2. Mannschaft in der A-Klasse. Ihr Ringzahlvorsprung vor den Mannschaften der B-Klasse war jedoch aufgrund ihrer super Leistungen in den ersten 5 Wettkämpfen so komfortabel, dass auch eine taktische Mannschaftumstellung keine Abstiegsgefahr bedeutete. Dementsprechend kam Franz Zeitler mit 265 Ringen zum Einsatz. Bei Klaus Bickel lief es dagegen mit 272 Ringen überhaupt nicht. Fritz Oeß schloss seine konstant gute Runde mit 287 Ringen ab. Mit dem Mannschaftsergebnis von 824 Ringen fiel die Mannschaft dann zwar mit einem Schnitt von 855,67 Ringen (Steigerung gegenüber Vorjahr trotzdem noch 4 Ringe) auf den 4. und letzten Platz der A-Klasse zurück, blieb aber mit 49 Ringen Vorsprung vor dem Meister der der B-Klasse vor dem Abstieg verschont.

(Foto privat v.li.) K. BIckel, F. Zeitler, F. Oeß, R. Zahn, W. Gose.

In der Einzelwertung aller teilnehmenden 35 Schützen und Schützinnen mit insgesamt 6 Wettkämpfen belegte Wulfrin Schatz mit einem Schnitt von 293,67 Ringen erneut Platz 1. Gabriele Hammer-Zeitler und Lothar Braun folgen mit 290,17 Ringen und 290 Ringen auf den Plätzen 4 und 6. Reinhard Zahn (288,50 R.), Fritz Oeß (287,67 R.), Annette Schatz (286,67 R.) und Klaus Bickel (285,33 R.) folgen auf den Plätzen 10-13. Thomas Bäuerle kam mit 279,17 R. auf Platz 17, Anneliese Gliese mit 278,83 R. auf Platz 19 und Franz Zeitler mit 267 R. auf Platz 26.

(Foto privat v.li.) Kreisschützenmeister R. Zahn, H-J. Kopietz, W. Schatz, H. Schulz, Gewehrreferent J. Herbold

Zum Abschluss der Rundenwettkämpfe gilt ein besonderer Dank an den „guten Geist“ Werner Gose, der obwohl kein KK-Schütze bei allen Wettkämpfen den Schützen hilfreich zur Seite stand und insbesondere bei Heimwettkämpfen durch sein Engagement zum positiven Gelinden der Rundenwettkämpfe beitrug. Dank gilt auch den Schützen, deren Sicherstellung der Verpflegung bei Heimwettkämpfen nicht nur den Schützen, sondern auch dem SSV Eberbach zu Gute kamen.

 

24.07.2018/ WS


Zimmerstutzen Turnier 2018

 

Am 21. Juli 2018 fand unser traditionelles Zimmerstutzen Turnier statt. Es gingen 11 Schützen an den Start, davon 3 Auflage Schützen.

Auf der elektronischen Anlage konnten die Stutzler ihr Können beweisen.

Bei den Auflage Auflage Schützen kam Gabi Hammer-Zeitler mit 261 Ringe auf den 1. Platz.

Ihr folgte auf dem 2. Platz Fritz Oeß mit 257 Ringen.

Thomas Bäuerle machte das Trio komplett, mit 254 Ringen.

(Foto privat, v.li. F. Oeß, G. Hammer-Zeitler und T. Bäuerle

Bei den freischießenden Zimmerstutzlern kam Nina Johe mit einem tollen Ergebnis, 273 Ringen, auf den 1. Platz. An 2. Stelle mit 260 Ringen folgte Steffen Kreß. Sein Bruder Max erreichte mit 255 Ringen den 3. Platz.

(Foto privat v. li. M. Kreß, N. Johe und S. Kreß

Mit einem gemütlichen Beisammensein und einem leckeren Vesper ging dieser Tag zu Ende.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Teilnehmer sind sich einig, das wir dieses traditionelle Turnier im nächsten Jahr wieder durchführen werden.

 

(Foto privat v. li. T. Bäuerle, G. Hammer-Zeitler, F. Oeß, K. Kreß, S. Küller, N. Johe, W.-D. Schmitt, M. Kreß, M. Kreß, T. Müller, S. Kreß

 

Die kompletten Ergebnisse sind in Unser Sport/ Turniere/ Zimmerstutzen Turnier zu finden.

In der Galerie sind alle Bilder des Turniers anzusehen.

 

210718/MW


Eberbach 3 nach dem fünften RWK KK-Auflage der B-Klasse auf Platz 2

 

Beim fünften RWK KK-Auflage in der B-Klasse schoss die dritte Mannschaft 847 Ringe und profitierte von etwas schwächeren Leistungen ihrer Gegner. Tabellenführer Brombach kam auf 842 Ringe und der bisherige Zweitplatzierte Spechbach 2 auf 838 Ringe. Der Kampf um die Meisterschaft der B-Klasse ist vor dem abschließenden Finalwettkampf denkbar knapp. Brombach bleibt Tabellenführer, hat aber nur 2 Ringe Vorsprung vor Eberbach 3, die wiederum lediglich 7 Ringe vor Spechbach 2 liegen. Wilhelmsfeld 1 und 2 folgen mit deutlichen Abstand auf den Plätzen 4 und 5.

Mannschaftsbeste war auch dieses Mal Annette Schatz, die auf 289 Ringe kam. Anneliese Gliese mit 280 Ringen und Thomas Bäuerle mit 278 Ringen vervollständigten das Mannschaftsergebnis. Für die Rangliste kam Lothar Braun auf gute 292 Ringe.

 

16.07.2018 WS


Fünfter RWK KK-Auflage der A-Klasse

Eberbach 1 verteidigt Tabellenführung, Eberbach 2 mit erneutem Rekordergebnis

Beim fünften Rundenwettkampf  KK-Auflage in der A-Klasse mussten beide Eberbacher Mannschaften gegeneinander antreten. Mit 870 : 868 Ringen gewann die 1.Mannschaft knapp. Nachdem Spechbach 1 gegen Neckargemünd 872 Ringe erzielte, verringerte sich der Vorsprung der Eberbacher vor dem abschließenden Finalwettkampf auf 6 Ringe. Eberbach 2 brachte das Kunststück fertig, auch im 5. Wettkampf ihren Vereinsrekord erneut zu verbessern und damit den dritten Platz mit einem Vorsprung von 22 Ringen vor Neckargemünd zu stabilisieren.

In der 1. Mannschaft legte Gabi Hammer-Zeitler 287 Ringe vor. Beim Gewehr von Wulfrin Schatz brach unmittelbar vor dem Wettkampfbeginn der Korntunnel ab, so dass er mit einem fremden Korntunnel mit kleinerem Adlerauge schießen musste. Dementsprechend brachte er nur 288 Ringe auf die Scheiben. Lothar Braun kompensierte diesmal mit ausgezeichneten 295 Ringen und Tagesbestergebnis dieses Missgeschick und bewahrte die Mannschaft vor einer Niederlage.

Die 2. Mannschaft verbesserte mit 868 Ringen erneut ihren Vereinsrekord, der wieder durch eine geschlossene Mannschaftsleistung erreicht wurde. Tagesbester war Klaus Bickel, der diesmal seine Bier Ruhe positiv zum Einsatz brachte und 291 Ringe erzielte. Reinhard Zahn und Fritz Oeß mit 289 bzw. 288 Ringen vervollständigten die Mannschaftsleistung.

Für die Rangliste schoss Franz Zeitler diesmal 269 Ringe.

 

09.07.2018 WS


Landesmeisterschaften 2018 für die Eberbacher Schützen

 

Am 09. Juni – 08. Juli fanden für die Eberbacher Schützen wieder die Landesmeisterschaften statt.

In Pforzheim, Ettlingen, Ittersbach, Dossenheim und Laudenbach durften unsere Schützen

ihre Meisterschaften durchführen.

In Ittersbach und Pforzheim konnten die Jugendlichen ihr Können beweisen. Sie brachten insgesamt 1 x Gold, 5 x Silber und 5 x Bronze mit nach Hause. Das habt ihr toll gemacht.

 

(Foto privat v.li.) L. Joho, M. Kreß, X. Scherer, S. Kreß. Es fehlt T. Völker.

 

 

 

 

 

 

(Foto privat v. li.) B. Dannefelser, K. Schatz, A. Demirci

 

Einen extra Dank an die beiden Jugendleiter T. Müller und P. Joho. Ohne deren Einsatz über das ganze Jahr hinweg und während den Meisterschaften, könnten unsere Jugendlichen nicht zu solchen Erfolgen kommen.

 

 

Die Auflage Schützen gewannen in Ettlingen und Laudenbach  insgesamt 3 x Gold, 4 x Silber und 7 x Bronze.

 

 

(Foto privat v.li.) F. Oeß, F. Zeitler, W. Schatz, A. Schatz, G. Hammer-Zeitler.

Es fehlen auf dem Fotot:  L. Braun, W. Gose. K. Bickel, A. Gliese.

 

 

(Foto privat v.li.) C. Weidner, M. Walldorf, T. Bäuerle

 

 

 

 

 

 

 

 

 

     (Foto privat v.li.) K. Liebsch

 

In den restlichen Disziplinen gewannen die Eberbacher Schützen, zum Teil auch für andere Vereine, 5 x Gold, 3 x Silber und 8 x Bronze.

Besonders erwähnen möchte ich das hervoragende Ergebnis von Kerstin Liebsch in der Disziplin Armbrust 10 m. Mit starken 381 Ringen stand sie ganz oben auf dem Podest und darf in dieser Disziplin in München bei den deutschen Meisterschaften starten.

Meinen herzlichsten Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg.

(Foto privat) Kerstin Liebsch auf dem ersten Platz in der Disziplin Armbrust 10m

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Medaillengewinner. Wer sich für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert hat,

dem wünsche ich jetzt schon gutes Gelingen und „Gut Schuss“

Auch alle Schützen die bei der Landesmeisterschaften teilgenommen haben und keine Medaille gewinnen konnten, herzlichen Glückwunsch für die Teilnahme an dieser Meisterschaft, denn auch die Teilnahme ist schon ein großer Erfolg.

 

Noch mehr Bilder in der Galerie unter Landesmeisterschaften.

Die Tabelle mit den einzelnen Ergebnisse kann man unter Unser Sport/ Meisterschaften/ Landesmeisterschaften nachlesen.

 

08.07.18/ MW

 


Platz 3 für Eberbach 3 nach dem vierten RWK KK-Auflage der B-Klasse

 

Beim vierten RWK KK-Auflage in der B-Klasse schoss die dritte Mannschaft gute 850 Ringe.Ihr direkter Gegner Spechbach 2 kam jedoch auf 861 Ringe, so dass die dritte Mannschaft in der Tabelle auf Platz 3 zurück fiel. Allerdings liegen die ersten 3 Mannschaften nach wie vor eng beisammen, der Rückstand der dritten Mannschaft auf den Tabellenführer Brombach 1 (diesmal auch 850 Ringe) beträgt gerade mal 7 Ringe und auf Spechbach 2 nur 2 Ringe.

Mannschaftsbeste war dieses Mal Annette Schatz, die trotz fiebriger Sommergrippe auf 287 Ringe kam. Nur zwei Ringe dahinter kam Anneliese Gliese auf 285 Ringe. Thomas Bäuerle, ebenfalls gesundheitlich gehandicapt, erzielte diesmal 278 Ringe.

 

04.07.18/WS

 


Schöne Erfolge unserer Jugend bei den Landesmeisterschaften

 

An den vergangenen Wochenenden fand auf der Standanlage in Ittersbach die diesjährige Landesmeisterschaft der Jugend statt.

Wir konnten dort wieder einige schöne Erfolge verbuchen.

1x Platz 1, 5x Platz 2 und 5x Platz 3 waren am Ende unsere Ausbeute.

Landesmeister wurde in der Disziplin KK 3×40 Steffen Kreß. Er erreichte 1103 Ringe.

Er komplettierte seine Medaillensammlung mit Platz 2 im Luftgewehr (383 R.) und Platz 3 im KK 50-30 (270 R.). Mit der Mannschaft erreichte er mit seinen Kollegen Nico Scherz (369 R.) und Leon Joho (368 R.) ebenfalls Platz 2.

Xenia Scherer konnte 2x das Podest erklimmen. Beides mal in der Disziplin Luftgewehr 3-Stellungskampf. Zusammen mit Max Kreß und Tim Völker kam Sie mit der Mannschaft auf Platz 3. Im Einzel reichte es mit guten 581 Ringen ebenfalls für den 3. Platz.

Max konnte neben dem Mannschaftspodest im LG 3 St. mit 561 R. und im KK 60-liegend mit 550 R. jeweils die Vizemeisterschaft erreichen.

In der Disziplin KK 3×20 reichten 505 R. für Platz 3.

 

Philipp Schneider konnte mit guten 372 Ringen im Luftgewehr bei den Junioren ll den 2. Platz behaupten.

Ganz hervorragende 190 Ringe erzielte Benjamin Dannefelser im Luftgewehr in der Schülerklasse.

Platz 2 und die sichere Teilnahme bei der DM sind sein wohlverdienter Lohn.

Steffen und Leon gingen auch noch für Plankstadt (KK 60 liegend ) und Walldorf ( KK 3×20 ) an den Start.

Steffen dominierte beide Disziplinen mit tollen Ergebnissen. 583 Ringe im KK 60-liegend und 565 Ringe im KK 3×20 konnten seine Gegner nicht kontern. Auch die Mannschaft stand im Liegend ganz oben. Leon steuerte tolle 582 Ringe zum Sieg bei. Diese Leistung reichte auch im Einzel zu einem deutlichen 1. Platz.

Im KK 3×20 sorgten die guten Ergebnisse von Steffen und Leon zu einem 2. Mannschaftsplatz für Walldorf.

 

 

Wir haben durch die zum Teil sehr guten Ergebnisse sicherlich wieder einige Starts bei den Deutschen Meisterschaften in München errungen!

Herzlichen Glückwunsch an alle Platzierten.

05.07.18/ TM


Abschluss bei der LM Auflage

Einmal Gold, zweimal Silber, zweimal Bronze

Den letzten Wettkampftag der Landesmeisterschaften Auflage konnten die Schützen des SSV Eberbach mit einmal Gold, zweimal Silber und zweimal Bronze abschließen.

Zum Auftakt des vierten Landesmeisterschaftstages sorgten diesmal die „Jungseniorinnen“ mit dem Kleinkalibergewehr auf 50m für die herausragenden Platzierungen. In der Seniorenklasse I kam Kerstin Liebsch bei ihrem ersten Start in dieser Disziplin auf Anhieb mit 296,7 Ringen auf den zweiten Platz.

Bei den Senioren II avancierte Annette Schatz zur erfolgreichsten Medaillensammlerin des SSV Eberbach. Nach Silber auf 100m und Bronze mit dem Luftgewehr kam diesmal Gold auf 50m dazu (300,8 Ringe). Gabriele Hammer-Zeitler sicherte sich mit 300,0 Ringen den dritten Platz. Klaus Bickel als dritter Mannschaftsschütze kam auf 292,3 Ringe (Platz 9). Das Mannschaftsergebnis von 893,1 Ringen reichte für den zweiten Platz. Für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft müsste das Einzelergebnis von Annette und Gabi eigentlich reichen.

Zum Abschluss des vierten Wettkampftages griffen die LG-Schützen der Seniorenklasse III-V in das Geschehen ein. Im Gegensatz zum Vortag waren aufgrund des frühen Schießtermins die Temperaturen fast angenehm, so dass die äußeren Bedingungen keinen Anlass für Entschuldigungen boten. Umso enttäuschender waren fast durchweg aber die Ergebnisse, die weit hinter den Trainingsleistungen zurück blieben.

Die erste Mannschaft mit den Schützen Lothar Braun (312,0 Ringe, Platz 10), Wulfrin Schatz (311,2 Ringe, Platz 12) und Werner Gose (308,7 Ringe, Platz 22) kam auf 931,9 Ringe und Platz 9. Für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft müsste das Mannschaftsergebnis vermutlich aber trotzdem ausreichen.

Die zweite Mannschaft mit den Schützen Anneliese Gliese (306,8 Ringe, Platz 3), Fritz Oeß (307,6 Ringe, Platz 26) und Franz Zeitler (mit deutlicher  Leistungssteigerung 304,3 Ringe, Platz 29), erreichte 918,7 Ringe und Platz 19.

 

 

01.07.2018 WS


Fortsetzung bei der LM Auflage

Zweimal Gold, einmal Silber, dreimal Bronze

Am dritten Wettkampftag der Landesmeisterschaften Auflage konnten die Schützen des SSV Eberbach mit zweimal Gold, einmal Silber und dreimal Bronze die Heimreise antreten.

Zum Auftakt des dritten Landesmeisterschaftstages sorgten die Luftpistolenschützen für das Highlight aus Eberbacher Sicht.

In der Seniorenklasse I weiblich gewann Martina Walldorf mit 298,2 Ringen die Goldmedaille. Christiane Weidner kam trotz ihres Missgeschicks mit einem „weißen Schuss“ mit 291,1 Ringen noch auf Platz 3.

Thomas Bäuerle musste sich in der männlichen Konkurrenz mit 298,5 Ringen mit Platz 4 und der ungeliebten „Holzmedaille“ zufrieden geben.

Für die Mannschaft bedeutete die Gesamtringzahl von 887,8 Ringen ebenfalls Platz 1.

Für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft reicht das Mannschaftsergebnis vermutlich nicht, aber in der Einzelwertung müssten alle drei Schützen weiterkommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Danach waren die KK-Schützen der Seniorenklasse III-V am Start. Anneliese Gliese kam mit 294,7 Ringen erneut auf einen undankbaren 4. Platz in der Seniorenklasse III weiblich.

Bei der männlichen Konkurrenz erreichte Wulfrin Schatz mit 305,2 Ringen den 2. Platz.

 

Bei seinen beiden Mannschaftskameraden Lothar Braun und Fritz Oeß lief es dagegen überhaupt nicht. Mit 294,1 Ringen (Platz 10) und 292,4 Ringen (Platz 16) blieben sie weit hinter ihren Möglichkeiten.

So blieb für die Mannschaft mit 891,7 Ringen natürlich auch nur der 7. Platz übrig.

Zum Abschluss des dritten Wettkampftages griffen die LG-Schützen der Seniorenklasse I-II in das Geschehen ein. Bei schwül-warmen Temperaturen von über 30° in der LG-Halle war dies eine schweißtreibende Angelegenheit.

Die Mannschaft erreichte mit den Schützen Annette Schatz (310,2 Ringe, Platz 3), Klaus Bickel (309,7 Ringe, Platz 10) und Gabriele Hammer-Zeitler (309,4 Ringe, Patz 4) zusammen 929,3 Ringe und kam mit einem Rückstand von nur einem Ring auf den Landesmeister auf Platz 3. Für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft reicht das Mannschaftsergebnis vermutlich aber aus.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

30.06.2018 WS

 


Vierter RWK KK-Auflage der A-Klasse

Eberbach 1 übernimmt Tabellenführung

Beim vierten Rundenwettkampf KK-Auflage in der A-Klasse konnten beide Eberbacher Mannschaften ihre Wettkämpfe gewinnen.

In der 1. Mannschaft erzielten Lothar Braun und Wulfrin Schatz je 292 Ringe und Gabi Hammer-Zeitler 286 Ringe, so dass unter dem Strich mit 870 Ringen genau der Schnitt 290 Ringe erreicht wurde. Gegenüber Spechbach 1, die diesmal nur 858 Ringe auf die Scheiben brachten, konnten 12 Ringe gut gemacht werden. Dadurch ist Eberbach 1 zum Rückrundenauftakt Tabellenführer; der Vorsprung auf Spechbach beträgt aber nur knappe 8 Ringe.

Für die Rangliste schoss Annette Schatz diesmal 286 Ringe.

Die 2. Mannschaft verbesserte mit 866 Ringen erneut ihren Vereinsrekord, der durch eine geschlossene Mannschaftsleistung von Reinhard Zahn und Fritz Oeß mit je 289 Ringen und Klaus Bickel mit 288 Ringen zustande kam. Franz Zeitler, noch von den Visierproblemen der Landesmeisterschaft beeinträchtigt,  schoss in der Rangliste 256 Ringe. Gegenüber Neckargemünd 1, die auf 856 Ringe kamen, konnten diesmal 10 Ringe gut gemacht werden, so dass  sich der Vorsprung gegenüber Neckargemünd auf 11 Ringe erhöht hat.

24.06.2018 WS


Pleiten, Pech und Pannen bei der LM KK Auflage100

Einmal Silber, zweimal Bronze

 

Zum Auftakt der Landesmeisterschaften der Auflageschützen im Wettbewerb KK 100m wurden die Schützen des SSV Eberbach überwiegend von Pleiten, Pech und Pannen „heimgesucht“. Positiv war das Wetter, nämlich wolkig bis sonnig, nicht zu heiß und ohne nenneswertem Wind. Mit den Ergebnissen waren dagegen die wenigsten zufrieden.

Zum Auftakt gingen am Samstag die Schützen der Seniorenklasse III-V an den Start. Fritz Oeß gelang mit 298 (311,3) Ringen eine persönliche Bestleistung und Platz 6 in der Seniorenklasse V. Wulfrin Schatz schoss mit 299 (314,1) Ringen sein schon obligatorisches Ergebnis, ärgerte sich aber natürlich über eine 9 auf der letzten Scheibe. Trotzdem reichte es für den 3. Platz in der Seniorenklasse III. Anneliese Gliese kam für den verhinderten Lothar Braun in die Mannschaft und erreichte 289 (303,7) Ringe und Platz 4 in der Seniorenklasse III weiblich. Für die Mannschaft bedeuteten die 886 Ringe Platz 7. In der Einzelwertung der Seniorenklasse V kam bei seinem ersten Wettkampf über 100m Franz Zeitler aufgrund von unerklärlichen Problemen mit der Visierung über 284 (298,0) Ringen und Platz 20 nicht hinaus.

Am Sonntag waren die „Jungsenioren“ der Seniorenklasse I und II am Start; hier schlugen die Pleiten, Pech und Pannen verstärkt zu. Zunächst aber konnte Kerstin Liebsch bei ihrem ersten Einsatz im 100m-Wettbewerb erfreuliche 289 (303,7) Ringe auf die Scheiben bringen und damit in der Seniorenklasse I den dritten Platz belegen. Spontan begeistert hat sie anschließend auch ihr nächstjähriges Engagement in der „Mädchenmannschaft“ LG-Auflage in Aussicht gestellt, das natürlich gerne angenommen wurde.

In der Seniorenklasse II hatte die gesamte Mannschaft (Annette Schatz, Gabriele Hammer-Zeitler, Klaus Bickel) mehr oder weniger Probleme mit den Tücken der Stände und der Notwendigkeit, eigenhändig nach dem Probeschießen die Deckscheibe der Wettkampfscheibe zu wechseln und den Anschlag dadurch wieder aufzulösen. Am besten kam noch Annette zurecht, die mit 292 (307,2) Ringen und Platz 2 die beste Platzierung der Eberbacher erreichte. Deutlich weniger gut lief es bei Klaus, dem trotz seiner „Bier Ruhe“ und daraus resultierender Zeitnot (letzter Schuss 5 sec. vor Schluss) unerklärliche Schüsse unterliefen und der dadurch mit 282 (296,6) Ringen und Platz 16 nicht zufrieden war. Noch schlimmer traf es Gabriele, die nach Standproblemen und zu viel Probeschüssen innerhalb der Gesamtschießzeit nicht fertig wurde und nach nur 28 Schüssen gestoppt und damit zusammen mit der Mannschaft aus der Wertung fiel.

Inwieweit die Ergebnisse bei Fritz und Wulfrin ausreichen, um sich für die Deutsche Meisterschaft zu qualifizieren, kann dieses Jahr wegen der neuen Klasseneinteilung schwer vorher gesagt werden.

Im Wettbewerb Sportpistole 25m Auflage erreichte Thomas Bäuerle eine Woche zuvor 273 Ringe und Platz 11.

 

24.06.2018 WS


Mannschaftsrekord für Eberbach 3 beim dritten RWK KK-Auflage der B-Klasse

 

Beim dritten RWK KK-Auflage in der B-Klasse gelang der erstmals in dieser Runde beteiligten dritten Mannschaft mit sehr guten 858 Ringen eine neue Mannschaftsbestleitung, die sie in der Tabelle auf Platz 2 vorrücken ließ. Allerdings liegen die ersten 4 Mannschaften nach wie vor eng beisammen, der Rückstand der dritten Mannschaft auf den neuen Tabellenführer Brombach 1 beträgt gerade mal 7 Ringe. Der Vorsprung auf Wilhelmsfeld 1 und Spechbach 2 auf den Plätzen 3 und 4 beträgt aber auch nur 4 bzw. 9 Ringe.

 

Mannschaftsbeste war dieses Mal Anneliese Gliese, die die mentalen Vorgaben des Mannschaftsbetreuers Folge leistete und ihre Gedanken an den verletzten Fuß zurückdrängte und sich nur auf den Wettkampf konzentrierte. Darüber hinaus war wohl auch der Einfluss des „guten Geistes“ Werner Gose von Bedeutung. Als Ergebnis stand daher bei ihr eine Saisonbestleistung von 288 Ringen zu Buche. Nur einen Ring dahinter kam die bisher sehr konstant schießende Annette Schatz auf 287 Ringe. Thomas Bäuerle steigerte sich erneut und vervollständigte diesmal mit 283 Ringe die Mannschaftsleistung.

 

 

18.06.2018 WS


Dritter RWK KK-Auflage der A-Klasse

 

Beim dritten Rundenwettkampf KK-Auflage in der A-Klasse konnten sich die beiden Eberbacher Mannschaften erneut steigern.

In der 1. Mannschaft blieb Lothar Braun mit 286 Ringen zwar etwas unter seinen Möglichkeiten, Gabi Hammer-Zeitler schoss aber mit 295 persönliche Bestleistung, so dass unter dem Strich 1 Ring über Schnitt 290 Ringe stand. Nachdem Wulfrin Schatz seine persönliche Bestleistung mit 298 Ringen aus dem zweiten Rundenwettkampf wiederholen konnte, waren die Gesamtringzahl von 879 Ringen erneut Vereinsrekord. Gegenüber Spechbach 1, die 878 Ringe vorlegten, konnte 1 Ring gut gemacht werden; der Rückstand auf Spechbach beträgt nunmehr noch 4 Ringe.

Die 2. Mannschaft erzielte mit 863 Ringen ebenfalls einen neuen Vereinsrekord, an dem insbesondere Reinhard Zahn mit 292 Ringen großen Anteil hatte. Fritz Oeß mit guten 288 Ringen und Klaus Bickel mit 283 Ringen vervollständigten das Mannschaftsergebnis. Franz Zeitler schoss in der Rangliste 273 Ringe. Einziger Wehrmutstropfen war, dass gegenüber Neckargemünd 1, die 868 Ringe vorlegten, diesmal 5 Ringe verloren gingen und sich der Vorsprung gegenüber Neckargemünd auf 1 Ring verringert hat.

In der Zwischentabelle belegen die Eberbacher Mannschaften nach wie vor Platz 2 und 3; die Saisonziele sind aufgrund der geringen Unterschiede zwischen Platz 1 und 2 sowie Platz 3 und 4 nach wie vor noch zu erreichen.

 

11.06.2018 WS


Zweiter RWK KK-Auflage der B-Klasse

 

Nach dem zweiten Rundenwettkampf KK-Auflage in der B-Klasse sind 4 von 5 Mannschaften ringzahlmäßig eng zusammengerückt.

In der Auftaktbegegnung erzielte Eberbach 3 mit 842:836 gegen den Tabellenführer Wilhelmsfeld 1 einen sehr überraschenden Sieg. Überragender Akteur war mit 292 Ringen Klaus Bickel. Thomas Bäuerle steigerte sich auf 281 Ringe. Leider blieb Anneliese Glieseverletzungsbedingt und durch ein Abzugsmißgeschick mit 269 Ringen etwas unter ihren Möglichkeiten, ansonsten wäre der Sieg noch höher ausgefallen.

Innerhalb der Rangliste Einzelwertung schossen Annette Schatz 288 Ringe und Franz Zeitler steigerte sich auf 276 Ringe.

Da sich in den Folgebegegnungen Brombach 1 und Spechbach 2 mit 857 bzw. 851 gegenüber dem ersten Wettkampf steigerten, liegen nun zwischen dem Tabellenführer Wilhelmsfeld 1 (1697 R.), Brombach 1 (1694 R.), Spechbach 2 (1692 R.) und Eberbach 3 (1689 R.) gerade mal 8 Ringe, so dass bei noch ausstehenden 4 Wettkämpfen noch nichts entschieden ist.

 

04.06.2018 WS


Zweiter RWK KK-Auflage der A-Klasse

 

Beim zweiten Rundenwettkampf KK-Auflage in der A-Klasse konnten sich die beiden Eberbacher Mannschaften deutlich steigern.

In der 1. Mannschaft legten Lothar Braun mit 289 Ringen und Gabi Hammer-Zeitler mit 290 Ringen einen soliden Grundstock für die angestrebten 870 Mannschaftsringe. Bei Wulfrin Schatz lief es diesmal ausgesprochen super, er konnte mit 298 Ringen seine persönliche Bestleistung egalisieren. Für die Mannschaft bedeutete die Gesamtringzahl von 877 Ringen neuen Vereinsrekord. Einziger Wehrmutstropfen war, das gegenüber Spechbach 1, die 881 Ringe vorlegten, 4 Ringe verloren gingen und sie nunmehr nach 2 Wettkämpfen einen kleinen Vorsprung von 5 Ringen vor Eberbach 1 haben.

Die 2. Mannschaft erzielte ein grundsolides und geschlossenes Mannschaftergebnis von 860 Ringen, an dem Reinhard Zahn und Fritz Oeß mit je 287 Ringen und Annette Schatz mit 286 Ringen beteiligt waren. Einziger Wehrmutstropfen auch hier, das gegenüber Neckargemünd 1, die 864 Ringe vorlegten, ebenfalls 4 Ringe verloren gingen und sich der Vorsprung gegenüber Neckargemünd auf 6 Ringe verringert hat.

In der Zwischentabelle belegen die Eberbacher Mannschaften nach wie vor Platz 2 und 3; die Saisonziele sind aufgrund der geringen Unterschiede zwischen Platz 1 und 2 sowie Platz 3 und 4 durchaus noch zu erreichen.

 

28.05.2018 WS

 


Er & Sie Schießen 2018

 

Am Pfingstmontag, den 21.05.2018 fand wieder unser alljährliches Er & Sie Schießen statt.

Es nahmen 10 Paare teil. Geschossen wurde auf Glücksscheiben. 5 x 2 Schuß.

Hier die Siegermannschaften:

1. Platz: Roland und Claudia Johe mit 281 Ringen

2. Platz: Thomas und Andrea Müller mit 274 Ringen

3. Platz: Thomas Bäuerle und Christiane Weidner mit 269 Ringe

Hier die Einzelsieger bei den Herren:

1. Platz: Roland Johe 155 Ringe

2. Platz: Patrick Joho 149 Ringe

3. Platz: Thomas Bäuerle 142 Ringe

Hier die Einzelsieger bei den Damen:

1. Platz: Doris Stadler 166 Ringe

2. Platz: Andrea Müller 137 Ringe

3. Platz: Karin Kreß 127 Ringe

Es war ein sehr schöner Nachmittag mit gutem Essen und gemütlichem Beisammensein. Das Wetter spielte auch mit und wir konnten schön draussen sitzen.

 

 

 

 

 

 

 

Meinen herzlichsten Dank an alle Helfer, ohne die man so ein Turnier nicht durchführen könnte.

 

21.05.2018/ MW


Erster RWK KK-Auflage der B. Mannschaft

 

Die 3. Mannschaft KK Auflage, die an der diesjährigen Runde erstmals teilnimmt, hat in der B-Klasse ihren ersten Wettkampf in Hirschhorn achtbar absolviert.

Annette Schatz und Klaus Bickel kamen zwar in der ersten Serie nicht so gut zurecht, konnten sich aber in der zweiten und dritten Serie deutlich steigern und so beide mit 286 Ringen abschließen. „Neuling“ Thomas Bäuerle vervollständigte mit 275 Ringen die Mannschaft, die so auf 847 Ringe kam und der 2. Mannschaft, die ja in der A-Klasse beim ersten Wettkampf 853 Ringe schoss, gehörig auf den Pelz rückte.

In der B-Klasse bedeutete dieses Mannschaftsergebnis hinter Wilhelmsfeld 1 (861 R.) Platz 2, vor Spechbach 2 (841 R.), Brombach (837 R.) und Wilhelmsfeld 2 (797 R.).

Außerhalb der Mannschaftswertung kam Franz Zeitler, ebenfalls ein „Neuling“, auf 263 Ringe.

 

14.05.2018 WS

 


Erster Rundenwettkampf KK-Auflage der A-Klasse

 

Der erste Rundenwettkampf KK-Auflage in der A-Klasse wurde in Eberbach absolviert. Dabei sind die beiden Eberbacher Mannschaften mit 868 und 853 Ringen zwar jeweils leicht unter ihrem Vorjahresschnitt geblieben, haben aber dennoch einen soliden Grundstein für die neue Runde gelegt.

In der 1. Mannschaft setzte sich Gabriele Hammer-Zeitler mit 292 Ringen gleich an die Spitze der Eberbach Einzelwertung. Wulfrin Schatz mit 290 Ringen und Lothar Braun mit 286 Ringen vervollständigten das Gesamtresultat von 868 Ringen, mit dem im direkten Vergleich gegen Spechbach 1 mit einem Ring Unterschied der Kürzere gezogen wurde.

Die 2. Mannschaft konnte in der Besetzung Fritz Oeß und Reinhard Zahn (jeweils 287 Ringe) sowie Anneliese Gliese (279 Ringe) mit 853 Ringen gegen Neckargemünd 1 (843 Ringe) einen Sieg verbuchen.

Außerhalb der Mannschaftswertung kam Annette Schatz auf 287 Ringe.

Die 3. Mannschaft wird den ersten Rundenwettkampftag am Montag, den 14.5. in Hirschhorn abschließen.

07.05.2018 WS


2. Kreismeisterschaftswochenende in Eberbach

 

Am 14.+15.04.2018 fanden die 2. Kreismeisterschaften in Eberbach statt. Es wurden einige Disziplinen geschossen.

Am Samstag wurde mit der Disziplin 50 m Pistole begonnen. Von Eberbach waren keine Schützen dabei.

Am späten Vormittag gingen die KK 3×40 Schützen an den Start. Diese Disziplin wird über eine Dauer von 195 Minuten geschossen

Für Eberbach gingen folgende Schützen an den Start:

1.Platz Stephan Schölch H I 1138 Ringe

1.Platz Andreas Reinig H II 1065 Ringe

1.Platz Steffen Kreß Jun I 1105 Ringe

1.Platz Leon Joho Jun II 1102 Ringe

2.Platz Nico Scherz Jun II 1051 Ringe

Am Samstag so wie auch am Sonntag wurden ausserdem die Kreismeisterschaften der Pistolen Disziplinen durchgeführt.

Die Ergebnisse der Eberbacher Schützen 25m Pistole:

1.Platz Roland Johe H III 268 Ringe

2.Platz Wolfgang Stadler H III 262 Ringe       Mannschaftsergebnis 1. Platz 767 Ringe

5.Platz Thomas Bäuerle H III 237 Ringe

 

1.Platz Richard Gompf H IV 246 Ringe

6.Platz Nico Roffalski H I 245 Ringe

 

25m Zentralfeuerpistole:

1.Platz Roland Johe H III 266 Ringe

Thomas Bäuerle ging in der Disziplin Sportpistole Auflage an den Start. Ergebnis folgt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Abschluss wurde noch ein Rahmenprogramm durchgeführt, Zimmerstutzen Auflage.

Hier die Eberbacher Schützen mit ihren Ergebnissen:

1.Platz Gabi Hammer-Zeitler Sen II w 267 Ringe

2.Platz Friedrich Oeß Sen V 274 Ringe

(Foto privat v. li.)  N. Brunner, P. Poser, H. Kopietz, K. Repper, G. Hammer-Zeitler,

R. Zahn und F. Oeß

Alle Ergebnisse sind unter Unser Sport/ Kreismeisterschaften nach zu lesen.

Ich wünsche allen Schützen, die sich für die Landesmeisterschaften qualifiziert haben „Gut Schuss“.

Es war ein Wochenende mit vielen Disziplinen, deshalb hier mal ein dickes Dankeschön an die ganzen fleissigen Helferlein, ohne die man so ein Wochenende nie durchführen könnte.

 

15.04.18/ MW


Durchwachsener Abschluss der KM 50m für Auflageschützen

 

Der Abschluss der Kreismeisterschaft fiel für die Auflageschützen des SSV Eberbach in der Disziplin KK 50m trotz 5 x Gold, 3 x Silber und 1 x Bronze etwas durchwachsen aus, weil so manches Einzelergebnis doch hinter den Erwartungen und Möglichkeiten zurück blieb.

In den Mannschaftswettbewerben erreichte in der Klasse S III-S V (älter als 65 J.) Eberbach in der Besetzung Wulfrin Schatz, Friedrich Oeß und Lothar Braun mit 856 Ringen den 3. Platz hinter Spechbach und Neckargemünd. In der Klasse S I-S II (jünger als 66 J) erreichte die Eberbacher Mannschaft (Gabriele Hammer-Zeitler, Klaus Bickel und Annette Schatz) Platz 1, mussten aber mit 852 Ringen ihre älteren Kollegen diesmal den Vortritt lassen. Im  „Schönheitswettbewerb“  gelang damit den älteren Kollegen die Revanche für die Niederlage im 100m-Wettbewerb.

In der Einzelwertung der Klasse S I weiblich gelang Kerstin Liebsch bei ihrem zweiten Start im Auflagebereich mit 282 Ringen erneut der ersten Platz. Bei den Senioren II gingen bei den Frauen der erste Platz mit sehr guten 292 Ringen an Gabriele Hammer-Zeitler. Annette Schatz kam aufgrund von Standproblemen mit 278 Ringen auf Platz 2. Bei den Männern erreichte Klaus Bickel mit  282 Ringen Platz 2.

In der Klasse SIII erreichte Wulfrin Schatz 295 Ringe, das Platz 1 bedeutete. Lothar Braun kam mit 279 Ringen überhaupt nicht zurecht und landete auf Platz 5. Bei den Frauen ging der erste Platz an Anneliese Gliese (283 R.)

In der Klasse S V (älter als 75 J.) gelang Friedrich Oeß mit 282 Ringen der 2. Platz. Franz Zeitler kam bei seinem zweiten Start im Auflagebereich auf Anhieb mit 273 Ringen und Platz 5 auf ein höchst respektables Einstiegsergebnis.

(Foto privat v. li.) G. Hammer-Zeitler, F. Zeitler, A. Gliese, F. Oeß, A. Schatz, W. Schatz, K. Bickel und L. Braun. Auf dem Bild fehlt K. Liebsch

 

07.04.2018 WS


Kreismeisterschaften Disziplin Armbrust

 

Am 06.04. und 07.04. 2018 fanden in Eberbach die Kreismeisterschaften in der Disziplin Armbrust statt.

Am 06.04. wurde Armbrust 10m und am 07.04. Armbrust 30m nat. durchgeführt.

Bei jeder Disziplin starteten jeweils 3 Schützen von Eberbach und 3 Schützen von Spechbach.

Armbrust 10m:

SSV Eberbach: Harold Braun (339), Wolf-Dieter Schmitt (357) und Kerstin Liebsch (353)

SSV Spechbach: Georg Wolf (362), Martin Hildenbrand (388) und Florian Hildenbrand (366)

Armbrust 30m nat.:

SSV Eberbach: Wolf-Dieter Schmitt (102), Harold Braun (106) und Patrick Joho (113)

SSV Spechbach: Timo Braun (109), Ralph Spegg (110) und Hans Jürgen Kopietz (102)

 

Ich wünsche mir das uns diese alten Disziplinen noch lange erhalten bleiben.

07.04.2018/ MW


Relegation Landesliga Ost

 

Am heutigen Sonntag, den 25.03.2018 fand in Pforzheim die Relegation zum Aufstieg in die Landesliga Ost statt.

Unsere 2. Mannschaft belegte den 1.Tabellenplatz in der Kreisoberliga und durfte daran teilnehmen.

Der erste Durchgang ging um 11:45 Uhr los. Es war noch knapp, aber zeigte sich doch schon sehr schwierig. Nach dem zweiten Durchgang um 15:15 Uhr war es soweit, wir haben es leider nicht geschafft. Die Schützen haben ihr Bestes gegeben, aber es sollte heute einfach nicht gelingen.

Es heisst nun ab dem Herbst, eine gute Runde zu schießen um dann wieder in der Relegation um den Aufstieg mit zu schießen.

(Foto privat von li.) S. Küller, M. Wäsch, L. Joho, D. Wäsch und K. Liebsch

25.03.2018/ MW


7 x Gold für Auflageschützen bei KM 100m

 

Mit 7 Goldmedaillen sowie je einer Silber- und Bronzemedaille haben die Auflageschützen des SSV Eberbach auch den zweiten Teil der Kreismeisterschaften im Wettbewerb KK 100m Auflage besser als erwartet absolviert.

In den Mannschaftswettbewerben erreichte in der Klasse S III-S V (älter als 65 J.) Eberbach in der Besetzung Wulfrin Schatz, Lothar Braun und Friedrich Oeß mit 888 Ringen den 1. Platz vor Spechbach II und Neckargemünd. In der Klasse S I-S II (jünger als 66 J) erreichte die Eberbacher Mannschaft (Gabriele Hammer-Zeitler, Klaus Bickel und Annette Schatz) ebenfalls Platz 1, konnten aber mit 891 Ringen ihre älteren Kollegen deutlich in den Schatten stellen. Analytiker wiesen darauf hin, dass dies allerdings nicht weiter verwunderlich sei, weil sie eben besser und vor allem hübscher sind !!

In der Einzelwertung der Klasse S I weiblich gelang Kerstin Liebsch beim ihrem ersten Start im Auflagebereich auf Anhieb mit 294 Ringen der ersten Platz. Bei den Senioren II gingen sowohl bei den Frauen und Männern die ersten Plätze mit je 298 Ringen an Eberbach, nämlich an Klaus Bickel sowie Gabriele Hammer-Zeitler. Annette Schatz kam mit 295 Ringen auf Platz 2. In der Klasse SIII erreichte Wulfrin Schatz erstmals das Maximum von 300 Ringen, das Platz 1 bedeutete. Lothar Braun kam mit 297 Ringen auf Platz 3. Bei den Frauen ging der erste Platz an Anneliese Gliese (290 R.) In der Klasse S V (älter als 75 J.) gelang Franz Zeitler auch bei seinem ersten Start im Auflagebereich auf Anhieb mit 292 Ringen und Platz 4 ein höchst respektables Einstiegsergebnis. Friedrich Oeß folgte dahinter auf Platz 6 mit 291 Ringen.

(Foto Privat von li.)  K. Bickel, K. Liebsch, A. Schatz, G. Hammer-Zeitler, F. Zeitler und L. Braun. Es fehlen F. Oeß und A. Gliese

 

24.03.2018 WS


Jahreshauptversammlung beim SSV 1487 Eberbach

 

Am Freitag, den 09.03.2018 fand im Eberbacher Schützenhaus die

Jahreshauptversammlung statt.

Nach der Begrüßung von den 41 anwesenden Mitgliedern wurden die einzelnen Berichte vorgetragen.

Danach wurde die Vorstandsschaft entlastet und es konnten die Wahlen durchgeführt werden.

 

In diesem Jahr standen zur Wahl:

1 Oberschützenmeister für 3 Jahre, Thomas Müller wurde neu gewählt.

1 Schießleiter für 4 Jahre, Martina Walldorf wurde wieder gewählt.

1 stellvertretender Jugendleiter für 4 Jahre, Patrick Joho wurde wieder gewählt

1 Schriftführer für 4 Jahre, Karin Kreß wurde wieder gewählt

1 Waffenwart für 4 Jahre, Philipp Springer wurde wieder gewählt

1 Pistolenreferent für 4 Jahre, Wolfgang Stadler wurde wieder gewählt

2 Kassenprüfer für 2 Jahre, Wulfrin Schatz und Jutta Schölch wurden wieder gewählt

 

Die neu gewählten Mitglieder vom Vorstand des SSV Eberbach:

(Foto privat v. li.) P. Springer, W. Stadler, P. Joho, K. Kreß, T. Müller und M. Walldorf

 

Die drei Oberschützenmeister des SSV Eberbach mit dem neuen

Oberschützenmeister Thomas Müller

(Foto privat v. li.) Patrick Joho, Karin Kreß und Thomas Müller

 

Nach den Wahlen kamen die Ehrungen.

Für 10 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt.

Michael Brockmann, Martina Walldorf, Martin Kreß, Andrea Müller, Pia Sauer, Sandra Joho, Steffen Kreß, Leon Joho, Daniel Müller.

 

(Foto privat v.li.) M. Brockmann, M. Walldorf, M. Kreß, A. Müller, P. Sauer, S. Joho, S. Kreß, L. Joho und D. Müller

 

Ein Meisterschützenabzeichen bekamen in diesem Jahr:

Steffen Kreß, Leon Joho, Max Kreß, Tim Völker, Karina Schneider, Chantal Kaucher, Andreas Reinig, Wolf-Dieter Schmitt, Holger Kuhn, Patrick Joho, Nina Johe, Thomas Müller, Karin Kreß, Kerstin Liebsch, Jürgen Seib, Wulfrin Schatz, Annette Schatz, Anne Gliese, Klaus Bickel, Lothar Braun, Reinhard Zahn, Friedrich Oeß und Martina Walldorf.

100318/ MW


Große Erfolge für die Eberbacher Schützenjugend

 

Bei den kürzlich stattgefundenen  Kreismeisterschaften für Luftdruckwaffen konnte die Jugendabteilung des SSV Eberbach wieder schöne Erfolge feiern.

Erstmals seit 2016 ging wieder eine Schülermannschaft an den Start, und erreichte mit den Schützen Aaliyah Demirci, Benjamin Dannefelser und Kevin Schatz auf Anhieb den ersten Platz. Im Einzel schafften es Aaliyha und Benjamin mit sehr guten 178 Ringen jeweils ganz nach oben auf´s Treppchen.

In der Jugendklasse belegte die Mannschaft um Xenia Scherer, Max Kreß und Tim Völker den zweiten Platz. Xenia konnte hier mit hervorragenden 387 Ringen und großem Vorsprung den ersten Platz belegen. Max konnte sich mit 344 Ringen den 3.Platz sichern.

In der Juniorenklasse machten die beiden Eberbacher Mannschaften den Sieg unter sich aus. Kreismeister wurden die Schützen Steffen Kreß, Leon Joho und Nico Scherz mit 1107 Ringen. Den 2.Platz erreichten Philipp Schneider, Roman Groß und Jonas Berlinghof mit 1084 Ringen.

Auch in der Einzelwertung gingen alle Podestplätze an Eberbacher Schützen. In der Juniorenklasse 1 wurde Steffen Kreß mit 382 Ringen Kreismeister, gefolgt von Roman Groß (360) und Nicolas Bauer (353).

Die Juniorenklasse 2 bot das gleiche Bild. Erster wurde hier Leon Joho (377). Philipp Schneider (365) und Jonas Berlinghof (359) vervollständigten das Podest.

Es ist jetzt schon abzusehen, dass der SSV Eberbach wieder mit einer großen Mannschaft bei den Badischen Meisterschaften vertreten sein wird.

 

(Foto privat v. li.) Ch. Kampert, L. Joho, B. Dannefelser, M. Kreß, R. Groß, K. Schatz,

L. Böhm, M. Kreß, A. Demirci, X. Scherer, N. Bauer und T. Völker

 

Wir gratulieren unseren Jugendlichen ganz herzlich zu ihren tollen

Ergebnissen und Platzierungen.

Ihr seid Spitze.

 

05.03.2018/ TM


Die 1. Luftgewehrmannschaft des SSV 1487 Eberbach hat den Aufstieg in die Oberliga Baden geschafft

Am Sonntag fanden auf der Schiessanlage in Pforzheim die Aufstiegswettkämpfe zur Oberliga Baden statt.
Vier Mannschaften traten an um die begehrten zwei Aufstiegsplätze zu erreichen. Doch vorher mussten zwei Wettkampfserien geschossen werden. Zur Unterstützung waren auch zahlreiche Anhänger mitgekommen.

Für Eberbach gingen Friedrich Schölch, Stephan Schölch, Patrick Joho, Xenia Scherer und Steffen Kreß an den Start.

(Foto privat v. li.) P. Joho, S. Kreß, S. Schölch, F. Schölch und X. Scherer.

Im ersten Wettkampf war die Aufregung der Schützen regelrecht fühlbar. Dennoch erreichten unsere Schützen ein tolles Mannschaftergebnis von 1.908 Ringen und belegten zur Pause den zweiten Platz. Zu Platz eins waren es 14 Ringe Rückstand und auf Platz drei 11 Ringe Vorsprung.

Einzelergebnisse:

Friedrich Schölch       386 Ringe
Stephan Schölch        386 Ringe
Patrick Joho               375 Ringe
Xenia Scherer            379 Ringe
Steffen Kreß              382 Ringe

Nachdem man sich in der Pause gut gestärkt hatte ging es bestens gelaunt zum zweiten Wettkampf. Nun merkte man dass die Anspannung nicht mehr so groß war und unsere Schützen etwas lockerer schießen konnten. Alle waren voll konzentriert und konnten sich gegenüber dem ersten Durchgang sogar noch steigern und erreichten am Ende gute 1.914 Ringe.

Einzelergebnisse:

Friedrich Schölch         386 Ringe
Stephan Schölch         389 Ringe
Patrick Joho                377 Ringe
Xenia Scherer             380 Ringe
Steffen Kreß                382 Ringe

In der Endabrechnung bedeutete dies den zweiten Platz und den Aufstieg in die Oberliga Baden. Die Freude der Mannschaft und Ihren Anhängern war riesig. Der Aufstieg war der krönende Abschluss der diesjährigen Luftgewehr-Runde.

Die siegreiche Mannschaft mit ihren Fans und Betreuern.

Auch die 2. Luftgewehrmannschaft kann sich freuen, darf man doch in drei Wochen an den Aufstiegswettkämpfen zur Landesliga Ost teilnehmen.

04.03.18/kß


 Grosskaliber Kreismeisterschaften in Pleutersbach

An diesem Wochenende, 03.03.- 04.03. fanden in Pleutersbach die Kreismeisterschaften im Grosskaliber Pistole und Revolver statt.

Für Eberbach gingen 3 Schützen an den Start. In der Disziplin Pistole 9 mm traten Roland Johe (356 Ringe Einzel 1. Platz), Thomas Bäuerle (329 Ringe, Einzel 3. Platz) und Nico Roffalski (322 Ringe, Einzel 6. Platz) in einer Mannschaft an. Sie kamen mit 1007 Ringen auf den 1. Platz.

In der Disziplin Revolver .357 Magnum kam Thomas Bäuerle mit 359 Ringen auf den 1. und Roland Johe mit 341 Ringen auf den 2. Platz.

Thomas Bäuerle startete noch in zwei weiteren Disziplinen. Revolver .44 Magnum 333 Ringe, 2. Platz und Pistole .45 ACP 347 Ringe, 1. Platz.

04.03.2018/ MW


 

Kreismeisterschaften in Eberbach

Luftgewehr und Luftpistole

 

Am 24. und 25.02. fanden in Eberbach die Kreismeisterschaften der Luftdruckwaffen statt.

Für Eberbach gingen 7 Luftpistolen – und 10 Luftgewehrschützen an den Start.

Bei den Schülern, Jugendlichen und Junioren gingen 15 Schützen an den Start.

 

Luftpistolen Schützen

Luftgewehr Schützen

 

 

 

 

 

 

 

 

Luftgewehr Schüler, Jugend und Junioren

Es war ein guter Start in die diesjährigen Kreismeisterschaften und man kann mit Spannung den nächsten Terminen entgegen sehen.

Die einzelnen Ergebnisse können unter Der Sport/ Meisterschaften nachgelesen werden.

[metaslider id=“1609″]

25.02.2018 MW


Erfolgreicher Auftakt der Kreismeisterschaften Auflage LG und LP

 

Zum Auftakt der diesjährigen Kreismeisterschaften konnten die Auflageschützen des SSV Eberbach in den Luftdruckdisziplinen mit 6 x Gold, 4 x Silber und 2 x Bronze einen erfolgreichen Wettkampftag verzeichnen.

In der LG-Seniorenklasse II (61-65 Jahre) erreichten Annette Schatz und Gabriele Hammer-Zeitler mit je 299 Ringen die Plätze 1 und 2. Die Mannschaft, vervollständigt durch Klaus Bickel (295, Platz 4), wurde mit 893 Ringen Kreismeister.

Bei den LG-Senioren III (66-70 Jahre) erreichte Wulfrin Schatz mit 300 Ringen das Tagesbestergebnis und Platz 1. Lothar Braun erzielte 298 Ringe und Platz 3. Hans-Peter Hettmannsperger kam auf 286 Ringe. In der weiblichen Klasse wurde Anneliese Gliese mit 297 Ringen ebenfalls Kreismeisterin.

Bei den LG-Senioren V (>75 Jahre) kamen Friedrich Oeß und Werner Gose mit je 295 Ringen auf die Plätze 3 und 4, während Newcomer Franz Zeitler akzeptable 286 Ringe erzielte.

Die 1. Mannschaft, gebildet aus den Senioren III-V mit Wulfrin Schatz, Lothar Braun, Werner Gose, musste sich bei Ringgleichheit dem Kreismeister Spechbach mit 893 Ringen und Platz 2 begnügen. Die 2. Mannschaft (Anneliese Gliese, Friedrich Oeß, Franz Zeitler) kam auf 878 Ringe und belegte Platz 5.

Die erstmals neu formierte LP-Mannschaft der Senioren I (50-60 Jahre) in der Besetzung Thomas Bäuerle, Martina Walldorf und Christiane Weidner kam auf 836 Ringe und Platz 1. In der Einzelwertung erreichte Thomas Bäuerle 281 Ringe und Platz 2, während bei den weiblichen LP-Schützen die Plätze 1 und 2 an Martina Walldorf (279 Ringe) und Christiane Weidner (276 Ringe) gingen.

Aufgrund der erzielten Ergebnisse haben alle Mannschaften und Schützen die Qualifikation zur Landesmeisterschaft erreicht.

 

17022018 WS


Ligarunde 2017/2018

 

Am Donnerstag, den 01.02.2018 fand für Eberbach der letze Wettkampf in der Ligarunde statt. Zuhause schossen die Mannschaften, Luftgewehr 4 gegen Luftgewehr 3. ihren letzen Kampf. Obwohl die 4. Mannschaft gute Ergebnisse schoss, konnte sie gegen die 3. Mannschaft keinen Punkt holen. Der Wettkampf endete mit 3:0 für die 3. Mannschaft.

Das war es mit der Liagrunde 2017/18. Im Herbst startet die neue Runde und jeder Schütze wird wieder sein Bestes geben.

 

04.02.18/ MW


2. Auflagemannschaft Meister der Kreisliga A

Platz 1 und 3 für Eberbacher Einzelschützen in der Rangliste

Am 29 01.2018 fand in Eberbach der zentrale Finalwettkampf der Ligarunde LG Aufgelegt 2017/2018 statt, in der insgesamt 62 Auflageschützen in 15 Mannschaften an den Start gingen.

In der Kreisoberligabegegnung des Tabellenführers Brombach 1 gegen Eberbach 1 ging es für Brombach um den Meistertitel, für den ein Sieg über Eberbach notwendig war. Dafür standen aber die Chancen sehr schlecht, weil Brombach mit zweifachem Ersatz antreten musste. So hatte an Position 3 Werner Gose gegen seinen Gegner keine Mühe und gewann mit 296:270 Ringen den ersten Punkt. An Position 2 konnte sich Wulfrin Schatz trotz Ersatzschießjacke mit 299:295 Ringen gegen seinen gut schießenden Gegner durchsetzen und gewann den zweiten Punkt und damit schon den Sieg über Brombach. An Position 1 hatte Gabi Hammer-Zeitler mit Jürgen Seib den erwarteten gleichwertigen Gegner. Am Ende des Wettkampfes hatten beide 298 Ringen vorzuweisen. so dass wieder mal ein Stechen über den dritten Mannschaftspunkt entscheiden musste. Nach je zwei Zehnern in den beiden ersten Stechschüssen musste Gabi in ihrem ersten Stechen den Nerven etwas Tribut zollen und brachte nur eine 8 auf die Scheibe. Ihr Gegner ließ sich jedoch nicht lumpen und ließ ebenfalls eine 8 folgen. So musste der vierte Stechschuss in Zehntelwertung die Entscheidung bringen. Hier fiel dann die Entscheidung zu Gunsten von Brombach mit 10,7:9,0. Trotzdem hatte Brombach den Wettkampf mit 1:2 verloren, so dass auch der Gesamtsieg in der Kreisoberliga an Spechbach 1 ging, die gegen Spechbach 2 erwartungsgemäß keine Mühe hatten. Für Eberbach 1 blieb dieses Jahr nur der dritte Platz übrig.

Eberbach 2 als Tabellenführer der Kreisliga A lag vor dem Finale gut im Titelrennen. Aufgrund des Gesamt- und Einzelpunktverhältnisses ergab die Hochrechnung vor dem Finale, dass bei einem Sieg von Neckargemünd mit 3:0 gegen Spechbach 3 sogar eine Niederlage von Eberbach 2 mit 1:2 gegen Moosbrunn 1 zulässig war, um abschließend Platz 1 zu behalten. Natürlich wollten die Eberbacher nicht kampflos die Punkte abgeben und traten in Bestbesetzung an. An Position 3 gelang Klaus Bickel mit 298 Ringen wieder ein gutes Ergebnis und gewann gegen seine Moosbrunner Gegnerin (292 R.) letztendlich klar den ersten Punkt. Reinhard Zahn an Position 2 erreichte mit 297 Ringen ebenfalls ein gutes Ergebnis; leider hatte er gegen die in Topform schießende Gegnerin Elke Zimmermann mit ihren 300 Ringen keine Chance. Moosbrunn konnte dadurch ausgleichen. Die Entscheidung fiel an Position 1, an der Lothar Braun gegen seinen Gegner die erste Serie mit 99 Ringen noch ausgeglichen gestalten konnte. Die zweite Serie ging mit 100:99 an Moosbrunn. In der dritten Serie unterlief dem Moosbrunner Schützen eine 9 gegen den bis dato noch fehlerfrei schießenden Lothar Braun. Ein erneutes Stechen war greifbar nahe. Mit dem letzten Schuss erzielte Lothar jedoch trotz dreimaligem Absetzen eine 9, so dass der Siegpunkt mit 297:298 Ringen an Moosbrunn ging. Damit hatten Eberbach 2, Neckargemünd 1 und Moosbrunn 1 je 8:4 Mannschaftpunkte. Für die abschließende Rangfolge in der Kreisliga A entschieden die Einzelpunkte von 12:6 – 11:7 – 10:6 und Eberbach 2 durfte ihren Meistertitel feiern.

(Foto: Privat) v.l. R. Zahn, F. Oeß, H.-P. Hettmannsperger, A. Schatz, W. Schatz, G. Hammer-Zeitler, K. Bickel, L. Braun. (nicht auf dem Bild W. Gose)

Bei den im Finale nicht in den Eberbacher Mannschaften eingesetzten Ranglistenschützen konnten Hans-Peter Hettmansperger, Friedrich Oeß und Annette Schatz mit 290, 298 und 299 Ringen wieder an ihre früheren Ergebnisse anknüpfen.

In der Ranglisteneinzelwertung erreichte wie im Vorjahr Wulfrin Schatz mit einem Durchschnitt von 298,83 Ringen ringgleich mit Hans-Jürgen Kopietz (Spechbach) den ersten Platz. Platz 3 ging ebenfalls an Eberbach, nämlich an die erstmals in der Ligarunde teilnehmende Gabi Hammer-Zeitler, die 298,67 Ringe erzielte. In der Rangliste der alle 6 Ligawettkämpfe absolvierten Schützen belegten die Eberbacher Lothar Braun (297,17), Reinhard Zahn (296,50), Klaus Bickel (295,67) und Werner Gose (295,50) die Plätze 8, 10, 12 und 13. Die Durchschnittsergebnisse der Schützen mit weniger als die vollständigen 6 Wettkämpfe betrugen bei Annette Schatz 297,75, bei Friedrich Oeß 296,00 und bei Hans-Peter Hettmansperger 286,25 Ringe.

Nach Abschluss dieser Ligarunde geht der Dank der Eberbacher Auflageschützen insbesondere an Karin Kress, ohne die als Wettkampfleiterin insbesondere bei Heimwettkämpfen durch die Bedienung der elektronischen Schießanlage dieses Auflageevent gar nicht möglich wäre. Weiterer Dank gebührt gleichermaßen dem Thekenteam mit Gabi Klinge-Teller, Ulla Braun und ihren Helfern.

30.01.18 /WS


1.Luftgewehrmannschaft des SSV 1487 Eberbach Sieger der Landesliga Ost

5:0 Sieg im letzten Wettkampf gegen den SSV Spechbach 2

 

(Foto:Privat): v.l. F. Schölch, P. Joho, S. Schölch, X. Scherer, S. Kreß

Am Sonntag fand vor heimischer Kulisse der letzte Wettkampf für die 1. Luftgewehrmannschaft des SSV Eberbach statt. Zu Gast im Schützenhaus war der bisherige Tabellenführer in der Landesliga, die 2. Mannschaft des SSV Spechbach.

Auf Position 1 ging Friedrich Schölch für Eberbach an den Start und beendete seinen Wettkampf mit 383 Ringen. Sein Gegner aus Spechbach schoss 378, dies bedeutete den 1. Einzelpunkt für Eberbach. Im zweiten Duell errang Stephan Schölch mit 384 Ringen den 2. Punkt für seine Mannschaft. Auf Position 3. startete Patrick Joho etwas unsicher in seinen Wettkampf. Seine Gegnerin schoss konstante Serien und beendete ihren Wettkampf mit 379 Ringen. Patrick konnte die verlorenen Ringe aus der 1. Serie im Laufe des Wettkampfes aufholen, und beendete seinen Wettkampf mit einem hauchdünnen Vorsprung und 380 Ringen. Xenia Scherer auf Position 4 errang mit 377 Ringen ungefährdet den 4. Punkt für die Heimmannschaft. Steffen Kreß auf Position 5 sicherte mit  starken 388 Ringen den 5:0 Erfolg gegen die Spechbacher Schützen. Sein Gegner beendete seinen Wettkampf mit 370 Ringen.

Dieser Sieg bedeutete gleichzeitig den Gewinn der Meisterschaft in der Landesliga Ost, und berechtigt die Mannschaft zur Teilnahme an den Relegationswettkämpfen zum Aufstieg in die Oberliga.

Im Anschluss ging die ersatzgeschwächte 1. Luftpistolenmannschaft in der Landesliga gegen die SGI Königshofen an den Start. Der Wettkampf endete 1:4 für die favorisierten Schützen aus Königshofen. Das Endergebnis lässt es zwar nicht vermuten, aber der Wettkampf verlief knapper als man es erwartet hätte. Den Punkt für Eberbach erkämpfte sich Michael Brockmann. Trotz starker Leistung von 364 Ringen reichte es Roland Johe leider nicht zu einem Punktgewinn. Sein Gegner aus Königshofen beendete seinen Wettkampf mit 366 Ringen.

 

(Foto: Privat) v.l. Wettkampfleiterin P. Sauer, M. Kreß, R. Johe, S. Kreß, M.Brockmann, D.Zimmermann. (nicht auf dem Bild W. Stadler)

28.01.18/ PJ


2. Auflagemannschaft weiter auf Siegerkurs in der Kreisliga A

 

Nach dem 6. Wettkampf der Auflageschützen in der Kreisliga A in Spechbach am 22.01.2018 hat die 2. Auflagemannschaft weiterhin alle Chancen, die Liga Runde als Tabellenerster zu beenden.

In der Begegnung gegen Spechbach 3 hatte Lothar Braun an Position 1 trotz starker Erkältung keine Probleme mit 299 : 292 Ringen gegen seinen Gegner den ersten Punkt für Eberbach zu erzielen. An Position 2 musste Werner Gose nach den ersten zwei unerklärlichen Hochschüssen in die 9 seinem gut schießenden Gegner in jeder Serie mit einem Ring den Vortritt lassen und verlor dadurch mit 293:296 Ringen. Spechbach 3 konnte dadurch zum 1:1 Punktestand ausgeglichen.

An Position 3 konnte Klaus Bickel in der ersten Serie 99 Ringe erzielen, die aber gegen den überraschend starken Spechbacher Gegner, der mit 100 Ringen konterte, einen Ring Rückstand brachte. Sein Gegner konnte die Leistung in der zweiten Serie mit 95 Ringen jedoch nicht halten und gab gegen Klaus, der erneut 99 Ringe auf die Scheiben brachte, die entscheidenden Ringe ab. Nachdem beide in der dritten Serie mit jeweils 99 Ringen ausschossen haben, gelang Klaus mit 297:294 Ringen der entscheidende 2. Mannschaftspunkt. Eberbach 2 ist damit vor dem abschließenden Finalwettkampf mit 8:2 Punkten weiterhin Tabellenführer vor den jeweils mit 6:4 Punkten folgenden Mannschaften von Neckargemünd 1 und Moosbrunn 1.

WS 220118


Ligarunde 2017/2018

 

Am 19.01.2018 fanden in Eberbach zwei Wettkämpfe gleichzeitig statt. Die 2. Luftgewehr Mannschaft gegen den SSV Spechbach 3 und die 3. Luftgewehr Mannschaft gegen den SSV Spechbach 4. Während die 2. Mannschaft mit tollen Ergebnissen ihren Gegnern keine Chance gab und ihren Wettkampf mit 3:0 gewinnen konnte, lief es bei der 3. Mannschaft nicht so rund.

Dennis Wäsch (352), der an Position 1 schoss, kam einfach nicht so gut in den Wettkampf. Er musste den Punkt seinem Gegner Benjamin Schreiner (362) überlassen. Karin Kreß (374) an Position 2 schoss von Anfang an ihren Wettkampf ruhig durch und gewann ihren Punkt gegen Norbert Braun (360). An dritter Position kam Martin Kreß (359) nach einem nicht so tollen Start dann doch ganz gut in den Wettkampf, aber diese erste Serie kostete ihn seinen Punkt. Sein Gegner Nikolei Mößner (361) gewann den Punkt mit gerade mal 2 Ringen Vorsprung. Spechbach gewann den Wettkampf mit 2:1 Punkten.

Die Schützen und ihre Ergebnisse der 2. Mannschaft. Position 1. Marvin Wäsch (384) gegen Tim Stahl (367). Position 2. Sascha Küller (383) gegen Elias Rudewig (366) und Leon Joho (369) gegen Nina Schifferdecker (348).

19.01.18/ MW


Auflagekrimi der KOL in Brombach am 15.1.18!

 

Der 6. Wettkampf der Auflageschützen in der Kreisoberliga in Brombach war an Dramatik kaum zu überbieten und war dadurch erneut beste Werbung für anspruchsvollen und spannenden Wettkampfsport; selbst oder gerade im Auflageschießen.

In der ersten Paarung des Abends standen sich der bisher verlustpunktfreie Tabellenführer Brombach 1 und der mit 2 Minuspunkten belastete Tabellenzweite Spechbach 1 gegenüber. In allen drei Paarungen hielt die Spannung über den Ausgang bis zum Schluss. Aufgrund etwas schwächerer Ergebnisse als bisher musste Brombach die Paarung 1 und 3 an Spechbach abgeben und verlor die Begegnung mit 1:2. Beide Mannschaften haben jetzt 8:2 Punkte, wobei Brombach aufgrund des deutlich besseren Einzelpunktverhältnisses die Tabellenführung vor dem abschließenden Finalwettkampf  behält.

Im sog. Abstiegsduell standen sich Eberbach 1 und Spechbach 2 gegenüber. Die Eberbacher Schützen, in den bisherigen meist sieglosen Wettkämpfen etwas vom Pech verfolgt, benötigten einen Sieg, um vorzeitig den Abstieg in die A-Klasse zu vermeiden. Aber schon die ersten Serien brachten bei den Eberbachern die Nerven in erste Anspannung, da Gabi mit 99:100 Ringen gegen Egon Horchheimer zurücklag und Wulfrin und Reinhard mit 98 bzw. 97 Ringen gegen Klemens Repper und Peter Poser lediglich auf Stechkurs waren. Wulfrin konnte sich erst in der 2. und 3. Serie mit glücklichen 200 Ringen gegen Klemens Repper mit insgesamt 298:291 Ringen dann doch noch deutlich durchsetzen und den ersten Punkt für Eberbach erringen.

Reinhard verlor in der zweiten Serie mit 96:99 Ringen befürchtete drei entscheidende Ringe, die er aber in der dritten Serie mit 99:96 Ringen wieder konterte und sich damit nach Entstand von 292:292 Ringen ins Stechen gegen Peter Poser rettete. Beide Schützen schossen dort hochnervös mit 9, 10, 10 die ersten drei Schüsse auf volle Ringe ab. Der 4. nach Zehntelwertung abgegebene Schuss brachte mit 9,4 : 10,4 die Entscheidung zu Gunsten von Peter Poser und damit den Ausgleich für Spechbach 2.

Gabi an Position 1 hatte auch ihre 2. Serie mit 99:100 Ringen an Egon Horchheimer abgegeben und wartete nach 100 Ringen in der 3. Serie auf den noch schießenden Spechbacher. Dieser kam etwas in Zeitdruck und musste nach einer 9 die restlichen Schüsse voll ausschießen, um Spechbach den überraschenden Sieg zu bringen. Offensichtlich war dann wohl beim viertletzten Schuss die Ladeklappe seines Gewehres nicht vollständig geschlossen, so dass die Treibladung auslöste ohne das Diabolo auf dem Lauf zu befördern. Nach den Regeln der Sportordnung gilt dies trotzdem als gültiger Schuss; nur eben mit dem Schusswert Null. Dadurch ging der Sieg mit 298:288 Ringen an Gabi und Eberbach hatte glücklich mit 2:1 gewonnen.

16.01.18/ WS 


Ligarunde 2017/2018

 

Am 14.01.2018 fanden die 6. Wettkämpfe in der Landesliga statt.

Die Luftgewehr Mannschaft musste daheim gegen Moosbrunn antreten. Bei der ersten Paarung, Patrick Joho (382) und Kirsten Wegener(380), wurde der Punkt knapp aber erfolgreich für Eberbach geholt. Bei den übrigen Schützen, war das Ergebnis ziemlich klar. Stephan Schölch (381) und Miriam Schölch (377), Friedrich Schölch (386) und Fabian Dinkeldein (359), Xenia Scherer (382) und Sina Eitelfuß (364), Steffen Kreß (374) und Melvin Strobl (359). Es konnten alle Punkte für Eberbach geholt werden. Der 6. Wettkampf ging 5:0 für Eberbach aus.

Beim zweiten Wettkampf, musste unser Luftpistolen Mannschaft in Osterburken antreten. Sie hatten leider von Anfang an keine Chance einen Punkt zu holen. Die Schützen von Osterburken schossen einfach zu gut. Eberbach verlor mit 0:5 Punkten. Aber unsere Schützen werden den Kopf nicht hängen lassen, beim nächsten Kampf wird wieder alles gegeben.

16.01.18/ MW


Dreikönigsschießen

 

Am heutigen 06.01.2018, fand das traditionelle Dreikönigsschießen

im Schützenhaus Eberbach statt.

Es wurde mit dem KK Gewehr 50m mit einem Schuß auf die wieder schön bemalte Scheibe geschossen. Es nahmen 28 Teilnehmer an diesem Turnier teil.

Mit einem ziemlich genauen Schuß direkt in die Mitte, konnte Michael Brockmann dieses Turnier für sich gewinnen.

Wulfrin Schatz der die Scheibe gestiftet hat, übergibt dem Gewinner, Michael Brockmann, die Dreikönigsscheibe.

 

06.01.18/ MW


A&B Schießen

Heute am 29.12.2017 fand wieder unser traditionelles A&B Schießen statt.

Immer am letztmöglichen Trainingsabend im alten Jahr treffen sich die Schützen zum Schießen und anschließendem Essen und gemütlichem Beisammensein.

Es gab eine kleine Tombola, von der sich jeder Teilnehmer ein Geschenk aussuchen durfte.

Ein extra für dieses Turnier gestifteter Wanderpokal geht an die Siegermannschaft.

Dieses Jahr war es die Gruppe B.

Ein besonderer Dank geht an die Helfer hinter der Theke und an die Küchenfee,

die uns leckere Steaks zubereitet hat.

Mit diesem Abend verabschieden wir uns vom alten Jahr.

Das neue Jahr wird wieder viele Wettkämpfe und Turniere bereithalten, packen wir es an.

 

29.12.17/ MW


Ligarunde 2017/2018

 

Unsere 1. Luftgewehrmannschaft trat heute bei der SG Buchen an. Mit mulmigem Gefühl ging es an den Wettkampf, da auf 10er Papierstreifen geschossen wurde.

Stephan Schölch begann in der 1 Serie etwas verhalten mit 92 Ringen, ab der zweiten Serie zeigte er dann sein Können und erreichte am Ende ein Ergebnis von 382 Ringen und einen Vorsprung von 6 Ringen auf seinen Gegner. Bei Friedrich Schölch lief es von Anfang an rund, da er schon nach der ersten Serie 6 Ringe vor seinem Gegner lag. Er beendete seinen Wettkampf mit starken 385 Ringen, sein Gegner aus Buchen erreichte 367 Ringe. Xenia Scherer auf Position drei hatte sich leider zwei Tage vor dem Wettkampf am Knie verletzt, was sich während dem Wettkampf mit Schmerzen bemerkbar machte. Trotzdem erreichte sie ein gutes Ergebnis von 376 Ringen. Ihre Gegnerin traf starke 381 Ringe. Für Patrick Joho war der heutige 5 Rundenwettkampf sein Einstieg in die Saison. Durch seine Verletzung konnte er in den letzten Wochen nicht trainieren. Dies war ihm heute keineswegs anzumerken. Er schoss von Beginn an Bärenstark und mit 388 Ringen auch das Tagesbestergebnis. Sein Gegner schoss 373 Ringe. Steffen Kreß haderte am Anfang des Wettkampfes mit vielen knappen 9ern, steigerte sich dann ab der dritten Serie und erreicht ein gutes Ergebnis von 377 Ringen. Seine junge Gegnerin konnte ihm nichts entgegensetzen und schoss 344 Ringe.

Am Ende hieß es 1 : 4 für Eberbach und man konnte sich über einen weiteren Sieg freuen.

 

17.12.17/ kß

Unsere 1. Luftpistolen Mannschaft hatte ihren Wettkampf in Bad Rappenau. Sie mussten mit einer geschwächten Mannschaft antreten, da zwei Stammschützen nicht mit schießen konnten.

Bis auf Dirk Zimmermann, der nur sehr knapp seinen Punkt der Gegnerin abgeben musste, war bei den anderen Schützen sehr schnell klar, das sie bei diesem Wettkampf unterlegen waren. Mit einer 0:5 Niederlage fuhr man nach Hause.

Trotzdem werden unsere Schützen im neuen Jahr wieder angreifen und weiterhin an der Tabellenspitze mitschießen.

 

17.12.2017/ MW


Ligarunde 2017/2018

 

Weiterer Erfolg in der A-Klasse.

Am vergangenen Donnerstag musste die 3.LG-Mannschaft
zu ihrem 4.Rundenwettkampf in Dilsberg gegen deren 1.Mannschaft antreten.Bisher verlustpunktfrei an der Tabellenspitze der A-Klasse machte man sich doch mit gemischten Gefühlen auf den Weg, denn das Schießen auf elektrischen Scheibenzuganlagen auf Papierstreifen gehört mittlerweile zu den eher ungewohnten Schießumständen unserer Schützen.
Dennoch zeigte sich schon beim Probeschießen, dass diese Befürchtung unbegründet war.
Dennis Wäsch auf Position 1 haderte anfänglich etwas mit den knappen Treffern, konnte aber im laufenden Wettkampf seine Führung stabilisieren und gewann mit sehr guten 372 Ringen und 11 Ringen Vorsprung gegen seine Gegnerin.
Thomas Müller ließ sich durch den schnellen Schießrhythmus seiner Gegnerin nicht beirren und konnte sich in seiner letzten 10-Schuss-Serie sogar noch mehrere unglückliche Achter erlauben, gewann trotzdem mit 367 zu 361 Ringen.
Auf der hinteren Position hatte Martin Kreß leichtes Spiel mit seinem Gegner, der ihm nach 10 Wertungsschüssen schon einen 18-Ringe-Vorsprung bescherte. So konnte er befreit weiterschießen und erkämpfte sich ein ausgezeichnetes Ergebnis von 366 Ringen.
Weiterhin ungeschlagen, verlustpunktfrei und einem Durchschnitt von 1108 Ringen pro Wettkampf kann sich die 3.Mannschaft nun in die Weihnachtspause begeben und die letzten zwei Wettkämpfe im neuen Jahr mit breiter Brust angehen.

 

08.12.17/ HPH


Ligarunde 2017/2018

 

Die 1. Luftpistolen Mannschaft trat zu Hause gegen Reichartshausen an.

Auf Position 1 startete Roland Johe der mit 354 Ringen eine gute Leistung abrufen konnte. Gegen seinen sehr starken Gegner, der 369 Ringe schoss, hatte er jedoch keine Chance. Auf Position 2 machte es Dirk Zimmermann spannend. Nach einer schwachen zweiten Serie, schoss er sich wieder näher an seinen Gegner heran. Sein letzter Schuss, eine 10 sicherte ihm mit 346 Ringen und einem Ring Vorsprung den Sieg gegen seinen Gegner. Wolfgang Stadler auf Position drei, lag zu Beginn des Wettkampfes knapp hinter seinem Kontrahenten zurück. Dieser hatte jedoch in seiner dritten Serie einen Einbruch, den Wolfgang für sich nutzte und schließlich mit 349 Ringen zu 346 Ringen seinen Punkt gewann. Auch Michael Brockmann und sein Gegner lieferten sich ein Kopf an Kopf Rennen, welches Michael am Ende für sich entscheiden konnte. Er erzielte ein Ergebnis von 341 Ringen und schlug seinen Gegner mit nur einem Ring Vorsprung. Auf Position 5 startete Ersatzmann Richard Gompf, der sich seinem Gegner knapp mit 4 Ringen geschlagen geben musste. Er verlor mit 306 Ringen zu 310 Ringen. Der Sieg ging somit mit 3 zu 2 Punkten nach Eberbach. Die Luftpistolen Mannschaft ist bisher ungeschlagen und liegt somit auf Platz 1 in der Tabelle der Landesliga Ost.
Im Anschluss an den Wettkampf der Luftpistolen Mannschaft begrüßte die 1. Luftgewehr Mannschaft den KKS Reihen.

Auf Position 1 entwickelte sich eine spannendes Duell zwischen Stephan Schölch und seinem Gegner. Er verlor seinen Punkt mit sehr starken 385 Ringen. Sein Gegner hatte 386 Ringe. Auch Xenia Scherer auf Position 2 schoss stark. Ihr Gegner erwischte ebenfalls einen guten Tag und gewann gegen Xenia mit 387 Ringen zu 384 Ringen. Friedrich Schölch, der dieses mal auf Position 3 antrat zog gleich das Tempo an und schoss sich von Beginn an in Führung und lies seinem Gegner bis zum Schluss nicht den Hauch einer Chance. Er gewann seinen Punkt mit hervorragenden 390 Ringen zu 369 Ringen. Steffen Kreß auf Position 4 begann mit einer soliden 95 Serie, die sein Gegner mir einer 98 Serie konterte. Steffen lies sich nicht beirren und schoss konzentriert weiter. Sein Gegner konnte das anfänglich hohe Niveau nicht halten und musste sich Steffen am Ende mit 375 Ringen zu 378 Ringen geschlagen geben. Auf Position 5 stand Nina Johe, die mit einer starken 96 Serie begann und gleich in Führung ging. Ein Einbruch in der dritten und vierten Serie nutze ihr Gegner um an ihr vorbei zu ziehen. Am Ende verlor Nina mit 366 Ringen zu 376 Ringen.

Der Wettkampf endete somit 2 : 3 für Reihen

Die 2. Luftgewehrmannschaft trat auswärts beim KKS Hirschhorn 1 an.

Marvin Wäsch auf Position 1 trat gegen Holger Kuhn an. Marvin schoss bärenstark und lies Holger keine Chance. Er gewann seinen Wettkampf mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 389 Ringen zu 381 Ringen. Auf Position zwei startete Sascha Küller gegen Alexander Volk. Sascha zog gleich zu Beginn seinem Gegner davon. Nachdem er in der dritten Serie 99 Ringe schoss war ihm der Sieg nicht mehr zu nehmen. Er gewann schließlich mit 381 Ringen zur 361 Ringen. Leon Joho und sein Gegner Felix Bidmon hingegen lieferten sich einen spannenden Wettkampf, den Leon mit einer schwachen letzten Serie und 361 Ringen verlor. Sein Gegner erreichte 365 Ringe.
Die Siegesserie der Mannschaft hält somit an und sie belegt weiterhin den ersten Tabellenplatz in der Kreisoberliga.

Die 4. Luftgewehrmannschaft trät auswärts gegen Spechbach 4 an.

Roman Groß auf Position 1 schoss solide 357 Ringe, musste sich jedoch einem stärkeren Gegner mit 9 Ringen geschlagen geben. Tim Völker und sein Gegner lieferten sich bis zum letzten Schuss ein Kopf an Kopf Rennen. Am Ende gewann Tim seinen Punkt mit einem Ring Vorsprung. Er schoss ein Ergebnis von 337 Ringe. An Position 3 startete Max Kreß, der mit einer 92 Serie loslegte und seinen Gegner zu Beginn unter Druck setzte. In seiner letzten Serie verließ ihn zwar die Konzentration, er konnte jedoch seinen Wettkampf ebenfalls mit einem Ring Vorsprung gewinnen. Er erreichte ein Ergebnis von guten 354 Ringen. Der Wettkampf endete somit 1 : 2 für Eberbach.

 

06.12.17/ kß

 


Ligarunde Auflage

4. Wettkampf KLA  2. Mannschaft

 

Die 2. Mannschaft unseres Auflageteams musste zu Beginn der Rückrunde in der Kreisliga A in Neckargemünd gegen die dortige 1. Mannschaft zum Rückkampf antreten. Eberbach 2 ging als Tabellenführer nach der Vorrunde in diese Paarung. Wie schon im Vorkampf, als alle drei Paarungen erst im Stechen zu Gunsten der Eberbacher entschieden wurden, war auch der Rückkampf wieder dramatisch und wurde erneut erst im Stechen entschieden.  Der Wettkampfverlauf im Einzelnen:

Das Duell auf Position 3 zwischen Hans Grunwald (Neckargemünd) und Werner Gose (Eberbach) konnte letzterer durch 96:100 Ringen in der 2. Serie deutlich zu seinen Gunsten entscheiden und gewann sicher mit 293:297 Ringen. Der 1. Punkt für Eberbach war erreicht.

An Position 1 lieferten sich Gerd Ueberrhein (Neckargemünd) und Reinhard Zahn (Eberbach) ein hochstehendes verbissenes Kopf an Kopf-Schießen, das mit 299:298 Ringen glücklich zum 1. Punkt für Neckargemünd und damit zum Ausgleich führte.

Das Duell auf Position 3 zwischen Jens Gomille (Neckargemünd) und Lothar Braun (Eberbach) war noch dramatischer als die Paarung an Position 2. Nach einem 9er in der ersten Serie lag Jens gegen Lothar nach 20 Schuss mit 199:200 Ringen zurück. Die letzte Serie verlor aber Lothar mit 100:99 Ringen, so dass am Schluss des Wettkampfes beide Schützen 299 Ringen aufwiesen. Wiederum musste ein Stechen zwischen Neckargemünd und Eberbach die Entscheidung bringen. Nach den ersten 3 Stechschüssen, die auf volle Ringe geschossen werden, hatte jeder eine 10 getroffen, so dass der 4. Stechschuss nach Zehntelwertung über Sieg oder Niederlage entscheiden musste. Hierbei setzte sich Lothar mit 10,3:10,4 knapp durch, machte seinem Namen als „Stechmeister“ wieder alle Ehre und führte die 2. Mannschaft des SSV Eberbach damit zum 1:2 Auswärtssieg.

Der SSV Eberbach 2 konnte dadurch seine Tabellenführung in der Kreisliga A  mir 6:2 Punkten knapp vor Moosbrunn 1 (6:2) halten, die ihrerseits ebenfalls 2:1 gegen Spechbach 3 gewannen. Nach der Winterpause steht dann im Januar gegen Spechbach 3 und abschließend gegen Moosbrunn 1 die Entscheidung um den Klassensieg an.

 

WS 051217


Sascha Küller ist neuer Schützenkönig

 

Am Samstag fand unsere traditionelle Königsfeier statt. Nachdem wir 10 Jahre „auswärts“ gefeiert haben, wurde diese nun wieder im Schützenhaus ausgerichtet. Viele fleißige Helfer verwandelten die Luftgewehrhalle in einen gemütlichen und festlich geschmückten Saal. Zur Begrüßung gab es einen kleinen Sektempfang, bevor OSM Patrick Joho die anwesenden Gäste begrüßte.

Nach dem gemeinsamen Essen wurden von der Schiessleiterin Martina Walldorf die bei den Vereinsmeisterschaften erfolgreichen Schützen geehrt.

VM Gewinner

Im Anschluss daran bekamen, wie in den vergangenen Jahren, alle Teilnehmer der Deutschen Meisterschaften 2017 ein Präsent überreicht.

In diesem Jahr erhielten die Teilnehmer einen Rucksack der Firma Anschütz.

Schützen der Deutschen Meisterschaften

Als Begleitprogramm hatte sich der Vergnügungsausschuss wieder ein Schätzspiel einfallen lassen. Erraten werden musste das Gewicht einer Munitionsschachtel, die weniger als 500 Schuss Kleinkaliber-Munition enthielt. Dem genauen Gewicht von 1.728 Gramm kamen dann zwei Teilnehmer mit geschätzten 1.750 Gramm am nächsten. Somit durfte Glücksfee Laura Thanel einen Sieger heraus deuten.

Gewonnen hat Martina Walldorf, gefolgt von Max Kreß und Thomas Müller.

 

Nun kam man zum eigentlichen Höhepunkt des Abends, der Krönung der Schützenkönige.

Neuer Jugendschützenkönig wurde Leon Joho. Ihm zur Seite stehen seine Ritter Roman Groß und Tim Völker.

 

Der Jugendpokal ging an Max Kreß.

 

Neuer Schützenkönig ist Sascha Küller, der von seinem Vorgänger Jens Müller die Königskette überreicht bekam.

Erster Ritter ist Patrick Joho, zweiter Ritter Lothar Braun.

Die von Richard Schwab gestiftete Königsscheibe wurde an Martin Kreß überreicht.

Am Ende gab es dann natürlich auch wieder eine Tombola mit vielen tollen Preisen.

29.11.17 kß


Ligarunde Auflage

4. Wettkampf KOL 1. Mannschaft

 

Die 1. Mannschaft unseres Auflageteams musste zu Beginn der Rückrunde in der Kreisoberliga in Spechbach gegen die dortige 1. Mannschaft zum Rückkampf antreten. Eberbach 1, als Titelverteidiger in die diesjährige Ligarunde gestartet, blieb auch in diesem Rückkampf das Pech treu und musste sich wieder mit 1:2 geschlagen geben. Der Wettkampfverlauf im Einzelnen:

Gabi Hammer-Zeitler (Eberbach) traf an Position 1 auf Hans-Jürgen Kopietz (Spechbach) und lag nach 2 Serien mit 198:199 Ringen zurück. Mit der letzten 100er Serie gelang ihr ein Gesamtresultat von 298 Ringen und musste danach auf den deutlich langsamer schießenden Gegner auf den Ausgang dieser Paarung warten. Hans-Jürgen machte es spannend und schoss abschließend 9 Zehner. Der letzte Schuss musste die Entscheidung bringen; eine 10 zum Sieg oder eine 9 zum Stechen. Nach eigener Aussage hoch nervös brachte er zum Leidwesen der Eberbacher eine 10,0 ins Ziel und verbuchte mit 299:298 Ringen den ersten Punkt für Spechbach.

An Position 2 kam es zur Wiederholung der Paarung aus dem Vorkampf mit Wulfrin Schatz (Eberbach) gegen Norbert Brunner (Spechbach). Wulfrin ließ wie im Vorkampf nichts anbrennen, gewann mit 300:297 Ringen und konnte für Eberbach zum 1:1 Gesamtstand ausgleichen.

Das Duell auf Position 3 zwischen Klaus Bickel und Georg Wolf war nach den Ergebnissen der bisherigen Wettkämpfe schwer vorherzusagen. Ob es an den Problemen mit den Scheibentransportband während des Probeschießens am Stand von Klaus Bickel lag, blieb abschließend unklar; auf jeden Fall kam Klaus in diesem Wettkampf gar nicht zurecht und verlor mit 290:299 Ringen klar.

Somit stand der Sieg von Spechbach 1 mit 2:1 Punkten fest. Der SSV Eberbach 1 muss damit die Mission Titelverteidigung endgültig ad acta legen und liegt mit 2:6 Punkten vorerst auf dem vorletzten Platz der Kreisoberliga. Aber die Mannschaft ist zuversichtlich, nach der Winterpause im Januar gegen Spechbach 2 die restlichen Punkte für den Klassenerhalt zu erzielen und hat sich weiter vorgenommen, im abschließenden Ligawettkampf dem derzeitigen Tabellenführer Brombach 1 noch „ein Bein zu stellen“.

27.11.17/ WS


Kreisschützenball 2017

Am 11.11.17 fand der diesjährige Kreisschützenball in Hirschhorn statt. Wir waren mit unserer Fahne und 11 Personen vertreten.

Ein Höhepunkt waren die Ehrungen. Bei den Kreismeisterschaften 2017 erreichten wir mit 15 Gold, 8 Silber und 4 Bronzemedaillen den zweiten Platz in der Gesamtwertung hinter Spechbach.

Bei den Rundenwettkämpfen 2017 konnten wir in den Disziplinen Luftgewehr, Luftgewehr-Auflage und Kleinkaliber-Auflage jeweils einen Wanderpokal mit nach Hause nehmen.

Zum Ende der Veranstaltung wurden dann die Kreiskönige bekanntgegeben.

Neuer Kreisjugendkönig ist Sebastian Blask (SSV Eberbach) mit seinem 1. Ritter Tim Völker (SSV Eberbach)

In der Schützenklasse wurde Friedrich Schölch (SSV Eberbach) 1. Ritter.

 

12.11.17 kß


Liga Runde 2017/ 2018

Am Freitag, dem 10.11.17 fanden in Spechbach die Runden-Wettkämpfe der 2. und 3. Luftgewehrmannschaft statt.

Für Eberbach 2. gingen Nina Johe, Marvin Wäsch und Leon Joho an den Stand.

Auf Position 1 startete Nina Johe die zu Beginn Probleme hatte die Schüsse präzise ins Ziel zu bekommen und lag nach der ersten Serie (91) mit 4 Ringen zurück. Ab der 2. Serie fand sie ihren Rhythmus und schoss sich mit einer 97 Serie mit 5 Ringen in Führung. Sie ließ sich diesen Vorsprung bis zum Ende nicht mehr nehmen und beendete Ihren Wettkampf mit 381 Ringen zu 361 Ringen und gewann somit den ersten Punkt für Eberbach 2. Auf Position 2 trat Marvin Wäsch an. Zu Beginn sah man ein spannendes Duell auf Augenhöhe. Dieses Duell hielt allerding nur eine Serie an, da Marvin sich in der zweiten Serie mit 96 Ringen im Vergleich zur ersten Serie 94 Ringe steigern konnte. Nach der Hälfte lag Marvin mit 12 Ringen in Front. Diesen Vorsprung baute er bis zum Schluss kontinuierlich aus. Er gewann mit 378 Ringen zu 357 Ringen sein Duell. Auf Position 3 schoss Leon Joho, der obwohl er nicht seine gewohnte Leistung abrufen konnte, jedoch von Beginn an seinen Gegner kontrollierte. Er lag nach der ersten Serie bereits 6 Ringe vor seinem Gegner (90 zu 84). Leon konnte sich im Wettkampf jedoch noch steigern und beendete mit einer 93 Serie seinen Wettkampf. Am Ende hieß es dann 364 Ringe zu 339 Ringen.

Eberbach 2 gewann somit den 2. Wettkampf gegen Spechbach 3 souverän mit 3 zu 0 Punkten.

 

Auch Eberbach 3 macht mit den Gegnern kurzen Prozess.

Auf Position 1 stand Dennis Wäsch der an diesem Abend in hervorragender Form war. Er beeindruckte mit einer konstanten Leistung über den gesamten Wettkampf hinweg. Bereits nach der ersten Serie betrug sein Vorsprung 8 Ringe (92 zu 84). Diesen Vorsprung baute er Schuss für Schuss weiter aus, bis es am Ende 376 zu 329 hieß. Thomas Müller startete auf Position 2 ebenfalls souverän mit einer 92 Serie in den Wettkampf. Er dominierte ebenfalls von Beginn an seine Gegnerin, die bereits nach der ersten Serie 9 Ringe zurücklag. Thomas Müller steigerte sich sogar noch und beendete seinen Wettkampf mit einem starken Finish von 95 Ringen und einem Endergebnis von 372 Ringen. Seine Gegnerin hatte 345 Ringe. Auf Position 3 trat Karin Kreß an. Sie zeigte zu Beginn etwas Nervosität und dadurch entwickelte sich in der 1. Serie ein knappes Duell. Nach den ersten 10 Schuss lag Karin Kreß mit 1 Ring zurück (87 zu 88). Sie konnte sich allerding im Laufe des Wettkampfes kontinuierlich steigern und gewann so ab der 2. Serie die Oberhand. Sie siegte mit einem Vorsprung von 23 Ringen. Am Ende hieß es 363 zu 340 Ringe.

Somit siegte auch Eberbach 3 gegen Spechbach 4 klar mit 3 zu 0 Punkten.

Eberbach 4 musste in Dilsberg ihren 2 Wettkampf gegen Dilsberg 1 bestreiten

Von Beginn an wusste man, dass dies eine schwere Aufgabe werden würde, da unsere 4 Mannschaft ausschließlich aus Jugendschützen bestand. Roman Gross auf Position 1 startete verhalten mit einer 83 Serie, somit geriet er gleich zu Beginn mit 8 Ringen in Rückstand. Obwohl Roman sich im Verlaufe des Wettkampfes noch steigern konnte, reichte es am Ende nicht für einen Punkt. Er verlor Serie für Serie an Boden, da seine Gegnerin an diesem Abend zu jederzeit die Situation im Griff hatte. Er beendete seinen Wettkampf mit 344 zu 358 Ringen. Auf Position 2 stand Max Kreß, der seinen ersten Auswärtswettkampf bestritt. Seine starke Nervosität zeigte sich klar in der ersten Serie. Er konnte sich zwar etwas steigern hatte aber gegen seine starke Gegnerin nicht den Hauch einer Chance. Am Ende betrug der Rückstand 38 Ringe. Er beendet seinen Wettkampf mit 321 Ringen, seine Gegnerin hatte 359 Ringe. Tim Völker bestritt ebenfalls seinen ersten Auswärtswettkampf, er konnte diesen allerdings erfolgreicher gestalten. Tim behielt die Nerven in einem Anfangs starken Duell. Nach der Hälfte lag er mit 3 Ringen in Führung. Durch eine sehr starke zweite Hälfte konnte er seinen Vorsprung auf 18 Ringe ausbauen. Am Ende hieß es 348 zu 330 Ringe, was den einzigen Punkt für Eberbach bedeutete. Obwohl Tim auf Position 3 einen Punkt holte, war an diesem Abend gegen stark aufgelegte Dilsberger kein Kraut gewachsen.

13.11.17/ kß


Liga Runde 2017/ 2018

 

In dieser Woche fanden die zweiten Runden-Wettkämpfe in der Landesliga Ost statt.

Die 1. Luftpistolen Mannschaft musste auswärts gegen die SGI Mosbach antreten.
Schon nach der Hälfte des Wettkampfes zeichnete sich ein Sieg der Eberbacher Schützen ab.
Am Ende hieß es dann 1 : 4 für Eberbach.

Auf Position 1 startete Michael Brockmann der an diesem Tag nicht seine gewohnte Leistung abrufen konnte mit 329 Ringen, sein Gegner hatte 348 Ringe. Auf Position 2 holte Roland Johe mit einer bärenstarken 3 Serie (94 Ringe), als Tagesbester seinen Punkt mit 352 Ringen zu 303 Ringen. Dirk Zimmermann konnte sich nach einem schwachem Beginn in der zweiten Hälfte noch steigern und gewann seinen Punkt mit 343 Ringen zu 337 Ringen. Frank Zimmermann auf Position 4 startete nach einer ersten schwachen Serie eine phänomenale Aufholjagd und sicherte den Punkt mit einem Vorsprung von starken 7 Ringen mit 347 Ringen zu 340 Ringen. Position 5 hatte Wolfgang Stadler, der seinem Gegner zu keiner Zeit eine Chance ließ. Er gewann mit 348 Ringen zu 307 Ringen und machte den 1 : 4 Sieg komplett.

Die 1. Luftgewehr Mannschaft trat zu Hause gegen den SV Diana Eschelbach an.
Auf Position 1 entwickelte sich eine spannendes Duell zwischen Stephan Schölch und seinem Gegner. Er gewann seinen Punkt mit sehr starken 388 Ringen. Sein Gegner hatte 384 Ringe. Auch Friedrich Schölch auf Position 2 schoss stark und verlor aufgrund einiger Startschwierigkeiten mit 383 Ringen zu 384 Ringen. Xenia Scherer auf Position 3 zog gleich zu Beginn das Tempo an und schoss sich mit einer 99 Serie mit 5 Ringen in Führung. Sie kontrollierte ihren Gegner bis zum Schluss und gewann mit hervorragenden 386 Ringen zu 372 Ringen. Auch Steffen Kreß auf Position 4 begann mit einer starken 99 Serie und setzte somit seinen Gegner unter Druck. Am Ende erzielte er sehr gute 388 Ringe. Sein Gegner hatte 377 Ringe. Sascha Küller gewann mit 370 Ringen seinen Punkt, da er nach einer schwachen ersten Hälfte doch noch zu seiner normalen Form fand. Sein Gegner erreichte 363 Ringe. Der Wettkampf endete somit 4 : 1 für Eberbach.

Auch der zweite Wettkampftag war für beide Landesliga Mannschaften ein großer Erfolg. Man konnte sich sogar im Vergleich zum Wettkampfauftakt nochmal steigern.

Die 2. Auflage Mannschaft musste zu Hause gegen den SSV Spechbach 3 antreten. Schon nach der ersten Serie zeichnete sich ein Sieg für unsere Mannschaft ab. Am Ende hieß das Ergebnis 3 : 0 für Eberbach. Für uns traten Lothar Braun, Reinhard Zahn und Klaus Bickel an. Alle Schützen schossen einheitlich hervorragende 299 Ringe.

 

06.11.17/ kß

Ausflug zur Brauerei Faust

Die Brauerei Faust hatte unseren Verein schon länger zu einer Besichtigung eingeladen.

Am 05.11.2017 war es dann soweit. 30 Teilnehmer fuhren mit dem Bus in das schöne Miltenberg am Main, wo die Brauerei ihren Sitz hat.

Nach einer herzlichen Begrüßung und einem Film stärkten wir uns mit Weißwürsten, Brezeln und natürlich dem leckeren Bier.

Danach durften wir unter einer tollen Führung, die Brauerei besichtigen.

Wir haben viel Interessantes über die Braukunst und den Familienbetrieb Faust erfahren.

Es war ein schöner Nachmittag, kurzweilig und sehr harmonisch.

Nach einer angenehmen Rückfahrt, waren sich alle einig, dass solche Ausflüge öfter statt finden sollen.

06.11.2017/ MW


Landeskönig 2017

 

Am Samstag, den 28.10.2017 fand in St. Leon Rot der diesjährige Landeskönigsball statt.

Wir hatten einen schönen Abend, mit einem abwechslungsreichen Programm und gutem Essen.

Die Spannung wurde hochgehalten bis zum Schluss des Abends.

Nach der Proklamation der Könige stand fest. Karin Kreß wurde in diesem Jahr, mit dem drittbesten Schuss, 2. Hofdame.

Wir gratulieren ganz herzlich.

 

 

 

 

 

29.10.2017/ MW


Beginn der Liga Runde 2017 / 2018

 

In dieser Woche fanden die ersten Runden-Wettkämpfe in der Landesliga Ost statt.

Die 1. Luftpistolen Mannschaft trat zu Hause gegen den KKS Hüffenhardt an.
Schon nach der Hälfte des Wettkampfes zeichnete sich ein Sieg der Eberbacher Schützen ab.
Am Ende hieß es dann 5 : 0 für Eberbach.

Auf Position 1 startete Dirk Zimmermann mit 346 Ringen, sein Gegner hatte 338 Ringe. Auf Position 2 holte Michael Brockmann seinen Punkt mit 359 Ringen zu 349 Ringen. Auch Roland Johe hatte seinen Gegner jederzeit im Griff und gewann mit 359 Ringen zu 343 Ringen. Steffen Kreß auf Position 4 lag nach der Hälfte des Wettkampfes zurück, konnte sich jedoch in der zweiten Hälfte stark steigern und gewann seinen Punkt mit 329 Ringen zu 311 Ringen. Position 5 hatte Wolfgang Stadler, der es ebenfalls etwas spannend machte. Auch er kam erst in der zweiten Hälfte an seinem Gegner vorbei und machte den 5 : 0 Sieg mit 341 Ringen zu 335 Ringen komplett.

Die 1. Luftgewehr Mannschaft trat auswärts gegen den KKS Hüffenhardt an.
Auf Position 1 ließ Stephan Schölch seinem Gegner keine Chance. Er gewann seinen Punkt mit sehr starken 389 Ringen. Sein Gegner hatte 378 Ringe. Auch Friedrich Schölch auf Position 2 schoss stark und gewann mit 386 Ringen. Damit hatte er 2 Ringe Vorsprung auf seine Gegnerin. Steffen Kreß auf Position 3 gewann mit drei Ringen Vorsprung gegen seine Gegnerin und erzielte 379 Ringe. Sascha Küller verlor mit 371 Ringen seinen Punkt, trotz einer 98 letzten Serie. Für Xenia Scherer auf Position 5 war es der erste Ligawettkampf überhaupt. Sie zeigte keine Nerven und schoss sehr gute 382 Ringe. Ihren Gegner setze sie damit so unter Druck, dass er im letzten Schuß eine 8 schoss und es zu einem Stechen kam. Beide hatten ein Ergebnis von 382 Ringen. Auch im Stechen behielt Xenia die Nerven und machte mit einer 10 den 4. Punkt für ihre Mannschaft. Ihr Gegner erzielte eine 9.
Der Wettkampf endete somit 4 : 1 für Eberbach.

Das war ein rundum gelungener Wettkampfauftakt beider Landesliga Mannschaften.

kß 12.10.2017


Deutsche Meisterschaften

Am Wochenende gingen die diesjährigen Deutschen Meisterschaften in München zu Ende.
Insgesamt gingen 11 Schützinnen und Schützen für den SSV Eberbach an den Start, darunter
6 Jugendliche.

Den Anfang machte Steffen Kreß in der Juniorenklasse A mit der Disziplin KK 3×40.
Nach 3 Stunden Wettkampf erreichte er ein Ergebnis von 1.098 Ringen und belegte damit den
26. Platz. Im Luftgewehr 60 Schuss Programm kam er auf 569 Ringe, was für ihn Platz 60 bedeutete.
In seiner letzten Disziplin KK 3×20 konnte er nochmal alle Reserven aus sich herausholen und
schoss sich mit guten 552 Ringen auf Platz 26 von 54 Schützen.

Leon Joho ging in der Jugendklasse im KK 60 Schuss Liegend an den Start und schoss starke 578
Ringe, die ihn auf Platz 10. brachten. Mit seinen Mannschaftskolleginnen Larissa Weindorf (584 Ringe,
Platz 10.) und Sarah Schendel (566 Ringe, Platz 52.) reichte dies in der Mannschaftwertung für Platz 9.
Annika Ruff (572 Ringe, Platz 44.) und Nina Lapszies (563 Ringe, 63 Platz) vervollständigten die guten
Ergebnisse unserer Jugendlichen.

Im Damenbereich konnte unsere Zimmerstutzen-Mannschaft einen guten 5. Platz erreichen. Nina Johe
schoss von Ihrer Mannschaft das beste Ergebnis mit 273 Ringen und konnte sich Platz 18 sichern. Ihre
Kolleginnen Karina Schneider und Chantal Kaucher erreichten 270 und 269 Ringe.

In der Herren-Altersklasse ging Thomas Müller zum ersten Mal mit dem Zimmerstutzen in München an
den Start. Trotz Nervosität erreichte er gute 264 Ringe, die für ihn Platz 55 bedeuteten. Karin Kreß
erreichte in der gleichen Disziplin in der Damen Altersklasse 261 Ringe und kam auf Platz 22.

Zwei unserer Schützen traten mit Mannschaften für andere Vereine bei den Deutschen Meisterschaften an.
So auch Kerstin Liebsch, die mit dem Luftgewehr starke 375 Ringe für den KKS Ispringen erreichte und
mit der Mannschaft auf den 7. Platz kam.

Leon Joho schoss im Luftgewehr 368 Ringe für Kronau und im KK 3×20 für den SSV Karlsbad 520 Ringe.